Strickanleitung für Baskenmütze: finde keine passende...


Hallo,

ich suche schon seit einiger Zeit eine Strickanleitung für eine Baskenmütze mit so einer "Antenne" (keine Ahnung, wie das heißt) oben drauf. :wub:

Hier wäre ein Link zu einem Bild: http://huelser-handarbeiten.de/pages/model...muetze_cool.jpg

Leider finde ich nur komplette Sets (mit Nadeln und Wolle, die ich nicht brauche) oder Anleitungen ohne dieses Dings oben drauf. :mellow:

Wenn jemand da eine Anleitung hat oder kennt wäre total toll. :blumen: Das Muster an sich ist egal, das könnte ich ja ändern, mir geht es nur um die Grundform.

liebe Grüße
metmaedl


Ich kann jetzt nicht gut stricken, aber wenn ich so ein Teil beim Naalbinding mache, dann nadel ich erst einen runden Teller und werde dann wieder genau so gleichäßig wieder enger. Kopfausschnitt nicht vergessen. Den "Stropp" oben drauf kannst Du ja dann dran machen.

(Kann man denn überhaupt Teller stricken?)

Auf dem Foto das ist aber doch keine Baskenmütze, oder?

Bearbeitet von Ela1971 am 26.04.2011 11:36:52


Erstmal Danke für deine enorm schnelle Antwort.

Teller (oder runde Lappen) kann man schon stricken. Außerdem könnte man die Mütze auch beim Bund beginnen und deine Anleitung "rückwärts" stricken.

Ob das oben eine Baskenmütze ist, weiß ich nicht genau. Unter dem Suchbegriff erschien das Bild jedenfalls an 2. Stelle und es sieht so aus, wie ich die Mütze gerne hätte.

Nur wie man den "stropp" (heißt das so?) dranmachen könnte, dass er auch hält habe ich keine Ahnung...


Nähe den Zipfel doch einfach am Schluß mit dem Strickgarn und einer dicken Stopfnadel an der Innenseite der Mütze fest. Oder wenn Du Dich vom Mützenrand zum Kopf hocharbeitest, hast Du doch am Schluß noch ganz wenige Maschen übrig. Und beim Abketten faßt Du immer einen Faden des Zipfels mit, das wird dann bombenfest halten.


Bei dropsDEsign unter "Kindermützen" ist eine interessanre Mütze; weiß leider die Nummer nicht, aber auf dem Bild ist es ein blass-lila Mütze mit hellem Bund unten und aufgestickten Blumen. Also nicht das, was man so als Baskenmütze kennt.
ABER: Ich habe sie, angefangen oben, mal aus Spaß nachgestrickt aus dünnerem Garn und dabei die dortige Idee des Zunehmens verwendet. Den Bund habe ich dann enger gestrickt. Und siehe da: es war eine Baskenmütze entstanden.
Eine "Antenne" (nette Bezeichung!) könntest Du vllt. so herstellen: ca. 5 Luftmaschen häkeln, daran dann ganz fest eine Reihe feste MAschen. Das dreht sich dann zwar zu einer lustigen Spirale, aber die könntest Du mit heißer Luft (sprich: Bügeln) strammstehen lassen, bzw. doppelt nehmen (wenn Du ca. 8 M. gehäkelt hattest) und fest annähen.

Vielleicht könntest Du auch mal "Baskenmütze stricken" googeln bzw. das bei irgendeinem Strickforum ,wie garnstudio,com eingeben?


Ich habe das hier mal auf der Burda-Seite entdeckt, jedoch ohne "Antenne" - die müsstest Du dann extra anstricken/annähen..


Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Ich denke, mit euren Tipps wirds ungefähr die Mütze, die ich wollte. Ich mach mich mal auf die Suche nach einer schönen dicken Wolle.

@dahlie: Ich google immer bevor ich irgendwo nachfrag, aber es war nicht wirklich das dabei, das ich gesucht hatte.

Auf alle Fälle nochmal vielen Dank und ein schönes Wochenende. :blumen:


hallo,

das thema idt zwar schon eine weile her,aber die antenne ist easy zu machen. einfach die letzten paar maschen vor dem zusammenziehen noch ein paar runden weiterstricken,je nachdem wie lange die antenne sein soll, dann wie gewohnt den faden durchziehen und vernähen.

gruß flockee



Kostenloser Newsletter