Total verkalkte Duschamatur - wie reinigen?


Die Dusche in unserer Wohnung ist ca. 25 Jahre alt. Die üblichen Flecken in Fugen und Ecken hoffe ich, mit einem Dampfreiniger, den ich mir morgen ausleihen möchte (muss da eigentlich noch ein Zusatzmittel rein oder reicht der pure Dampf aus?) entfernen zu können.
An der Edelstahlmischbatterie hat sich jedoch von unten eine dicke, grünliche Kalkschicht gebildet, die eklig aussieht. Ich habe es schon mit Essigreiniger, Scheuermittel, Bad- und Powerreiniger versucht, alles ohne Erfolg. Erschwerend kommt hinzu, dass sämtliche Mittel nicht halten - die Schwerkraft ist schuld ;)
Was kann ich bloß noch versuchen, um diese fiesen Flecken zu entfernen??


du nimmst Antical und ein Papiertuch aus der Küche.
sprühst alles ein wickelst das Tuch drum und sprühst es nochmal ein.
einige zeit so lassen und alles nochmal.
bei dieser Kalkschicht könntest du es sicher nochmal machen müssen.

oder!
nimm eine Zahnbürste und schrubbe es gleich mit Antical weg, also in eine Tassen und immer wieder.
kommt jetzt nur drauf an wie lange du dich da hinstellen möchtest.

wobei ich auch erstmal das meiste vorsichtig abklopfen würde, dann ist es in der Hälfte der zeit weg. :wub:


Wenn Du was abschrauben kannst oder die Brause lege in ein Gefäß mir Essigwasser über Nacht sonst wie schon berichtet mit einem Tuch umwickeln. Die Duschwand schrauben wir ab und stellen sie in die Wanne mal so und dann mal umdrehen bis alles erweicht ist. Wenn Du sprühst mit Kalklöser immer wieder breit wischen das es haftet so läuft es nicht runter. Mal mit Gel versuchen. Und dann am nächsten Tag abwaschen mit Dampf müsste es prima gehen.


Ich habe Dampfreiniger bisher immer OHNE Zusatzmittel benutzt. Ich weiß auch gar nicht, ob da überhaupt was rein darf. (Wie beim Bügeleisen) Frag doch einfach mal beim Verleiher und/oder schau in der Bedienungsanleitung nach. Wenn die betroffenen Stellen längere Zeit nicht vernünftig gereinigt wurden würde ich sie vorbehandeln bzw entsprechende Mittel einwirken lassen. Evtl auch über Nacht.
Auch die Armatur würde ich, (wie schon vorher gesagt) Küchenpapier mit Reiniger drauf drum wickeln, über Nacht vobehandeln. Falls du den genannten Reiniger nicht da hast kannst du´s auch mit Zitronenscheiben nach dem gleichen Prinzip versuchen. und falls du keine da hast frag doch mal bei den Nachbarn. :augenzwinkern: Also wie gesagt, alle Stellen vorbehandeln und dann mit dem Dapfreinger ran. Die Mischbatterie würde ich auch mit Dampf behandeln. Aber wie immer: vorsichtig anfangen (kleinste Stufe) und langsam steigern. Vieleicht mußt die ganze Prozedur auch mehrmals machen bis du den gewünschten Erfolg hast. Frohes Schaffen!!!


Hallo und danke für die Tipps!

Meinst Du mit abklopfen wirklich abklopfen, also mit dem Hammer?



Kostenloser Newsletter