Umwelt: Was ist euch wichtig?


Das Thema Umwelt umfaßt für mich sowohl den Umgang im Miteinander als auch den Umweltschutz. Mich würde interessieren: was ist EUCH wichtig, worauf kommt´s für EUCH an?
Lg

Bearbeitet von Türklinke am 15.01.2011 02:10:28


Wichtig ist für mich, dass meine eventuellen Enkelkinder in einer sauberen Umwelt aufwachsen.
Ich will ihnen nicht mit Mundschutz begegnen.

Das heißt für mich, dass ich so wenig Müll produziere wie möglich. Das ich mein Auto auch mal stehen lasse. Ich muss nicht zum 500 m weit entfernten Bäcker oder Briefkasten mit dem Auto fahren. Dafür habe ich Füße.
Auto nur um zur Arbeit zu kommen und die Einkäufe reinzuholen. Und leider meine Eltern zu besuchen. Der Rest gehört der reinen Muskelkraft.
Gerne nehme ich auch die öffentlichen Transportunternehmen. Bus und Bahn fährt regelmäßig.

Vorsichtiger Umgang mit dem Wasser. Nicht täglich 30 min duschen, obwohl mir das Gefällt.
Nicht täglich Strom verschwenden. Kerzen tun es auch.
Muss ich wirklich noch ein ach so aktuelles Gerät im Hause haben, wenn ich mich auch mit manuellen Hausmitteln / Geräten bedienen kann? Zb. Dosenöffner oder Küchenmaschine / Schneebesen.
Kaffemaschine habe ich nicht. Wasserkocher ist effektiver und die Kaffeekanne steht auf einem Stövchen.
Das der Handgebrühte Kaffee besser schmeckt, ist vielleicht geschmackssache. Wir mögen ihn halt so.

Muss ich wirklich eine in Folie eingewickelte Gurke oder Bananen kaufen? Die haben doch schon von Natur aus eine Verpackung drum.
Muss ich wirklich Kartoffelsalat im Eimer kaufen? Das kann ich leckerer selbst und in meiner eigenen Schüssel. Die schmeiße ich hinterher auch nicht weg.

Erdbeeren im Dezember kaufen? Niemals. Die wachsen hier nicht im Winter.

Das war nur ein kleiner Auszug. Ich kann dir noch mehr liefern. Warte aber auf die anderen. Mal sehen, was die zum Umweltschutz beitragen.

Ach ja: was machst du denn so??? Nur mal so frag.

Edit: das die "Bahn" nun rot markiert ist, lag nicht in meinem Sinne.

Bearbeitet von Eifelgold am 16.01.2011 16:45:10


Jaaaa: bevor ich zu dem Thema 'was loslasse, möchte ich auch ganz gern wissen, was der Fragesteller denn so "macht".
Nicht, daß ich da kostenlos für ein Umfrage-Institut tätig werde... :rolleyes: .- Habe ich lange genug "ehrenamtlich" getan.

Liebe Grüße...Isi


Isi, das war auch mein erster Gedanke gewesen, als ich heute Morgen die Frage las. War nun doch neugierig, wer und wie der/die reagiert hatte.
Denn schon die Formulierung hatte für mich was, Gott ja, Formelhaftes.

Sind wir jetzt die zutiefst Argwönischen? Und verzweifeln an der Menschheit? - Da rühme ich mir Eifelgold, die unbeirrt (keine Ironie!) am Guten im Menschen glaubt. :blumen: Ehrlich, aber ich kanns nicht (mehr). :ph34r:

BIn gespannt, ob - nein!! Sieh doch mal!! - Der Name "Türklinke" sagt doch schon alles!! Macht bequem vom Sofa aus eine Umfrage statt Türklinken putzen gehen zu müssen... rofl
Fällt mir gerade eben so ein. :pfeifen:


Dahlie und Isi: gesundes Mißtrauen ist sicher gut, aber klickt doch mal auf den Namen, dann seht ihr auch, das Türklinke schon Tipp´s eingestellt hat, ich denke also es ist okay hier zu schreiben. Wobei mich natürlich Ihre Ideen auch interessieren.

Ich trenne Müll, bin sparsam mit Putzmitteln und laufe überwiegend. Mein Garten ist ein kleinen Biotop mit "wilden Ecken", da wohnen Vögel, Igel und Eichhörnchen.


Pumukel, der Du so gern und gut schlichtest - eine gute Mutti eben, :blumen: - ich bleibe aber trotzdem skeptisch; mal sehen was Türklinke selbst dazu sagen wird...
Ich müsste eigentlich schon Hornhaut auf der Nase haben, so oft bin ich im Laufe des Lebens darauf gefallen, nur, dort wächst keine, und die Nase bleibt empfindlich. :wacko: Von daher ist eine solche Reaktion meinerseits einfach eine, vllt. manchmal unangebrachte, Art des Selbstschutzes. :(


Ach, mein liebes Pumukelchen...Gott erhalte Dir den Glauben an das Gute im Menschen!- Weißt Du, wie wunderbar man Menschen manipulieren kann?- Ist garnicht so schwer...!- Vorsicht heißt bei mir die Mutti der Porzellankiste :huh: .

