Geschenkgutschein in Styropor verpackt: wie überreichen?


Hallo,

meine Schwägerin wird heute 23 und wir haben ihr einen Gutschein von einem Bekleidungsgeschäft besorgt. Da ich es als unpersönlich und uneinfallsreich empfinde, einen Gutschein einfach so im Umschlag zu schenken, kam mir erst die Idee, den Gutschein in einer Schale Götterspeise zu versenken. Da mir die Verkäufrin aber sagte, dass Sie den Gutschein nicht mehr annehmen, wenn dieser laminiert wurde, musste ich mir was anderes einfallen lassen.

So haben wir jetzt den Gutschein auf eine Styroporplatte gelegt, ein wenig Konfetti drüber gestreut und eine zweite Styroporplatte darüber an den Kanten verklebt. Ziel ist es, dass die Beschenkte erstmal blöd guckt, wenn sie einen Styroporblock in die Hand gedrückt bekommt. Wenn Sie Ihn dann in der Mitte auseinander bricht, fällt der Gutschein zusammen mit Konfetti heraus.

Bloß: Was sagt man dazu, wenn man das überreicht? Würdet Ihr gleich einen Tipp bezüglich auseinanderbrechen geben oder einige Zeit rätseln lassen? Noch dazu treffen wir uns heute abend zum Essen gehen...

Freu mich schon auf eure Ideen.

Lieben Gruß
marikitten


nur in die hand druecken und herzlichen gluehstrumpf sagen geht nicht, sie muss das ding ja relativ vorsichtig auseinander fleddern damit sie den gutschein nicht zerreisst. also 'vorsicht zerbrechlich' oder 'achtung beim oeffnen' solltet ihr schon dazusagen.
ob ihr das geschenk im restaurant oeffnen lasst...nunja, haengt von der lokalitaet ab, es steht ja doch einiges an wegmachen an...mal abgesehen davon dass es manchen menschen kotzuebel wird wenn sie das knirschen von styropor hoeren...also denkt bitte auch an die anderen gaeste.

viel spass und gruss :blumen:
shewolf


käme jemand auf die idee, mir ein geschenk zu überreichen, das überraschenderweise mit aufräumarbeiten verbunden ist, könnte es der schenkende behalten. vor allem, wenn der schenkende nicht selbst aufräumen muss.

ich würde deswegen sagen, dass darin ein gutschein enthalten ist. und dass beim zerbrechen unordnung gemacht wird. das sieht gewiss nicht jedes restaurant gern.

mit vorwarnung würde ich es annehmen. jedoch daheim dort öffnen, wo ich leicht aufräumen und säubern kann.


Haben es ihr auf dem Parkplatz vor dem Restaurant gegeben. Erst hat sie etwas verwundert geguckt - dann haben wir ihr die offizielle Erlaubnis erteilt, das Ding (etwa so groß wie ne DVD-Verpackung, nur etwas dicker) kaputt zu brechen. Es machte weniger Dreck, als angenommen (es rieselten nur ein paar Konfettiflocken) und der Gutschein war ganz. Die zwei Styroporhälften landeten im nächsten und die Beschenkte war begeistert.

Bearbeitet von marikitten am 05.06.2011 11:17:14



Kostenloser Newsletter