Meine Katze pinkelt mir in die Küche


Hallo, ich habe ein ganz großes problem mit meiner katze. Sie ist jetzt 8 monate alt ( habe sie mit 13 wochen bekommen) und sie pinkelt mir seit einieger zeit überall in die küche und ich weiß nicht warum, weil es keine gründe dafür gibt. Ihr Klo ist immer sauber (wird auch täglich mit heißem wasser ausgewaschen) streicheleinheiten bekommt sie ohne ende. Sie hat eigentlcih alles was katzen brauchen. hat vielleicht irgendeiner von euch eine idee was ich noch machen kann. ich habe die ecken wo sie hinmacht mit starkem reinieger sauber gemacht und sie geht trotzdem noch hin. und auch mit dem spray hab ich es versucht. ich finde einfach keinen grund warum sie es tut. gesund ist sie auch also daran kann es auch nicht liegen. Ich hoffe ihr habt nen paar hilfreiche tips für mich . LG Bine


Hey, Deiner Katze geht's recht gut bei Dir :) Als ich gelesen habe, wie Du Dich um sie sorgst, habe ich aufgeatmet. Gott sei Dank kein tierärztlich vernachlässigtes Tier.

Also, was das Pinkel-Verhalten anbetrifft kann ich eigentlich auch keine letztendlichen Tipps geben. Ich hatte in einem Forum von einer Userin gelesen, deren Katze aus Freude über ihr Heimkommen auf die Spüle sprang und da reinpinkelte. Es scheint eine Kommunikation von Katzen an Menschen zu sein, die nicht negativ beurteilt werden muss. Genauso wie mein Kater tote Mäuse unter meinem Bett ablegt an einer Stelle, wo ich am schlechtesten hinkomme.

Hmm, vielleicht tust Du Dich mal ein in ein Katzenforum. Da gibt es echte Crack's B) Eigentlich weiß auch keiner einen wirklichen ultimativen Tipp. Es handelt sich halt um Katzen...

Viel Glück binemaja2108

:blumen:


Ich denke, dass dir deine katze damit irgendwas sagen will.
Streicheleinheiten sind wunderbar und wichtig, aber spielst du auch mit deiner Pelzkugel? Das ist für die geistige Auslastung der Katze wahnsinnig wichtig.
Könnte sie sich langweilen? Für die meisten Katzen ist die Einzelhaltung eher problematisch - schon mal über eine Zweitkatze nachgedacht? Sie könnten voneinander lernen, miteinander spielen und sich so auch besser sozialisieren.
Gab es Veränderungen in der Wohnung oder im Tagesablauf? Neue Möbel? Neuer Job?

Wenn sie immer in eine Ecke geht zum Pinkeln, stell dort mal einen kleinen Futternapf auf.
Und ganz wichtig: Geh über die Pinkelecken mit Urinzersetzendem Wischmittel (gibts im Tierfachhandel), sodass da wirklich nix mehr nach Klo riecht -a uch nicht mehr für die Katze. Sonst wird sie nämlich immer denken "oh, hier riechts schon so gut, da kann ich direkt nochmal hinprunzen".

Als wir unsere Miezen frisch da hatten, haben sie auch immer wieder auf eine Sofadecke gepinkelt - die TÄ meinte, dass das eine Angstreaktion sei. In der neuen Umgebung, in die wir sie gesteckt haben, roch noch nichts nach ihnen. Das hat ihnen Angst gemacht, also haben sie sich Orte geschaffen, an denen es nur nach ihnen roch. Dummerweise fanden sie unsere Sofadecke dafür geeignet :)


Also erstmal danke. veränderungen gab es nicht in der wohnung, ich spiele auch ganz oft mit ihr und wenn ich es nicht tue dann mein sohn oder freund. also sie hat immer beschäftigung wenn sie möchte. bin echt nen bisschen ratlos.
***Bild gelöscht - bitte gib die Quelle an, also wer das Bild gemacht hat. Wenn du es selbst geschossen hast, gib bitte deinen Usernamen an. Hinweise findest du in dem roten Text unterhalb des Texteingabefeldes***

Bearbeitet von Cambria am 29.06.2011 22:06:07


Mehrere Fragen:

1. Ist sie kastriert?
2. Warst Du beim TA um eine Blasenentzündung auszuschließen?
3. Hauben- oder Schalentoilette?
4. Welche Sorte Streu?
5. welches Futter?


