Comdirect de "kostenloses" Girokonto: Angebot seriös?


Huhu,

ich suche für mich, nach endloser Quälerei mit der Sparkasse eine neue Bank wo ich ein ein Konto eröffnen kann, hab einfach kein Bock auf dieses geballte Inkompetenzteam der Tussen am Schalter zu sehr auf die Nerven. :labern:

Ein bekannter ist bei der Commerzbank, nur hab ich mich im Internet "schlau" rofl gemacht und bin dabei auf *** Link wurde entfernt *** gestoßen, nachdem Testbericht hab ich doch eher weniger Lust darauf.

Hab dann weiter nach Girokonten gesucht, dabei hab ich dann die Comdirect Bank auf *** Link wurde entfernt *** :blink: gefunden.

Habt ihr Erfahrung mit dem "kostenlosen" Girokonto der comdirect Bank?

Finde auf *** Link wurde entfernt *** irgendwie nur gutes ? Würde mich wenn wenn Ihr mir Empfehlungen oder Tipps geben könntet, keine Lust nochmal auf ein Inkompetenz Team zustoßen!

Gruß


Das ist ja ein riesengroßes Wunder, dass du auf der Seite der Comdirekt nur positives über das Comdirekt-Konto findest... :blink:

Ich hatte so ein Konto mal eine Zeit lang, habe es aber nie genutzt.
Direktbanken finde ich sowieso immer etwas suspekt, da man nie einen einzelnen Ansprechpartner greifen kann, wenn man ein Problem hat. Entweder, sie lassen nur Emailkommunikation zu oder man landet in einem Callcenter.
Außerdem weiß man nie so genau, wie seriös diese Direktbankanbieter wirklcih sind und ob die Zinsen garantiert sind und was passiert, wenn die Bank pleite gehen sollte.
Mir ist bei Girokonten wichitg, dass ich möglichst viele Automaten kostenlos nutzen kann. Inwiefern das die Direktbanken bieten, muss man halt rausfinden.

Dann schon lieber zu den "Traditionshäusern", bei denen man zwar möglicherweise eine inkompetente Nudel am Schalter stehen hat, aber auch immer einE FilialleiterIN greifbar ist.

Bearbeitet von Cambria am 11.03.2011 13:30:32


Danke für die schnelle Rückmeldung, das mit den Tussen, ist auch nur der Eisberg von allem, ist ein wenig komplexer und wollte euch damit nicht langweilen, jedoch steht mein Entschluss weg, werde mein Konto dort schliessen.


- Was genau sind die Direktbanken?
- Welche Banken würdest du empfehlen.


Zitat (Mamakind @ 11.03.2011 13:31:44)
Danke für die schnelle Rückmeldung, das mit den Tussen, ist auch nur der Eisberg von allem, ist ein wenig komplexer und wollte euch damit nicht langweilen, jedoch steht mein Entschluss weg, werde mein Konto dort schliessen.


- Was genau sind die Direktbanken?
- Welche Banken würdest du empfehlen.

Direktbanken haben (meistens) keinen Filialbetrieb und alles läuft über Post oder Email.

Ich bin seit Jahren bei verschiedenen Sparkassen (umzugsbedingt) und war bislang immer zufrieden - würde also wieder eine Spaßkasse empfehlen.

Wenn man will, macht man Onlinebanking und hat dann mit den Schalterbediensteten auch nicht mehr Kontakt als wenn man bei einer Direktbank wäre. Allerdings kann man hingehen, wenn etwas schief gelaufen ist und im persönlichen Gespräch Dinge klären.
Ich hatte zB mal eine finanzielle Durststrecke. Mein Konto hat mir damals noch keinen Dispo erlaubt. In einem persönlichen Gespräch konnte ich dem Angestellten darlegen, dass ich innerhalb von 5 Wochen wieder Lohneingänge haben werde und habe für die Zeit bis dahin einen Dispo auf Kulanz bekommen. Alles lief glatt :)

Bearbeitet von Cambria am 11.03.2011 13:37:54


bin seit über 20 Jahren bei der Sparda, bisher keine Probleme... :P


hmm danke für die Seite.

