Kann man Uhrenlederband selbst etwas weiten? "Standardarmbandlänge" meistens zu kurz


Hallo Ihr Lieben,

weder bei der Suche hier noch beim googlen bin ich auf ein passendes Thema gestoßen.

Ich habe eine Uhr bestellt, die mir recht gut gefällt. In heimischen Geschäften bin ich nicht so fündig für meinen Geschmack geworden.

Diese gefällt mir, und möchte sie behalten. In der Länge laut Anbieter "Standardlänge". Da habe ich auch wieder gegoogelt und bin nur auf das Ergebnis gekommen, dass Standardlängen die X-, M-, L-Längen usw. sind. Der Anbieter hat mir auf Nachfrage angeboten, "auf Verdacht" zu bestellen und alle Rückgabemöglichkeiten auf 2 Seiten erklärt. Na ja, das Band ist für meine starken Handgelenke mal so ausreichend.

Ich möchte die Uhr gerne behalten, aber versuchen, das Band etwas zu verlängern - so 1 oder 1,5 cm.

(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20110614-183505-956.jpg)
Foto: Pitz

Habt Ihr Tipps?

Viele Grüße :blumen:


Du hast die Uhr schon zuhause, ne?
Dann würde ich mich an deiner Stelle mal an den Hersteller wenden, ob es (günstig) ein längeres Wechselarmband gibt oder ob man über ihn direkt ne neue Uhr mit längerem Band bestellen kann und die Uhr, die du jetzt zuhause hast, zruückschicken.

Mir fällt grade zwar nix ein, wie man das Band selbst verlängern könnte, aber es wird immer aufs Design schlagen, fürchte ich :( Ich hätte immer schiss,d ass das aus sieht wie diese Gurtverlängerungen in Flugzeugen.


Nää, @Pitzelchen, das kannst Du selbst nicht so verlängern, daß man's nicht sieht.- Bei einem Metallarmband könnt man ggfs. ja noch ein ganz kurzes Kettchen irgendwie anfrimmeln.- Die probateste Lösung wäre wohl die, die @Cambria Dir vorschlug.
Eine Möglichkeit wäre ja evtl. noch, von einem alten Lederarmband das Stück mit den Lochungen abzuschneiden, und mit Sekundenkleber anzukleben an den Lochteil des neuen Uhrbands.- Täte mich jedoch mächtig stören.

Schick' die Uhr lieber zurück, wenn der Hersteller keine Alternative in Sachen Armband hat.

Liebe Grüße...Isi


Ich habe jetzt mit einem Maßband nachgemessen, an der Stelle, wo die Uhr sitzen soll. 17 cm. Was könnte es für eine Größe sein?


Pitz, kannste nicht irgendwo ein neues Band kaufen, die Uhr scheint dir ja zu gefallen....
Vielleicht bei einem Uhrmacher, wenn es so was gibt bei dir?


@Pitz: 17 cm gemessen ab wo? Ich habe das nicht verstanden.

Noch 'ne Idee: Du könntest Dir mit einer Lochzange noch 1 oder 2 Löcher in das Armband bohren (oder beim Schuster bohren lassen).


Da Pitz wohl die Uhr mit Armband gefällt, bleibt wohl nur, die Uhr zurückzusenden und hoffen, dass die nächste Uhr passt.

Alternativ könnte Pitz zum Uhrmacher gehen und dort mal die Längen abfragen, die es als Standardgrößen so gibt. Dann weiss Pitz, welche Standardlänge das aktuelle Band hat und kann dann die benötigte Länge bestellen.

Oder der Uhrmacher hat exakt dieses Armband in der benötigten Länge zufällig vorrätig.

Gruß

Highlander


Zitat (Gabybambi @ 14.06.2011 19:56:46)
@Pitz: 17 cm gemessen ab wo? Ich habe das nicht verstanden.

Ich vermute mal, dass das der Umfang des Handgelenkes ist plus eventueller Überlappung.