Meine Katze ist nicht kastriert , sie ist kerngesund laut TA, hatte eine haubentoilette , is sie nie reingegangen, hat immer davor gemacht. also haupe ab. und sie ging rein. das macht sie ja immer noch nur halt ab und zu nicht. streu habe ich auch schon von a bis z durch. klumstreu kann sie gar nicht ab. geht sie einmal rein und dann nie wieder. mit pellets spielt sie nur rum. Futter bekommt sie von Whiskas, das frisst sie auch ganz gerne.
(IMG:http://i54.tinypic.com/20gbrjl.jpg)
Quelle: binemaja2108


Wenn sich kein Grund dafür finden sollte, warum Dein Kätzchen immer in die Küche pinkelt, würde ich folgendermassen vorgehen:

Stell doch mal das Katzenklo genau an die Stelle in der Küche, wo sie immer hinmacht (ich weiss, das ist nicht gerade appetitlich in der Küche, aber wenn sie dort immer wieder hinmacht, ist es das auch nicht..).

Dann würde ich das Katzenklo immer ein Stück weiter stellen, schrittweise, bis es irgendwann VOR der Küche steht.. Dann so allmählich bis dorthin, wo es Deiner Meinung nach plaziert sein soll. Es könnte sein, dass Dein Kätzchen darauf eingeht und die Sache dann letztendlich klappt..

Ich spreche da aus eigener Erfahrung mit meiner Katze, die damals auch in sehr jungen Jahren immer in eine Ecke im Arbeitszimmer hingepieselt hat statt ins Katzenklo im Bad, auch mitunter sogar ihr grosses Geschäft - war nicht gerade toll... Trotz gründlicher Untersuchung bem Tierarzt wurde auch nichts bei ihr gefunden und Aufmerksamkeit hatte sie auch genügend von mir. Ich hatte sogar von Beginn an eine Zweitkatze, die genau so alt war wie sie.

Bei mir hatte dieses systematische Vorgehen mit dem Katzenklo Erfolg, bis sie letztendlich nur noch auf ihr Katzenklo ins Badezimmer ging.

Meine zweite Katze (Kater) war problemlos - er ging von Beginn an immer auf sein eigenes Katzenklo..


Zu allererst - ab zum Tierarzt und kastrieren lassen. Wenns dann nicht aufhört mit der Pinkelei kann man weiter nach Gründen suchen.

Und unbedingt feine Streu nutzen.


Zitat (Gift @ 03.07.2011 23:26:20)
Zu allererst - ab zum Tierarzt und kastrieren

Ist schon 25Jahre her.Bezog damals meine erste Wohnung und bekam von einer Kollegin eine kleine Kätzin die 5Monate alt war.Mit ca 7Monaten fing sie plötzlich an überall hin zupinkeln.Vor allem in mein Bett :wallbash:
Bin mit ihr zum TA und musste sie kastrieren lassen.Ab da war das Pinkelproblem gelöst und wir lebten noch
14jahre zusammen bis sie in den Katzenhimmel ging .
LG KLINGELING

Dankeschön für eure tips, ich werd das mit der toilette mal austesten. Es ist ja nicht meine erste katze . meine damaligen katzen habe ich auch nicht kastrieren lassen die haben nicht solch sachen gemacht :) aber bei ihr werd ich es wohl machen müssen. is ja nicht jede katze gleich :) Lg bine


bei uns wars das katzenstreu , wir nehmen jetzt silikat


Zitat (binemaja2108 @ 04.07.2011 08:14:49)
Dankeschön für eure tips, ich werd das mit der toilette mal austesten. Es ist ja nicht meine erste katze . meine damaligen katzen habe ich auch nicht kastrieren lassen die haben nicht solch sachen gemacht :) aber bei ihr werd ich es wohl machen müssen. is ja nicht jede katze gleich :) Lg bine

Du, es ist für die Katze nicht besonders toll rollig zu sein. Und schneller als Du gucken kannst rauscht sie ab und die Bescherung ist da. Außerdem ist das Risiko für Gebärmutterentzündungen viel zu hoch, daher sollte man Katzen (im Gegensatz zu Hunden) immer kastrieren, je jünger, desto besser vertragen sie es.

ich habe mit der tierärztin gesprochen und wir haben jetzt einen termin zum kastrieren. ich hoffe danach wird es besser.