Zitat
Und bei der comdirect: wirbt mit VISA-Card, kriegste als Neukunde aber nur mit 3 Sternchen )***, siehe AGB
und selbst den Dispo musst du dir "erbetteln"


Finde ich nicht wirklich gut, belese mich gleich mal in ABGs, aber wenn die comdirect wie Cambria sagte, keine Filialen hat, sollte ich mich auf die klassischen Banken konzentrieren.


Danke schon mal, ich halte euch auf dem laufenden.

wir haben jetzt uns bei der Targobank ein Konto errichtet.
die sind ganz nett und auch ganz kompetent.
Konto ohne gebühren.
schaue es dir mal an.
als Begrüßung haben wir auch ein paar kleine Geschenke bekommen :lol:

schau mal rein.


Zitat (Binefant @ 11.03.2011 13:38:55)
bin seit über 20 Jahren bei der Sparda, bisher keine Probleme... :P

ich ebenfalls so lange ;)

Ich würde eine Bank nicht nach Geschenken auswählen. Massgeblich sind die AGBs und das Filiale und Automaten Netz.
Das größte Netz hat die Sparkasse, wobei Sparkasse Hamburg, nicht gleich Sparkasse München oder Sparkasse Kleinkleckersdorf ist.Bei deutsche Bank, Commerzbank, Hypo Vereinsbank ist das etwas besser. Ich selbst bin bei der Commerzbank, seit 20 Jahren, als die kostenlose Kontoführung aufkam, wurde es mir automatisch angeboten und auch sofort umgestellt. Die Filiale benutze ich sehr selten. Ich mache alles online und das Automatennetz der Cashgroup ist auch recht angenehm.


Ärger mit Sparkasse kenne ich. Falsch bearbeitete Unterlagen. Als ichs bemerkt habe, waren die Papiere nicht mehr aufzufinden in der Bank. :huh: Ordentlich, wie ich alles erledige, hatte ich natürlich eine Kopie davon.
Als die dann auch noch unverschämt wurden (ja klar ich hätte überprüfen sollen, ob die Sparkasse auch alles richtig macht, deshalb hätte ich jetzt Schuld :angry: für alles) durften die nur mal einen kurzen Blick auf meine Unterlagen werfen, Kopie davon hab ich denen verweigert. 2 Tage lang durfen die dann ihren ganzen Papierkram durchsuchen. Und ja, der Auftrag wurde gefunden und war tatsächlich falsch ins EDV-System übertragen worden. :D
Da lernst du den wahren Charakter von derartigen Instituten kenn. :P

Gelandet bin ich nun bei Wüstenrot direct. Gucks dir mal an. War auch lange am suchen, bis ich das Passendste für mich gefunden hatte. Ist eine reine Direktbank, jedoch steht ein traditionelles Geldhaus dahinter (den Service der wenigen Bankfilialen der Wüstenrot Bank darfst du nur insoweit in Anspruch nehmen, daß du die vorhandenen Geldautomaten kostenfrei nutzen kannst).
Versorgung mit Geldautomaten ist etwas mager (Mitglied im CashPool). Bargeld beschaffe ich mir daher über eine SparCard 3000 plus direkt von der Postbank. Abheben ist damit bei jedem Geldautomat der Postbank kostenfrei. Das Geld muß ich halt 2 Tage vor dem Abheben auf dieses Sparkartenkonto online überweisen. Das hat zudem den Vorteil, daß ich genau den Betrag verfügbar machen kann, den ich abheben will. Einem Mißbauch durch manipulierte Automaten usw. ist so eine maximale Schadensobergrenze gesetzt. ;)


Hallo,

was ich wirklich ohne Einschränkung empfehlen kann, ist ein Girokonto bei der Diba!

Es ist zwar eine Direktbank, aber telefonisch erreicht man immer sofort jemand und Inkompetenz ist mir da noch nie begegnet. Obwohl ich auch eigentlich nie was von denen will... :pfeifen: Ich mach alles online und es klappt wunderbar.

Vorteile:

- Kostenloses Tagesgeldkto., das man zusammen mit Girokonto online führen kann. Super Überblick über beide Konten!!! Und ich glaube für Neukunden geben die zz. 2 % Guthabenzinsen, was ok ist. Ich mach das z. B. immer so, dass ich mein Gehalt erstmal - bis auf 100 Euro - aufs Tagesgeld packe (1 Maus-Klick) und nur was auf mein Girokonto ziehe, wenn ich es gerade brauche. So bekomme ich Zinsen.

