schnelle kindertaugliche Gerichte: was kochen berufst├Ątige M├╝tter?

Neues Thema Umfrage

Hallo ihr berufstätigen Mütter/Väter und solche, die schnelle Gerichte für Kids auf den Teller bringen!

Mir gehen die Ideen aus, immer nur Nudeln....

Was kocht Ihr, wenn Ihr abgehetzt nach der Arbeit nach Hause kommt und die Kids schon hungrig aus der Schule zurück sind? Schnell muss es gehen... und tauglich für maulende Gemüsemuffel muss es sein... und einigermaßen gesund sollte es auch noch sein... :wacko:

Bin dankbar für jede Anregung!!! :blumen:

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Gemüsemuffel?
Tu das Gemüse doch einfach in ne Sauce und pürier sie?
Ich mach das relativ oft bei Tomatensaucen...

Ansonsten: Koch doch vor, oder was für 2 Tage ..
Oder: gibt es ja auch noch ein paar Mikrowellen-Rezepte! Such mal bei den Tipps danach.

War diese Antwort hilfreich?

guck mal da und hier ist sicher was dabei....

War diese Antwort hilfreich?

ach so, hab ich vergessen zu sagen... ich hab keine

War diese Antwort hilfreich?

Ich koche gerne größere Portionen und friere Reste potionsweise ein.
In Soßen kann man allerlei Gemüse (fein geraspelt oder pürriert) unterbringen.
Und zum Nachtisch gibt´s gerne auch mal Obst.

Meistens essen wir aber abends warm. Mittags gibt´s dann eine Brotzeit oder am Vorabend vorbereitete Suppe (komischerweise mochten meine Kids in ihrem gemüsefreien Alter gerne Gemüsecremesuppen).

Die Sättigungsbeilagen kann man problemlos in doppelter Portion kochen und am nächsten Tag aus den Resten noch einen Auflauf oä zaubern.

:blumen:

War diese Antwort hilfreich?

Koch doch Abends und mach Mittags nur belegte Brote.
Oder du kochst abends vor und machst das Essen am nächsten Tag nur noch warm.

War diese Antwort hilfreich?
Wedges

Gesunde Kartoffeln, werden nicht als Gemüse erkannt und machen sich fast von selbst. (putzen und schnibbeln ~10min) danach kann man sich Hausaufgaben oder Chaosbeseitigung widmen bis sie fertig sind.
War diese Antwort hilfreich?

man kann sehr gut eintöpfe und suppen einfrieren. oder gratins. es genügt, es rechtzeitig aus der tiefkühlung zu nehmen und dann zu erhitzen.

nebenbei kann man einen frischen salat zubereiten. wir essen beinahe nur abends warm, da wir nur dann alle zusammen sind. mittags koche ich nur arg selten extra. meine tocher verspeist dann ein butterbrot, etwas obst oder gemüse und vielleicht ein milchprodukt.

War diese Antwort hilfreich?

Pfannkuchen gehen schnell,kann man auch Wraps draus machen.

Schneller Griesauflauf

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Unicorn68, 13.03.2011)
Koch doch Abends und mach Mittags nur belegte Brote.
Oder du kochst abends vor und machst das Essen am nächsten Tag nur noch warm.

Ganz genau so. :)
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Blattlaus, 13.03.2011)
oder am Vorabend vorbereitete Suppe (komischerweise mochten meine Kids in ihrem gemüsefreien Alter gerne Gemüsecremesuppen).

Das werd ich mal ausprobieren. Klare Suppen (also Huhn oder Rindfleisch) essen sie total gerne....

Aufwärmen ist auch gut!! Allerdings schmecken aufgewärmte Kartoffeln irgendwie gar nicht mehr... außer in Form von Bratkartoffeln... ich muss mal testen, ob die als Gratin vielleicht besser schmecken.

Bisher kannten die kids abends warm essen noch nicht. Eine Zeit lang gingen sie in den Hort, jetzt hatte ich ein "nur-Hausfrau-und-Mutter-Phase", da gab es also auch mittags was warmes

Ich denke mal im Sommer ist was leichtes zum Mittagessen eh nicht so verkehrt und abends kann man ja grillen (vorfreu).

Pfannkuchen bzw. Wraps klingen auch gut, sowas hat man ja immer irgendwie im Haus.

Ich habe halt zwei sehr unterschiedliche Mitesser, der eine steht total auf Fleisch, der andere kommt mehr einem Vegetarier nach... einer kommt also irgendwie immer zu kurz.

Ich überleg gerade was meine Mutter damals mittags auf den Tisch gebracht hat.... musste ja auch immer schnell gehen....

Aber soweit schon mal DANKE SCHÖÖN! :blumen:

Weitere Anregungen sind immer willkommen! (Mutti ist einfach der/die Beste ;) )
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (runzenplunz, 14.03.2011)



Pfannkuchen bzw. Wraps klingen auch gut, sowas hat man ja immer irgendwie im Haus.

Ich habe halt zwei sehr unterschiedliche Mitesser, der eine steht total auf Fleisch, der andere kommt mehr einem Vegetarier nach... einer kommt also irgendwie immer zu kurz.


Da sind Wraps optimal,du machst die Pfannkuchen die Kinder schnippeln die Füllung,und jeder rollt seine Wraps mit dem was er mag.

Oder Ofensuppe die muß sogar ziehen und ist auch gut einzufrieren ;)
Edit.Geht auch mit anderen Fleisch oder ohne,dann einfach Gemüse oder Kartoffeln nehmen

Griessnockerlsuppe kann auch etwas gewürfeltes Gemüse mit rein,haben wir als Kinder geliebt :rolleyes:

Bearbeitet von wurst am 14.03.2011 09:21:22
War diese Antwort hilfreich?

Gestern waren gewrappte Pfannkuchen dran! Die Kids waren begeistert und ich auch... und am End war sogar noch Teig für 'nen halben Pfannkuchen mit Nutella drin :sabber:
Danke Herr Wurst!

Heute gibt's die Pumukel77-Wedges ;)

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter