hasel- und/oder walnüsse gesucht ! brauche dringend eure hilfe !


hallo ihr lieben
ich füttere seit 18 monaten die eichhörnchen in unserem hausgarten
und habe in dieser zeit festgestellt das die nüsse seehr teuer sind. :heul:
da ich krebspatienten und deswegen rentnerin bin
und am extstensminimum lebe wird die fütterei auf dauer unbezahlbar,
denn ich muss die nüsse im supermarkt kaufen und zahle für ein kilo zwischen 4 und 5 euro. :blink:
deshalb habe ich eine riesige bitte an euch .....
wenn jemand wal- und/oder haselnüsse abzugeben hat dann bin ich ein " wahnsinnig glücklicher abnehmer".
ich danke euch schon jetzt für eure hilfe
eure inja :blumen:


ich hab zwar keine ahnung ob das billiger wird, aber eichhoernchen mampfen auch erdnuesse.

und vielleicht koenntest du im zoohandel nach futter sehen, was nicht fuer den menschen zum essen 'genormt' ist wird vielleicht guenstiger als tierfutter da verkauft.

nur mal so eine idee... :rolleyes:

gruss :blumen: ...auch an die hoernchen
shewolf


Du kannst auch Sonnenblumenkerne geben, die sind günstiger, auch Apfelstücke und Karottenstücke sind gut.
Fütter doch einfach nur soviel, wie Du Dir finanziell erlauben kannst. Die Eichhörnchen holen sich den Rest woanders.


na super, ich habe vor Kurzen ne Ladung Haselnüsse entsorgt, weil die uns hier keiner Abgenommen hat.
Selbst die Tiere am Fluss wollten meinen Anglern die Nüsse nicht mehr abnehmen.
Das ist sehr schade.

Beim nächsten mal denke ich an dich und lass dir ne Ladung zukommen.


hallo ihr lieben,
erstmal vielen dank das ich heute schon einige antworten habe, dann
weiß ich doch das es gelesen wird :wub:
also ich weiß ja das man den hörnchen auch was anderes als nüsschen geben kann,
aber daraus beziehen sie im nächsten winter wieder die beste und schnellste energie.
außerdem leg ich täglich auch noch apfelstückchen neben den nusskasten
und die fressen sie jetzt im sommer natürlich gerne.
jetzt fressen sie ja auch nur wenige nüsse, aber ich muss für den nächsten winter vorsorgen,
ihr wisst doch das man besser was auf vorrat hat
als wenn man erst im winter anfängt.
und für die winterfütterung sind nun mal die nüsschen am besten geeignet.
bis bald und schönen abend noch :blumen:


vielleicht hat ja jemand von euch sooooo viele nüsse das er nicht mehr weiß
wohin damit,
dann lasst es mich wissen ich bin ein dankbarer abnehmer !!!!!


Eichhörnchen sind Wildtiere.

Und die füttert man im Sommer nicht.

Sie finden genug Futter in der Natur.

Wenn Du zuviel Geld hast, spende es bitte der Tafel. Diese Menschen brauchen wirklich mehr Unterstützung als Eichhörnchen.


Zitat (labens @ 29.06.2011 19:22:47)
Eichhörnchen sind Wildtiere.

Und die füttert man im Sommer nicht.

Sie finden genug Futter in der Natur.

Wenn Du zuviel Geld hast, spende es bitte der Tafel. Diese Menschen brauchen wirklich mehr Unterstützung als Eichhörnchen.

ich mag mich irren, aber ich denke du hast nichts verstanden.

schade...

gruss :blumen:
shewolf

Stimme Shewolf leider voll und ganz zu. :(

Leider kann ich dir, InJa, leider nicht weiterhelfen. :heul:
Hoffe, du findest noch tatkräftige Spender. :blumen:

Bearbeitet von Claude am 29.06.2011 20:44:28


Dann geht es mir in dieser Angelegenheit wie labens und ich habe anscheinend auch nicht verstanden, denn mein erster Gedanke war:

Wildtiere sind Wildtiere, weil sie sich in der Natur selbst ernähren und wenn der Mensch dort eingreift, wenn es nicht notwendig ist (z.B. im Sommer), ist das nicht gerade förderlcih sondern eher schädlich...

Und was ist jetzt der casus kancktus den man nicht verstehen kann? Dann erklärt ihn mir bitte, ich lerne gerne noch dazu. (Nicht böse sein...)


kein mensch ist boese, es hat nichts mit lernen zu tun und man kann es sehr wohl verstehen.

lies dir einfach inja's anfangspost nochmal durch...lies nicht nur die worte. und solltest du es nicht verstehen...dann ist es eben so.

gruss :blumen:
shewolf


Zitat (labens @ 29.06.2011 19:22:47)
Eichhörnchen sind Wildtiere.