- Kostenlose Visa-Karte, mit der man - und das ist DAS BESTE - an fast allen Geldautomaten, wo das VISA-Zeichen dran steht, KOSTENLOS GELD ABHEBEN kann!! Also keine Sparkasse mehr suchen, sondern man kann fast an jedem Geldautomaten kostenlos mit der Visa Geld holen!

Das Visa-Konto ist ebenfalls quasi direkt mit dem Girokonto verbunden und man bekommt keine separate Visa-Rechnung. Die Beträge werden genauso abgebucht wie Umsätze, die man mit der EC-Card tätigt.

Ich bin seit Jahren Kunde bei der Diba und top zufrieden! Zurzeit bekommt man sogar noch eine 50 cent-Gutschrift, wenn man mehr als 50 Euro mit der Visa-Karte zahlt (aber das stellen die leider im Juli ein).

Falls jemand Lust auf Diba bekommen hat -- bitte angeben, dass ich Euch geworben habe!! :D Würd mich freuen! :wub: (Nee, aber darum geht es mir ehrlich nicht! Ich bin echt top zufrieden!!)

Edit: 50 Euro Startguthaben gibts auch noch im Moment!!! https://www.ing-diba.de/girokonto/

LG
Kröti

Bearbeitet von Krötilla am 11.03.2011 17:20:07


na ob die dich finden wenn wir hinschreiben Krötilla hat uns empfohlen :P :pfeifen: rofl rofl

Josi-Julius, das gab es ohne das wir es wussten, also haben wir es nicht danach ausgesucht. :D
ach ja diese Bank hieß früher, Citibank. :wub:


Zitat (gitti2810 @ 11.03.2011 17:27:22)
na ob die dich finden wenn wir hinschreiben Krötilla hat uns empfohlen :P :pfeifen: rofl rofl

rofl Hab ich auch schon gedacht! :lol:

Ich hatte gehofft, dass mir jemand ne PN schreibt, wenn er/sie jetzt so begeistert geworden ist wie ich. Ich würde dann sogar meinen richtigen Namen verraten! :ph34r: :pfeifen:

Bei der Citibank hab ich übrigens mal gearbeitet.

Ach so, eins noch, das Girokonto ist natürlich, genau wie Tagesgeld und VISA-Karte kostenlos. Echt, man zahlt nullkommanix. Total klasse.

Aber nun genug Schleichwerbung. :lol: Ich würde es nicht empfehlen, wenn ich nicht überzeugt wäre.

Gitti das wollte ich dir auch nicht unterstellen, ich wollte nur darauf verweisen, das man nicht auf die Geschenke achten sollte. Mit der einen Hand gibt der Banker dir das Geschenk, mit der anderen zieht er dir das Geld aus der Brieftasche.


diba, targo.....
wie macht man denn Bargeldienzahlungen bei einer Onlinebank.

Die Sparkasse wird zunehmend arroganter. So langsam gefällt die mir auch nicht mehr. Am Schalter "fast" nur noch Azubi's mit großer Klappe. Schrecklich. :heul:


Mamakind,

wenn Du Dir schon die AGBs reinziehst, dann siehe auch mal danach, ob die jeweilige Bank einen monatlichen Mindesteingang an Geld verlangt, damit das Konto kostenlos ist oder ob es ab dem 1. Euro schon kostenlos ist. Da unterscheiden sich die Banken durchaus.

Gruß

Highlander


Zitat (Houseman @ 12.03.2011 08:10:20)
diba, targo.....
wie macht man denn Bargeldienzahlungen bei einer Onlinebank.

per Geldeinzahlungsautomat. -_-
Davon gibt es allerdings nicht viele.

Zitat (Houseman @ 12.03.2011 08:10:20)
diba, targo.....
wie macht man denn Bargeldienzahlungen bei einer Onlinebank.

Die Sparkasse wird zunehmend arroganter. So langsam gefällt die mir auch nicht mehr. Am Schalter "fast" nur noch Azubi's mit großer Klappe. Schrecklich. :heul:

Viele der Onlinebanken sind "Ableger" der großen Geldinstitute. Soweit ich weiß, kann man - natürlich gegen Gebühr - dort Bareinzahlungen machen.