Gruß

Highlander

Da die Armbanduhr, wohin sie an den Arm soll:

(IMG:http://www.bildercache.de/bild/20110614-204030-438.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/bildercache_80x15.gif)
Foto: Pitz

Um das Lockere zu haben, musste ich das letzte Öhr nehmen. Das Foto ist nicht schmeichelhaft für mich zum Veranschaulichen, da mein Arm da aussieht wie eine frierende rosa Schweinshaxe.
Wie gesagt - an der Stelle 17 cm. Und ich finde, Armbänder und Halsketten werden von der Standardgröße her etwas sehr knapp bemessen.

Aber wenn es gutes Leder ist, könnte man es doch dehnen. ? :blumen:

Bearbeitet von Pitz am 14.06.2011 21:30:20


Aber Pitz wie willste das denn dehnen, sind doch keine Schuhe, wo du einen Spanner reintun kannst....


@Pitz: der Armunfang an der Stelle wie auf dem Foto gemessen - also 17 cm - das ist doch kein "starkes" Handgelenk!!! Deshalb konnte ich auch nicht verstehen, was Du meintest. Mein Handgelenksumfang an derselben Stelle ist knapp 17 cm, und ich würde mein Handgelenk eher als "zart bis normal" bezeichnen :) .

Aber zurück zum Lederarmband: wie Gemini kann ich es mir auch nur schwer bis gar nicht vorstellen, daß Du das Lederarmband dehnen kannst. Außer Du besitzt ein Gerät in der Art einer "Streckbank", wo Du das nasse Armband rechts und links einspannst und stetig streckst.

Sonst solltest Du wirklich überlegen, noch ein oder zwei zusätzliche Löcher ins Armband zu machen bzw. machen zu lassen.


Ich bin zu schnell vorgenangen in eigenen Ideen.

Ich habe die Uhr mit kochemdem bedampft, über eine PET-Flasche gestülpt und immer weiter heruntergezogen.

Bis die Lederhalterung sich auflöste und die Schnalle runterfiel.
Ich kann das Produkt nicht mehr reklamieren.

Danke Ihr Lieben für Eure netten Beiträge. :wub:
Ich werde das Gehäuse behalten und in einem Uhrengeschäft ein neues Armband suchen. Ich war glaub' ich zu eifrig bei der Sache.

Und so schnell ging das vom Paket-aufmachen bis zum Selbst-in-den-Hintern-beißen. :(

Liebe Grüße, Pitz


Pitz, hast du einen guten Schuhmacher in der Nähe? Oder evtl einen Sattler? vllt können die halbwegs wieder das Band (in passenderer Länge) an die Schnalle kriegen.
Fragen kostet nichts!

:blumen:


Dieser schmale Teil sieht doch recht "normal-Standard" aus, da bekommst du sicher eine neues, weites Band :trösten: , ich hab das umgekehrte Problem, ich hab die Hnadgelenke eines Kindes...und immer ne Lochzange zur Hand. Spangenuhren (die mir gut gefallen) hab ich aufgegeben :ph34r: , es ist Mist wenn man nicht Ideal-Standart ist :ph34r:


Oh Pilz. :blumen:
Ich habe gerade Deinen Beitrag gelesen. Deine Methode das Armband zu Längen hat meine, zugegeben etwas sehr zart technisch beseitete Seele, erschüttert. :heul:
Es gibt also nur noch eine Möglichkeit, Fossil ist ja etwas Besseres, vom Hersteller ein längeres Armband anzufordern.
Es gibt natürlich auch die Möglichkeit bei einem sehr guten Uhrmacher, z.B. Grüttert in Bremen, ein passendes Armband zu erwerben. Das kritische Maß ist die Stegbreite.
Da ich nicht weiß welche sehr große Stadt in Deiner nähe ist kann ich nicht beurteilen, welcher Uhrmacher Dir helfen kann.
Vielleicht fidest Du im Uhrenmagazin einen Hinweis.
Nur Mut wünscht Dir eine arme techn. Seele.
:pfeifen:


Ich bin so froh, dass mir Keiner auf den Kopf haut ...