Und die füttert man im Sommer nicht.

Sie finden genug Futter in der Natur.

Wenn Du zuviel Geld hast, spende es bitte der Tafel. Diese Menschen brauchen wirklich mehr Unterstützung als Eichhörnchen.

hey,
ich füttere die tiere nicht im sommer, aber jetzt werden die nüsse vom letzten jahr abgegeben
weil sie trocken und gut abgelagert sind und bevor demnächst die neue ernte kommt.
ich lege also einen herbst/winter vorrat für die hörnchen an.
außerdem....
lebe ich selbst sozusagen auf dem hartz IV niveau
und komme mit dem geld gut zurecht, wenn ich die wildtiere im winter nicht füttern würde
dann könnte ich auch noch ein bisschen was sparen.
meiner meinung nach ist das eine frage der einteilung und des finanziellen wirtschaftens.
bei mir gibts weder auto noch urlaubsreise, aber jeden tag was gesundes zu essen.
und meckern..... nö muss ich nicht, das besorgen meistens andere.

entschuldigt ich will hier niemanden zu nahe treten,
ich hatte nur nach nüssen gefragt die vielleicht jemand im überfluss hat. :wacko:

Zitat (Dorie @ 30.06.2011 12:28:28)
Dann geht es mir in dieser Angelegenheit wie labens und ich habe anscheinend auch nicht verstanden, denn mein erster Gedanke war:

Wildtiere sind Wildtiere, weil sie sich in der Natur selbst ernähren und wenn der Mensch dort eingreift, wenn es nicht notwendig ist (z.B. im Sommer), ist das nicht gerade förderlcih sondern eher schädlich...

Und was ist jetzt der casus kancktus den man nicht verstehen kann? Dann erklärt ihn mir bitte, ich lerne gerne noch dazu. (Nicht böse sein...)

der punkt ist...
das wildtiere im sommer nicht gefüttert werden, jedenfalls von mir nicht.
(oder steht das vielleicht irgendwo hier?)
im winter ist das ja wohl selbstverständlich, oder ?
na egal,
bei mir gibts für jeden was und wenn ein mensch vorbeikommen würde
und um eine mahlzeit bittet, dann kriegt auch der was.
aber deshalb den tieren nix mehr geben weil's viele menschen gibt die
von hartz VI leben und zur tafel gehen......
nö :wub:

ja weißte
wildtiere hatten es früher sehr viel einfacher sich zu ernähren. (stoppelfelder, pferdeäppel, blumenwiesen... )
aber der mensch braucht immer mehr flächen zum anbau der nahrung.
das ist im allgemeinen ja gut, aber das meiste wird in monokultut angepflanzt und das ist wiederum
für die tiere nicht so berauschend.
aber für den menschen wird's ja jetzt auch enger.....
ackerflächen mussen herhalten damit man aus dem getreideertrag dann "e 10"sprit machen kann.
also eins ist mir klar,
erst waren es die tiere für die nur noch sehr wenig abfällt
und jetzt sind die menschen dran,
denn im laufe der nächsten jahr werden sich die getreide-anbauflächen die eigentlich für lebensmittel
gebraucht werden, drastisch reduzieren.
dann haben wirklich nicht mehr alle auf erden was zum beißen *
und die brotpreise werden in die höhe schießen
aber was macht die regierung nicht alles um die autolobby bei der stange zu halten.

* wenn weltweit die gesamte nahrung wirklich gerecht verteilt werden würde,
dann bräuchte heute noch kein mensch hungern.
aber sie wird nicht gerecht verteilt, leider !

so ich habe fertig und hoffe das jetzt jeder mitgekriegt hat
das es nur um nüsse für hörnche geht die jemand loswerden will :huh:

Liebe InJa, lass Dich nicht irritieren. Ich fand Deine Anfrage im Sommer auch ungewöhnlich, habe mittlerweile aber auf vielen Seiten gelesen, dass es absolut in Ordnung ist Eichhörnchen zu füttern, da sie sich niemals auf eine Futterquelle beschränken und es ihnen nicht schadet.
Ist also was anderes als wenn man Vögel fett füttert (Gruß an meine Oma :pfeifen: ).


hallo

habe von weihnachten noch erdnüsse und wallnüsse über

die möcht ich dir zu verfügung stellen würde si dir nächsten monat mit bringen nach berlin

da ich dann eh in berlin bin

glg



Kostenloser Newsletter