Zitat (Houseman @ 12.03.2011 08:10:20)
diba, targo.....
wie macht man denn Bargeldienzahlungen bei einer Onlinebank.

Die Sparkasse wird zunehmend arroganter. So langsam gefällt die mir auch nicht mehr. Am Schalter "fast" nur noch Azubi's mit großer Klappe. Schrecklich.  :heul:

Gute Frage...!
Ich bekomme nie Bargeld. Und wenn doch, dann gebe ich das meinem Mann (Postbank) und der zahlt es dann bar ein.

Wie gesagt, ich habe seit ca. 5 Jahren das Girokonto bei der Diba und stand noch nie vor dem Problem der Bargeldeinzahlung. Es kommt halt immer drauf an, was man will. Mir hat die Möglichkeit des Bargeld-Einzahlens nie gefehlt. Ich bekomme außer Gehalt eh kein Geld. :heul:

Die Sparkasse, wo ich mein Leben lang Kunde war, hat mir auch nicht mehr gefallen. Und mir hat nicht gefallen, dass die mein ganzes Geld (ok, so viel ist es ja nicht :lol: ) haben/verwalten nund damit "spielen" können und ICH dafür noch Geld zahlen muss (damals noch 10 DM Monatsgebühr). Und - wie viele schon gesagt haben - diese Arroganz. Man kam sich als Kunde immer klein und bittstellerisch vor, wenn man doch mal in eine Filiale gegangen ist, fand ich.

Da gibts noch eine Story zur einer Kreissparkasse, die mir gerade einfällt, die mich wieder hat froh sein lassen, nicht mehr Kunde dort zu sein.

Ich hatte beim Aufräumen ein altes Sparbuch von mir gefunden, auf dem noch ca. 30 DM waren. :wub: Ich hab dann bei der Spaßkasse angerufen und gefragt, ob es das Sparbuch überhaupt noch aktiv gibt. Sie sagte ja und es seien inwzischen 31 Euro drauf. (also mal eben verdoppelt in 15 Jahren, immerhin).

Ich fragte, ob ich mir das wohl auszahlen lassen könne und sie sagte, eigentlich müsse man eine 3monatige Kündigungsfrist einhalten :blink: , aber in dem Fall sei das schon ok. Alles klar, ich da in die Hauptfiliale und die Dame sagte, das würde 7 Euro kosten, das Sparbuch zu kündigen. Ich sag "Was? 7 Euro um 32 abzuholen?! Puh, das ist aber happig. Na gut, dann mach ich das anders. Ich lass 1 Euro drauf stehen und hätte dann gerne 30 Euro ausgezahlt." Da sagt die Dame arrogant: "Nein, das machen wir nicht". "Bitte??" "Das machen wir nicht" :blink:

Ich war etwas verwirrt... "Äh, und warum nicht?" Sagt die Tante "Das möchten wir nicht. :blink: Wir möchten nicht, dass Kunden Sparbücher haben, wo nur 1 Euro drauf ist." Ich habe nochmals nachgefragt, ob ich tatsächlich MEINE 30 Euro nicht bekommen würde und sie sagte nochmal "Nein". Dann müsse ich das kündigen und 7 Euro zahlen.

Ich war echt baff, denn ich finde Kunde ist König! Und wenn Kunde SEIN (!) Guthaben ausgezahlt haben will, egal wieviel, hat die Bank das zu tun. Ob sie das gut findet oder nicht!!! <_<

Mein Mann hat sich völlig aufgeregt. Was ist, wenn ein Kind 20 Euro Taschengeld gespart hat und davon 19 ausgezahlt haben will? Sagen die dann auch nein?! Er hat da angerufen und sich beschwert. Der musste die Bank richtig überreden, mir die 30 Euro auszuzahlen (ich sag ja: wie ein Bittsteller).

Irgendwann hat die aufgegeben und gesagt "Na gut, dann kommen Sie halt noch mal vorbei". Ich hatte schon gar keine Lust mehr. Für die Sachbearbeiterin, mit der wir es dann zu tun hatten, gibt es nur ein Wort ARROGANT!! Sie unterbrach uns gleich nach einem halben Satz und sagte "Ach, SIE sind doch die, die angerufen haben wegen dem Sparbuch" (Augenbraue hoch). "Äh, ja, genau, die sind wir" "Naaa gut. Aber Sie wollen doch lieber das Sparbuch kündigen, oder? Es geht Ihnen doch nur um die 7 Euro, oder?!" "Äh, ja, ehrlich gesagt, schon". "NA GUT, dann bekommen Sie das Geld eben ohne 7 Euro zu zahlen" Na bitte. :wacko: Sie hat es dann wohl ausgezahlt, aber so von oben herab, als würden wir sie betrügen oder so. Und ich betone nochmal: Nur, weil ich 30 Euro von meinem eigenen Geld ausgezahlt haben wollte!

Hinterher stand für uns fest: Nie wieder (Kreis-)Sparkasse!!!

Zitat
Ich war echt baff, denn ich finde Kunde ist König! Und wenn Kunde SEIN (!) Guthaben ausgezahlt haben will, egal wieviel, hat die Bank das zu tun. Ob sie das gut findet oder nicht!!! dry.gif


Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen.
Wenn man ein Sparbuch anlegt, hat man wie bei allen anderen Anlagearten auch, die gängigen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren. Wenn darin nun mal steht, dass das Sparbuch eine ANLAGEform ist (kein Girokontoersatz!), bei der das Geld für einen bestimmten Zeitraum festgelegt ist und man Kündigungsfristen einzuhalten hat, dann ist das nun mal so.
Wenn man das nicht möchte, legt man sein Geld so nicht an - bums aus.

Zitat (Cambria @ 12.03.2011 11:05:08)
Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen.
Wenn man ein Sparbuch anlegt, hat man wie bei allen anderen Anlagearten auch, die gängigen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren. Wenn darin nun mal steht, dass das Sparbuch eine ANLAGEform ist (kein Girokontoersatz!), bei der das Geld für einen bestimmten Zeitraum festgelegt ist und man Kündigungsfristen einzuhalten hat, dann ist das nun mal so.

Nee, nee, Du mißverstehst.
Ich wollte ja das Sparbuch gar nicht kündigen!!!! (Wenn das halt 7 Euro kostet, ok! Ich hab ja nicht gesagt, dass ich mich weiger das zu zahlen, nur dass ich das viel finde)

Ich wollte von den 31 Euro Guthaben 30 ausgezahlt haben. Das ist der Knackpunkt.

Edit: Wo in den Geschäftsbedingungen steht, dass man nich 99 % seines Guthabens auszahlen lassen kann? Ich finde, die haben gegen die Geschäftsbedingungen verstossen)

Bearbeitet von Krötilla am 12.03.2011 11:11:56

Hatte früher auch meine Konten bei der Sparkasse, unter anderem auch ein Sparbuch für mein Patenkind, auf das ich monatlich DM 10,-- eingezahlt hatte. Von einem Teil des Ersparten wollte ich Bundesschatzbriefe kaufen. Das mögen Banken eh nicht, weil sie damit nichts verdienen. Nachdem der Bankberater mich nicht dazu überreden konnte, eins seiner Wertpapiere zu kaufen (Ach, Sie sind Steuerfachgehilfin. Ja, da wissen Sie wohl, was Sie wollen.), erklärte er mir, dass sie auf Kunden, die ihr Geld 10-DM-weise sparen, verzichten können. War deutlich, habe meine Konten aufgelöst.
Für die Auflösung des Giros hatte ich einen Termin angegeben, weil ich noch eine Verfügung mit meiner Scheckkarte getroffen hatte und nicht genau wusste, wann das Geld abgebucht wird. Hat die Bank doch tatsächlich das Konto bereits vor dem angegeben Termin aufgelöst. Zum Glück hatte der Einzelhändler sein Geld schon. Aber in dem Moment war mir hundertprozentig klar, dass ich mit der Sparkasse nichts mehr zu tun haben will.


Mein Jüngster ist bei der com.direct.Da geht aber nur Bafög und Kindergeld drauf.
Problem ist halt,dass er entweder mit der Karte zahlt oder falls er Bargeld abhebt
auf die Deutsche Bank,bzw. Commerzbank zugreifen muss.
Das muss man halt beachten,ob du eine dieser Banken in der Nähe hast.


