Kater zieht sich zurück!


Hallo!!

Wir waren am Montag im Tierheim gewesen, um gesellschaft für unseren Murphy zu holen.
Murphy ist ein ca. 5 jahre alter kastierter Kater. Zur gesellschaft bekam er Melly sie ist ca. 4 Jahre alt.

Der große erwartete Kampf blieb zwischen den beiden katzen aus. Murphy hat etwas gefaucht und war Futterneidig.

Seit gestern fressen sie wie alte bekannte nebeneinander. Die kleine Melly hat es sich zur Aufgabe gemacht, den großen Murphy zu putzen. Beide Katzen lecken sich ab und stoßen mit den Köpfen aneinander. Ab und an wird auch gefaucht und gerauft. nicht schlimm, also keiner ist Blutig.

Mein Problem ist folgendes: Murphy ist nicht mehr so schmusig. 2 Tage lang kam er nicht mehr ins Bett. Er kommt auch nicht mehr groß wie früher zum kuscheln uns.

Heute nacht war die erste nacht wo beide Katzen zum schlafen ins bett kamen. melly ist anhänglich und will schmusen. Wir versuchen Murphy zu bevorzugen mit leckerlies usw.

Aber zu uns kommt er gar nicht mehr groß schmusen sondern liegt alleine da oder mit der anderen katze.

Ist das normal und gibt sich das wieder??


Sagen wir es mal so, wenn Du einen neuen Partner hast, gehst Du auch nicht mehr mit deinem Teddy kuscheln. Ob sich das gibt kann man gerade bei Katzen nich vorher sagen.


Och, gib doch Katerchen ein bissl Zeit um sich an die neue Situation zu gewöhnen :) Bei meinen beiden ware es anfangs auch so, dass mein Schneckerl erst mal mit dem Neuzugang beschäftigt war ....aber heute bin ich ich wieder ihr Liebling und sie schmust sich von hier nach da :)


Unsere Beiden können sich bis zum heutigen Tag, nach immerhin fast 3 Jahren, nicht leiden.


Mögen tun sich glaube ich sonst würden sie sich nicht abschlecken oder?


Mach dir keinen Kopf, die Miezen müssen sich beide erst an die neue Situation gewöhnen. Das dauert... Wir haben unsere beiden seit Weihnachten und sie ändern immernoch gelegentlich ihr Verhalten.
An einem Tag meint man, sie wären schon seit Ewig hier, am nächsten sind sie scheu wie am ersten Tag. Das wird sich auch bei Euren beiden mit der Zeit einpendeln.


Katzen sind gesellige Tiere. Es war richtig, dem Kater einen Artgenossen zu holen, auch wenn er jetzt etwas weniger Kontakt zu Menschen hält. Katze gehört zu Katze, Mensch zu Mensch.


Es ist schon auffällig das nie neue mit ins Bett kommt oder kuscheln. Aber er nicht, früher war er immer mein dicker schatten gewesen.


Zitat (lalelu86 @ 24.03.2011 10:39:16)
Es ist schon auffällig das nie neue mit ins Bett kommt oder kuscheln. Aber er nicht, früher war er immer mein dicker schatten gewesen.

Ich hatte eine ähnliche Konstallation vor Jahren bei meinen beiden Katzen. Ein großer, gemütlicher Kater bekam eine kleine Katze zur Gesellschaft. Die Kleine, nicht mal halb so groß wie er, hat ihn nach kurzer Zeit dominiert. Zoff gab es nicht, aber der Kater hat auf seine Zurücksetzung mit Protespinkeln reagiert. Ich musste ihn dann weg geben, er lebt heute als Freigänger auf dem Dorf. Die kleine Watte ist immer noch bei mir und hat hier alles voll unter Kontrolle, sie bekommt alle gewünschte Aufmerksamkeit, hat meinen Platz auf dem Sofa eingenommen und verteibt gelegentlichen Damenbesuch durch anhaftete Perserwolle, die speziell von dunkler Kleidung nur mühsam zu entfernen ist.

Ich denke,das Verhalten ist ganz normal.Ich hatte damals noch meine beiden alten Kater.Als der eine gestorben war,wurde der andere richtig schmusig.Deine beiden Katzen haben ja jetzt sich und es ist natürlich,daß der Kater nicht mehr sooo schmusig ist,denke ich mal. :trösten: :trösten: :blumen: :blumen:

VLG :blumen:
Pompe


ist das normal das sie sich dennoch anfauchen und zicken? Aber alles ohne Blut.


Zitat (Nightingale @ 24.03.2011 11:08:18)
verteibt gelegentlichen Damenbesuch durch anhaftete Perserwolle, die speziell von dunkler Kleidung nur mühsam zu entfernen ist.

Wenn ich ein richtig gut gebratenes und gewürztes Steak vorgesetzt bekäme würde ich die paar Katzenflusen wegflappen und mich in den Genuss reinhauen (sowohl Essen als auch Mann).

lalelu86, gräme Dich nicht. Ich denke, Du hast es mit einer zweiten Katze richtig gemacht. Auch wenn Dir nicht mehr die alleinige Aufmerksamkeit gewidmet wird, scheint Dein Liebling sich doch über den Kumpel/Kumpelin zu freuen. Anfauchen gehört bei Katzen auch zur persönlichen Lebensweise.

Ich finde, Du hast es gut und fürsorglich gemacht, dass Du jetzt zwei hältst.

LG Pitz :blumen:

Wer sit eigentlich der ranghöhere? Sie putzt ihn immer mal sehr liebevoll ab.


Hallo,lalelu86 !
Das war bei dem Kater von meinem Bruder und dem von meinen Eltern auch so.Der von meinen Eltern hat den anderen auch immer geputzt - aber auch oft Pfotenhiebe ohne Blut einstecken müssen.Ich denke,es braucht noch Zeit,bis sich die beiden aneinander gewöhnt haben. :trösten: :trösten: :blumen: :blumen:
Bei meiner alten Katze gab es auch großes Gefauche,als die beiden Kater kamen,aber das hat sich dann GSD gegeben. :o

VLG :blumen:
Pompe.


Zitat (lalelu86 @ 24.03.2011 12:52:07)
Wer sit eigentlich der ranghöhere? Sie putzt ihn immer mal sehr liebevoll ab.

Die Rangfolge zeigt sich beispielsweise in der Reihenfolge beim Fressen oder wer welchen Ruheplatz beansprucht. Meine Katze hat beispielsweise meinen Platz auf dem Sofa erobert, das bedeutet, sie ist Cheffe und ich bin Personal.

Zitat (Nightingale @ 24.03.2011 11:08:18)
sie bekommt alle gewünschte Aufmerksamkeit, hat meinen Platz auf dem Sofa eingenommen und verteibt gelegentlichen Damenbesuch durch anhaftete Perserwolle, die speziell von dunkler Kleidung nur mühsam zu entfernen ist.


:offtopic:
Es ist schon erstaunlich, wieviele Haare eine weiße Katze NICHT braucht, wenn sie auf einer schwarzen Hose sitzt ;)

Hallo.

Also, dass sich Kater und Kätzin auf Anhieb verstehen ist gar nicht so oft. Die Kater sind lieber unter sich und die Kätzinnen ebenso. Ein Kater hat einen Radius von 5 Km, eine Kätzin ist lieber zu Hause. Und naja, er hat sich die Partnerin schließlich nicht selbst ausgesucht. Das er sie zuerst nicht so toll findet, ist ganz normal und kann auch so bleiben, muss aber nicht. Sowas ist immer eine Glückssache.



Kostenloser Newsletter