Backpulver oder Backin: das selbe oder nicht?


Hallo,

ich hab da mal eine Frage. Ich möchte backen und stehe grad vor dem Problem Backpulver oder Backin? Da in dem Rezeptbuch (futsch neu) sowohl "backpulver" verwendet wird als auch bei einigen wenigen Anleitungen "Backin". Ich war immer davon ausgegangen, dass sei das gleiche. Jetzt bin ihc mir aber nicht sicher und wollte wissen ob es da einen Unterschied gibt oder ich das 0815 Backpulver ausm Discounter nehmen kann.

Danke!!


Der Unterschied ist nur der Preis :D


Das ist nur der Name des Backpulvers aus dem Hause des Dr. Oe. Du kannst jedes andere, dir genehme, Backpulver nehmen.


Ich nehm mal dies mal das. Meistens aber Backin. Ist aber egal, welches man nimmt. Bisher sind alle Kuchen was geworden. :sabber:


Ich achte nicht drauf, ob ich Backin oder Backpulver nehmen soll, nehm immer das, was grad preisgünstig im Regal liegt und alle Kuchen sind super :D


Wichtig ist nur, daß das Pulver frisch und trocken ist. Die Chemie ist fast gleich.
Natriumhydrogencarbonat und ein Säuerungsmittel. Beides reagiert bei Nässe mit Wärme und erzeugt Kohlensäure.
Es gibt noch ein anderes Mittel. Das Prinzip ist ähnlich.
Einige wie Hirschhornsalz oder Pottasche werden, wegen des Geschmacks für bestimmte Weihnachtsgebäcke genommen. Beim normalen Backpulver darf nicht zuviel genommen werden, damit es nicht durchschmeckt. Im Zweifelsfall lieber ein Ei mehr und 50 ml allerfeinsten 54 % Rum in den Teig mischen. Bei über 80 ° entweicht der Alkohol und lockert dabei den Kuchenteig. Zurück bleibt das Aroma.
Naja Kuchen ist für mich nur ein Genußmittel. :sabber:
Backin steht in Rezepten, die aus dem Hause Oetker stammen. Es ist der geschützte Name für Backpulver. :wub:

Bearbeitet von alter-techniker am 12.04.2011 17:28:39


Ich kaufe Weinsteinbackpulver da schmeckt nix durch :P

Auserdem kann man Backpulver selbst machen :pfeifen:


Danke!! hab mir ja fast schon gedacht dass es das selbe ist :blumen:


Habe nochmal bei Wiki geschaut und da wurde nochmal bestätigt, das Backin nur der Markenname ist.
Ob die Zusammensetzung anders ist wurde natürlich nicht gesagt.
Ich habe aber auch ein Backbuch aus dem Hause Oe**er und hatte bei der Verwendung von No-Name-Produkten, anstelle der Markenartikel, nie Probleme. Im Gegenteil!!!

:blumen:



Kostenloser Newsletter