Also so lange die Sparkasse noch kostenlos ist, so sollte man sie auch nutzen. Nebenbei habe ich aber noch ein Konto bei Comdirect und bin wirklich sehr zufrieden. Die EC Karte nutze ich zwar nicht, aber mit der VISA Karte kann man im Ausland zumindest überall kostenlos Bargeld abheben.
Außerdem gab (gibt es wohl immer noch, Quelle: ComDirect Seite) es bei Abschluss des Kontos eine Eröffnungsprämie von 50 EUR und ich kriege seitdem monatlich 1 EUR geschenkt. Es ist zwar nicht viel, aber da ich derzeit fast kein Geld auf dem Konto liegen habe, kriege ich quasi fast 10% Zinsen <_< ... ^_^

Ansonsten könnt ihr hier mal etwas zum Thema Direktbank lesen. Dort werden noch andere Konten empfohlen.
Ha! Wo wir nämlich gerade dabei sind! Neben dem ComDirect Konto, dass gerade den monatlichen Euro abwirft habe ich vor kurzem noch ein Konto bei der DKB abgeschlossen. Die Zinsen sind zwar nicht so hoch (liegt aber auch an der Wirtschaftslage generell), aber hier kann man mit der VISA Karte weltweit (!) kostenlos Bargeld abheben. Auch an diesen Automaten denen man grundsätzlich nicht vertrauen würde, weil nicht mal ein Label einer Bank zu sehen ist ;).


Womit du gar nichts falsch machen kannst, wenn du dir erstmal einen Gesamtüberblick verschaffst.
Bei der breiten Masse an Angeboten verliere ich schnell den Überblick und hab dann Angst doch das falsche zu machen.
Manche Banken bietet auch noch zusätzlich zu einem kostenlosen Girokonto etwas Startguthaben an.
Verschaff dir mal auf Kostenlose Girokonten im Girokonto-Vergleich einen Überblick, welche Bank welche Konditionen anbietet.
Wenn Du Dir eine rausgesucht hast, kann man dann auch nach der Bank googlen und ist somit sehr gut informiert.

Die Comerzbank finde ich persönlich jetzt nicht so super, ist aber eigentlich auch logisch das die Comerz keine negativen Einträge von sich selber auf Ihrer Seite macht.


Wir haben unter anderem ein kostenloses Girokonto bei der comdirect und bei der DIBA und sind mit beiden sehr zufrieden. Ausschlaggebend für das Konto bei der comdirect war die supergute app, die die fürs Banking anbieten, die ist mit der iOutbank app gleichzusetzen und hat auch noch Foto-Überweisung. Viel sicherer als Online-banking.

Wir haben auf beiden Konten keinen Dispo, weil wir das nicht wollten.


Ich habe mein kostenloses Girokonto bei der DKB, und bin zufrieden.
Der Hauptgrund war das es kostenlos ist, dass war mir sehr wichtig.
Ich hatte keine Lust dafür zu zahlen, wenn es das woanders kostenlos gibt.
Was auch klasse ist, es gibt eine DKB Visa Card, das Guthaben wird dort mit 2,05% verzinst.
Der Dispo liegt bei 1000€ , was für mich mehr als ausreichend ist.
Ob du damit auskommst weiss ich natürlich nicht, aber man sollte bekanntlich immer versuchen nicht in das - zu kommen.
Die Infos hab ich dir eben mal zusammen gefasst.
Wenn du Interesse an dem Konto hättest, schau dir nochmal alles in Ruhe an: http://www.studenten-spartipps.de/girokont...s-girokonto.htm


Zitat (Boibi @ 01.12.2012 00:48:15)
Was auch klasse ist, es gibt eine DKB Visa Card, das Guthaben wird dort mit 2,05% verzinst.

Das sind aktuell nur noch mikrige 1,30 % p.a. -_-
iTAN ist auch nicht mehr aktueller Stand der Sicherheitsanforderungen. -_-

Echt?
Sry, da war ich nicht auf dem neusten Stand...


Bloß mal so nebenbei, weil ich es unlängst beim WDR gesehen habe.

Rate mal welchen Zinssatz es zur Zeit bei den Bundeswertpapieren gibt?