Und an mein Lieblings-Sternenblümelein bei FM: komm mal rüber, ich rubble die Hornhaut von Deiner Nasenspitze...gaaaanz saaanft ;)

Ich warte....und schreibe dann ggfs. :)

Liebe Grüße...Isi


Nein, ihr braucht euch wirklich keine Sorgen machen! Ist nur persönliches Interesse.
Mache mir in der letzten Zeit öfter Gedanken darüber. Auch angestossen durch einige Diskussionen bei FM.
Zum Thema Miteinander:
Mir ist zB aufgefallen, daß einige Diskussionsteilnehmer einen unschönen Ton an den Tag legen. Das finde ich schade. Ist doch eigentlich viel einfacher, wenn man freundlich miteinander umgeht. Klappt bei mir leider auch nicht immer. :pfeifen: Aber ich versuche nach dem Motto zu handeln:
Lachen ist die Beste Art dem Gegner die Zähne zu zeigen.
Und in Bezug auf Umweltschutz:
Ich versuche auch im kleinen Rahmen was für unsere Umwelt zu tun. Das fängt damit an, daß ich versuche möglichst viele regionale bzw saisonale Produkte zu kaufen. Und ich versuche unnötige Extra-Fahrten mit dem Auto zu vermeiden. Aber es gibt ja auch ganz viele andere Dinge, die man tun kann.
Deshalb wollte ich einfach mal wissen, wie andere das sehen.
Lg
Ps. habe auch schon ausführlicher über meine Meinung beim Thema "Welthemd" und "Papier sparen, Müll vermeiden,..." geschrieben.

Bearbeitet von Türklinke am 17.01.2011 18:54:49


Nun gut, nun denn... :)

Umfeld-Pflege: grundsätzlich bin ich freundlich und höflich zu meinen Mitmenschen.- Rücksichtnahme ist selbstverständlich.- Erwarte ich aber auch im Kehrverhältnis.- Sonst gibt's dahingehend bei mir auch einen "Klimawandel".- Der Ton ist leider im Allgmeinen eher in Richtung 'nächste Eiszeit' in vielen Bereichen.

Umweltschutz: Pkw-Fahrten werden kompensiert; nicht 30 x am Tag rausfahren für Peanuts (hatten wir eine Nachbarin, die das machte!).- Wasser wird gezielt verbraucht, und nicht verplempert.- Emissionen (z.B. Holz/-Kohleofen)anderer Art haben wir keine, die wir auch selbst regulieren könnten.- Einzig werden wir den Knoblauchverzehr niemals einschränken! :P - Verpackungsmüll wird vermieden, bzw. dort belassen, wo er herstammt.- Plastiktüten kaufe ich grundsätzlich keine, entweder werden die Gratistüten verwahrt, oder aber ich benutze Stofftaschen und Körbe.- Einwegflaschen oder Dosen etc. kaufe ich so gut wie garnicht.- Joghurt im Pfand-Glas.

Was mich enorm stört, ist vermeidbarer Lärm jedweder Art.- So ist es für mich unbegreiflich, warum nun so viele Gartenarbeiten, die sonst mit der Hand erledigt wurden, nur noch mit Motor-betriebenen Teilen getätigt werden.- Da sind vor allen Dingen diese unsäglichen Laubpüster! :labern: - Bei jeder Geräuschentwicklung sollte man doch auch bedenken, daß Einen selbst so einige Dinge stören würden.- Auch hier gilt: Rücksicht nehmen!

Das war's so, was mir einfällt...Gruß...Isi


Isi und Dahlie: ihr habt ja rechjt, aber wenn jemand hier schon mehr geschrieben hat, spricht das doch schon für sich. Aber Vorsicht ist trotzdem immer angebracht, da habt ihr sicher recht. Vieleicht fehlt mir da auch ein wenig die Netz-Erfahrung, bin ja erst seit August 10 "Drin".

Übrigens fällt mir zum Umweltschutz noch ein: alles benutzen bis es nicht mehr verwendbar ist. Alte Kleidung die nicht mehr für die Sammlung taucht gibt prima Putzlumpen :D wie früher bei Oma, muß ja nicht für den Esstisch sein, aber für groben Schmutz oder Ekel-Ecken ideal.


Sollten Freundlichkeit und Höflichkeit nicht grundsätzlich für jeden selbstverständlich sein??? :keineahnung: Mich macht es traurig, dass soviel davon immer mehr verloren geht. :heul:
Sollten wir nicht alle öfter mehr Herz zeigen?

Für den Umweltschutz laufe ich öfter mal zu Fuß. Ich trenne den Müll und nehme möglichst umweltfreundliche Reinigunsmittel.

@Türklinke: Lachen ist die beste Art dem Gegner die Zähne zu zeigen. Das gefällt mir.

Bearbeitet von Blattlaus am 17.01.2011 22:52:31


Das ist ja mal ein Super Beitrag, leider geht es den meisten wie Dir und mir, in der "Wirklichen" Welt klappt das,
Daheim leider nicht. Es fängt mit Kleinlichkeiten an und endet im totalen Desaster. Schön zu hören das es nicht nur mir so
geht und andere die Gleichen Probleme haben. Umwelt findet findet im kleinen statt, bei der Kippe aus dem Autofenster.
Bin Nichtraucher, sehe es aber Täglich auf der Autobahn, das ist hier in Berlin besonders schlimm.

Schön das nicht alle so abgestumpft sind.

:blumen:


@ langerhans, das sehe ich ähnlich, sehe auch tag für tag das sich menschen, angeblich für irgenetwas stak machen und privat ganz anders sind und nur was vorspielen. schade! :ph34r: :ph34r: :ph34r: :ph34r: :ph34r:



Kostenloser Newsletter