4Wochen alt und jetzt Verstopfung :(


Hallo Mutti....

Unsere kleine 4 Monate alte Tochter Amelie hat seit ca einer Woche Verstopfung, d.h. eigentlich keinen Stuhlgang mehr.

Wir waren dann Heilig abend am Vormittag beim Dok und der hat hier gleich 2 Tuben Abführmittel eingespritzt :(

kurze Zeit später kam alles raus, sehr hart und so.

Der Arzt sagt das es an der Nahrungsumstellung kommt, weil meine Frau wegen Schmerzen Abstillen musste.

Die kleine bekommt die "Pre" Säuglings erstNarung von Humana.

Wir hatten das anfangs mit KümmelFencheltee versucht, auch mit normalen Kümmeltee und leichte Massage mit so'ner Kümmelsalbe, was nicht half.

Der Dok sagte noch gebt ihr 2 Tage später noch mal ein Zäpfchen zum Abführen, was wir heute getan haben, das half auch.

Was sagt Ihr zu dieser Situation, welche Vorschläge würdet Ihr machen, oder habt Ihr vielleicht ein Geheimrezept?

Da sie ja heute abend das Zäpchen bekommen habt, überlegen wir trotzdem, morgen zum Dok zu gehen und ihm zu sagen das sich noch nichts gebessert hat.

Würden uns über Antworten von Euch freuen.

Vielen Dank

Lupo

Bearbeitet von Lupo am 26.12.2004 23:53:43


Hallo Du leidgeprüftes Elternteil... :(

Unser kleiner ist jetzt 13 Monate alt und ich bin froh, dass verdauungstechnisch mittlerweile alles erledigt ist.

Wir haben auch alle Hausmittelchen probiert, aber das einzige, was wirklich geholfen hat war "Carminativum Hetterich". Das Zeug ist rein pflanzlich und auch für die aller kleinsten geeignet. Es enthält Alkohol, aber nur deshalb, weil die Kräuterauszüge ja irgendwie gelöst werden müssen. Das sollte Euch aber nicht abschrecken, da Eure Tochter das Zeug ja nur tropfenweise bekommt und auch mein Kinderarzt hat mir damals bestätigt, dass ich mir deshalb keinerlei Gedanken machen muss. Für uns kam das nach vielen, vielen schlaflosen Nächten fast wie ein kleines Wundermittelchen vor.

Ansonsten hat unserem Sohn auch ein warmes Bad und gleich hinterher etwas Gymnastik geholfen (Schwimmbewegungen mit den Beinchen).

Noch ein kleiner Tipp, auch wenn's vielleicht Schleichwerbung ist: Aptamil Pre von Milupa kommt aufgrund irgendwelcher bestimmter Eiweißzusammensetzungen der Muttermilch am nächsten, Milupa hat da - soweit ich weiss - auch ein Patent drauf. Pre-Nahrungen kann man auch ohne weiteres umstellen. Einfach mal ausprobieren. Ansonsten... viel Glück und gute Nerven.

Grüssle,
Rausg'schmeckte


HI!
Also bei unseren Kleinen hat damals bei so was immer die Zugabe von Milchzucker ins Fläschchen geholfen....
Menge weiß ich nicht mehr...steht aber auf der Packung glaube ich!

Viele Grüße! ;)


Jo, Danke :)

wir haben seit heute das Aptamil, welches mit den extra Fetten und gespaltenem Eiweis zu tun hat.

Ist zwar sehr teuer, aber für unsere kleine Amelie ist uns nix zu teuer....

Hoffen wir das's hilft und besser wird.

Heute hat sie noch mal nen Zäpfchen bekommen, und diesmal nicht so viel aua gehabt, als das alles raus kam....

wurde auch wieder heller und nicht mehr so hart.....

schau mal da ist sie :rolleyes:



Sie war nen Frühchen, ist 5 Wochen zu früh auf die Welt gekommen, eigentlich wäre der Geburtstermin am 03.01.05, sie konnte es jedoch nicht abwarten, kam am 25.11, und war auch noch 'ne steissgeburt, d.h. mim Po zuerst und zusammengeklappt wie'n Taschenmesser... aber jetzt alles wohlauf bis auf das A.A ....

Mfg
Lupo


Hallo,

also ich kann auch nur Milchzucker empfehlen, dass hatte bei unserem zweiten Sohn ( mittlerweile 5 Jahre) auch gut geholfen, wir haben da echt gute Erfahrungen mit gemacht.

Euch noch ne schöne Zeit.

Umeli :D :D

@ Lupo, Kann es sein wenn die Zähnchen bekommen das die auch etwas Durchfall bekommen?
Süßes Baby!!!!!!!!

Bearbeitet von internetkaas am 29.12.2004 05:46:50



Kostenloser Newsletter