Super Konditionen :o


Zitat (Boibi @ 01.12.2012 00:48:15)
Ich habe mein kostenloses Girokonto bei der DKB, und bin zufrieden.
Der Hauptgrund war das es kostenlos ist, dass war mir sehr wichtig.
Ich hatte keine Lust dafür zu zahlen, wenn es das woanders kostenlos gibt.
Was auch klasse ist, es gibt eine DKB Visa Card, das Guthaben wird dort mit 2,05% verzinst.
Der Dispo liegt bei 1000€ , was für mich mehr als ausreichend ist.
Ob du damit auskommst weiss ich natürlich nicht, aber man sollte bekanntlich immer versuchen nicht in das - zu kommen.
Die Infos hab ich dir eben mal zusammen gefasst.
Wenn du Interesse an dem Konto hättest, schau dir nochmal alles in Ruhe an: http://www.studenten-spartipps.de/girokont...s-girokonto.htm

Zitat:
1.1.2 Zinssätze (variabel)
--für DKB-VISA-Card-Guthaben ................................... 1,30% p

Quelle:
http://dok.dkb.de/pdf/plv_pk.pdf
http://www.dkb.de/privatkunden/dkb_cash/?r...ffiliate=quisma

Verzinsung 2,05 % ist veraltet, zahlen die auf keinen Fall.

Zitat (Rumburak @ 01.12.2012 18:09:46)
Rate mal welchen Zinssatz es zur Zeit bei den Bundeswertpapieren gibt?

Super Konditionen     :o

Die Konditionen sind noch mehr super, als du evtl. denkst. In Zukunft mußt du diesen Krempel, wenn du den erwerben willst, in einem Depot bei einer Bank verwahren lassen. Und die nimmt dafür natürlich großzügig Gebühren.

Zitat (Dudelsack @ 02.12.2012 23:36:13)
Die Konditionen sind noch mehr super, als du evtl. denkst. In Zukunft mußt du diesen Krempel, wenn du den erwerben willst, in einem Depot bei einer Bank verwahren lassen. Und die nimmt dafür natürlich großzügig Gebühren.

Kauft in der Zukunft besser Bier. Dann habt ihr danach wenigstens noch das Flaschenpfand. :rolleyes:

Ich habe ein ähnliches Problem und versuche das Comdirect Angebot mit dem der Postbank zu vergleichen.
Ist das denn überhaupt vergleichbar? Mich reizen die 125€ Prämie.

*Hier reitzte nur die Werbung, und zwar mich, sie zu löschen*
Wäre super wenn mich jemand aufklären könnte!

Stephanik

Bearbeitet von Highlander am 06.12.2012 18:23:09


Ich bin auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto, und dabei habe bei der Postbank einen Gutschein entdeckt. Hier könnten die Studenten am meisten Profitieren, und die Gutscheine abräumen. Ich bin auch eine Studentin. Es handelt sich um ein Universalgutschein - 125€ Bestchoice Gutschein bei Abschluss eines Postbank Girokontos. Wenn man sein Girokonto kündigt darf man trotzdem den Gutschein behalten.
VISA Card ist dauerhaft kostenlos.


das Girokonto bei der postbank ist nicht kostenlos :ruege:


Zitat (Binefant @ 11.03.2011 13:38:55)
bin seit über 20 Jahren bei der Sparda, bisher keine Probleme... :P

Bin seit 9 Jahren bei der Sparda Bank und hab jetzt zum ersten mal ein Problem. Werde Montag mal hingehen und mal schauen wie die reagieren bzw. was die Ursache für das Problem ist.

Hey, ich habe auch ein Girokonto bei der comdirect Bank und bin zufrieden. Auf die Gebühren von der Sparkasse hatte ich keine Lust mehr und jetzt ist alles kostenlos :)

Ich würde an deiner Stelle einfach googlen welches Konto zu dir passt.

Oder schau mal hier gibt es z.b ein Testbericht über das Konto: www.finanz-erfahrung.de


Ich bin seit fast 6 Jahren bei der comdirect und bin sehr zu frieden. Kann dir aber sonst auch Number26 empfehlen, hab ich auch, es ist auch kostenlos und man kann an allen Schaltern Geld abheben außer Sparkasse eben.
Die Postbank hat zwischen durch mal kostenlose Girokonten-Aktionen, und die Möglichkeit eine Prämie von 250€ zu kassieren ;-)



Kostenloser Newsletter