Satellitenschüssel an styroporgedämmter Außenwand: - wie am Besten befestigen?


Hallo zusammen,
folgendes Szenario:

Ich habe eine Außenwand, die mit ca 8cm Styropor gedämmt ist, darauf ist ein Kunstoffnetz und Reibeputz. Nun möchte ich eine Satellitenschüssel mit dazugehöriger Halteeinrichtung daran befestigen. Ich schätze das zusammen wird so 20kg wiegen. Wie befestige ich den Schüsselhalter am Besten in der Wand?

- Mit langen Dübeln, die bis ins Mauerwerk gehen? > daann könnte durch die Schwerkraft und das gewicht irgendwann der Putz abplatzen, da das Styropor m.E. nicht sonderlich fest ist

- Mit Dübeln, die mit Montagekleber in das Styropor geklebt werden? > Hält das?

oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Vielen Dank schonmal,
SpeedCore


hallo,
ich würde die GARNICHT am haus befestigen.
das risiko etwas zu beschädigen wäre mir zu hoch.
ich würde - wenn´s geht - einen mast aufstellen, auf´s dach gehen oder einen betonblock mit maststumpf aufstellen.
ansonsten must du dich mal bei der firma erkundigen, oder google´n, was die für möglichkeiten vorsehen.
gruß


wohne im ersten stock eines 4stöckigen reihenhauses... in den garten vom nachbarn unter mir möcht ich ungern was stellen :D und aufs dach komm ich auch net :( gegoogled hab ich schon, da gibts nen thread bei wer-weiss-was aber da weiss auch keiner eine patentlösung leider...


Hallo Speedcore,
Deine Idee mit den langen Dübeln ist im Ansatz schon richtig, nur sollten die Dübel mindestens so tief ins Mauerwerk reingehen, wie sie vorher durch die Isolierung gingen. Du brauchst also gut 20 cm (mind.) lange Schrauben. Die Außenwand sollte dafür dick genug sein. Je nach Material der Wand erkundigst Du dich am besten im Baufachhandel / gut sortierten Baumarkt nach passenden Dübeln und Schrauben, z.B. von Fischer gibt es Befestigungslösungen für jede Art von Mauerwerk. Die Halterung für die Schüssel sollte eine möglichst große Auflagefläche an der Wand haben (verteilt den Druck besser), besser noch erscheint es, sie gar nicht mittels der Schrauben fest an die Wärmedämmung heran zu ziehen sondern mittels Kontermuttern nur an den Schrauben und mit diesen im Mauerwerk zu verankern.

Wie Du es beschreibst, wohnst Du in einem Mietshaus oder in einer Eigentumswohnung. In diesem Fall musst Du dich unbedingt vorher beim Vermieter erkundigen bzw. die Gemeinschaftsordnung zu Rate ziehen, da in der Mehrzahl der Fälle die Anbringung von Satelitenschüsseln verboten oder nur nach Zustimmung des Vermieters/ der Eigentümerversammlung zulässig ist. Zwar kann ein generelles Verbot unwirksam sein, aber all das solltest Du VORHER klären, sonst ist der Ärger vorprogramiert.

Viele Grüße, Pumuggel


In keinem fall an Dübeln, die wand halterung zieht sich beim anschreuben in das Styrapor.
Ich würde dir die wand oder Decke Deines Balkons empfehlen, da dieser in der regel nach süden aus gerichtet ist, und du die Südost richtung brauchst für astra.
Oder stell eine lose Boden halterung auf den Balkon, aber nur so hoch das du das wohnumfeld nicht im wesentlichen gestört wird.
Das boden gestell mit Bodenplatten(Gehsteigplatten) 40x40 cm als beschwernis das gestell mit aussenanlage(sat schüssel) nicht umfällt oder nach einstellung nicht so leicht verstellt werden kann.

Solltest Du dich für die styropor wand enscheiden, nehme eine größere platte als die , die von der original halterung. Die größere sollte aufgeschweißte gewindebolzen für die aufnahme der original halterung haben, Die größere Platte solltest du vorsichtig mit 12 er langschrauben mit Langdübeln, die man von aussen(grundplatte) durch , in die styrop wand bis ins mauerwerk hinein reichen(Mauerwerk ca.6-8 cm) styropor 8 cm, max 16 cm, das müßte immer passen. Erst danach schraubst Du die Sathalterung auf.

Die Bolzen auf der größeren Platte können von hinten eingesetzt werden, und von vorne verschweißt werden,
( von hinten senkkopfschrauben verschweißt) Und abgeschliffen werden, damit sich nichts ins Mauerwerk drücken kann. Die Platte die aufs mauerwerk kommt muß Feuerverzinkt sein, und ich empfehle zusätzlich eine Gummi unterlage.

Für welche Lösung du dich auch entscheidest viel spass bei der umsetzung.

Um auf der sicheren seite zu sein, lass es von einem Fachmann machen, dann hast du einen für evtl regress ansprüche vom Eigentümer an dich falls etwas schief gehen sollte. :)
Gruß


Fazit aus all den Vorschlägen

Fachmann fragen!



Kostenloser Newsletter