Blattlaus, ich weiß keinen Sattler in der Nähe, aber Dein Vorschlag mit dem Schuhmacher ist gut. Früher gab es hier mehrere "Mister-Minit"-Stellen, wo man Schuhe reparieren und Schlüssel nachmachen lassen konnte. Die sind alle weg. Und die haben gute Arbeit gemacht. Im Moment gibt es keine Einzige dieser dankenswerten Stellen hier. Ein Schlüssel-/Schuhdienst im örtlichen Supermarkt ist seit ca. 6 Wochen weg, weil da umgebaut wird.

Pumukkel und Gabybambi, das ist die Crux. Die verschiedenen Größen sind verwirrend. Ich brauche für das anständige Anziehen fast alles von S bis XXL. Man kommt sich irgendwie so merkwürdig vor, wenn man die Schuhe in XL, die Hose in S und die Bluse in M hat, dann die Ideal-Stadard-Uhr, die einem das Handgelenk wurstmäßig aussehen lässt.

Gemini und Alter Techniker, da hab' ich mich wirklich ganz schön disqualifiziert. :heul:

Ich gehe mit der Uhr mal zu einen Uhrengeschäft in der Stadt, was ein bisschen unmoderner ist, weil nicht so hipp aber traditionsbewusst.

Mal schau'n. Vielleicht kann ich was Positives vermelden.

Vielen Dank und liebe Grüße allen, Pitz :blumen:

Bearbeitet von Pitz am 15.06.2011 19:56:47


Mein Pitzchen, guck mal hier, ist da was dabei? :):blumen:
Du trägst die Uhr sehr hoch am Arm.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 16.06.2011 04:49:28


Bienchen,

danke für Deinen Link. :wub: Da kann ich gut stöbern. Ich muss zugeben, dass ich bei anderen Leuten ständig auf ihre Armbanduhren schaue (leichter Fetischismus).
In der falschen Armbandhöhe (zu handnah) am Arm kann es passieren, dass ich beim Kopfkratzen mir durch die Schnalle evtl. Haare unabsichtlich ausreiße.

Liebe Grüße Pitz :blumen:

Bearbeitet von Pitz am 16.06.2011 21:21:25


Zitat (Pitz @ 16.06.2011 21:21:00)
In der falschen Armbandhöhe (zu handnah) am Arm kann es passieren, dass ich beim Kopfkratzen mir durch die Schnalle evtl. Haare unabsichtlich ausreiße.

Liebe Grüße Pitz :blumen:

Fein, mein Pitzchen, daß Dir der Link weiterhelfen kann! :wub:
Ich drück Dir die Daumen, daß Du das Passende findest.
Und nun weiß ich auch endlich, warum ich seit Langem irgendwie Geheimratsecken kriege: Ich trage meinen Zeitprügel einfach zu handnah (direkt auf dem Gelenk). Aber höher getragen würde es bei meinen kurzen Wurstärmchen nicht aussehen und mich außerdem sofort irre machen... also kaschiere ich die Geheimratsecken durch Ponyfrisur.

Liebe Grüße von der Geheimrätin ^_^

Hallo Pitz. :blumen:
Da habe ich in Hannover einen Fossil Laden gesehen. Die haben auch Uhrarmbänder für die Uhren einzeln da.
Vielleicht gibt es für Dich auch in der nächsten großen Stadt so einen Laden.
:trösten:
Auch in der Uhrenabteilung vom Kaufhof und Karstadt habe ich viele interressante Armbänder, ähnlich von Deinem gesehen. Da haben die auch einen Uhrmacher[in] zum Montieren.
:(

Bearbeitet von alter-techniker am 17.06.2011 14:50:59



Kostenloser Newsletter