Hallo Ihr Lieben,

hab auch ein solches Problem, das mein Kater seit ein paar Monaten auf die Küchenzeile pinkelt sowie auch auf das Küchengeschirr, auf die Brottüte oder ins Bücherregal, ins Bad, aufs Bett, auf Klamotten und und und vielleicht vorab er ist 5 JAhre alt, Kastriert, Freigänger und TA durchgecheckt also Kerngesund... auf sein Klo geht er eigentlich gar nicht also von kleinauf schon nicht auser manchmal zum groß machen ansonsten geht er raus. Muss aber auch dazu sagen das er eigentlich schon immer unter unsere Terrasse Pinkelt aber da kann ich ein Auge zudrücken da wir es da mit Wasser weg spritzen können. Ich bin echt am Ende und hab mir jetzt schon gedanken darüber gemacht Ihn abzugeben, hab ne Freundin die hat en Bauernhof und die würde Ihn nehmen. Vielleicht sollte man wissen das wir Ihn aufgenommen haben da er der letzte von seinem wurf war und er sollte erträngt werden wie wir später erfahren haben war er als wir ihn bekamen viel zu Jung also er hätte von der Mama noch nicht weg gehen dürfen... das sieht man heute auch daran das er immer eine futterverklebte nase hat ...
Könnt Ihr mir vielleichtz helfen ???

Liebe Grüße


Hallo,Janina 0206 ! :blumen:
Es gibt Katzen,die mögen nicht drinnen in der Stube sein,sondern am liebsten draußen.Mein Nachbar hat eine solche Katze.Vielleicht solltest du den Kater wirklich auf den Bauernhof geben,er fühlt sich dort bestimmt besser. :trösten:
Der Kater von einer Nachbarin von meinen Eltern hat auch überall hin gepinkelt.Nun ist er auf einem Bauernhof und fühlt sich dort wohl.Ich weiß,wie schwer es für dich ist,den kater wegzugeben.Aber das ist wohl die einzige Möglichkeit,die du hast.Sorry. :heul: :trösten: :trösten:

Alles Liebe :blumen:
Pompe


Ich hab Ihn gestern dort hin gegeben ich fühl michg total dreckig mein armer kater ich bin seit gestern nur am heulen das geht mal gar nicht... zumal er dort unter die kellertreppe ist und nicht mehr raus ist ich kann das nicht bin echt am überlegen ob ich ihn nicht wieder hole es fällt mir soooooo unheimlich schwer ....


Hallo ,Janina 0206 ! :blumen:

Komm,laß dich mal :trösten: :trösten: Ich kann dir nachfühlen,wie es dir geht.Aber daß sich der Kater erstmal versteckt,ist ganz normal.Als meine beiden Kater(habe ich mit acht Wochen gekriegt) noch neu waren,haben sie sich liebend gerne unterm Sessel versteckt und waren da nicht rauszubekommen. :o Das Verhalten ist normal .Der Kater wird schon unter der Treppe rauskommen,wenn er Hunger hat. :trösten: :trösten:

Alles Liebe :blumen:
Pompe


Hallo bienemaja,

Du und Dein Miezchen wohnt in einer Mietwohnung?
Da kann es auch sein, daß dort vorher schon mal eine Katze gelebt (und in die Küche gestrullt ;) ) hat.
Wenn der Bodenbelag nicht völlig ausgetauscht worden ist, merkt auch Deine Katze sich diese Ecken sofort und macht da wieder hin. Da ändern auch scharfriechende Putzmittel und das bestgepflegteste Katzenklo kaum was dran, fürchte ich.
Es liegt nicht an Deiner Katze, nur an dem, was sie geruchstechnisch an Altsubstanzen wahrnehmen kann und für sich übernimmt. Da geht sie immer wieder hin.
Das machen nicht nur Katzen, sondern auch Hunde, Hasen, Meerschweinchen und Hamster gern so, das ist naturgegeben.
Tiere gehen immer nach Geruch, auch, wenn "ihre" Menschen die Spuren dessen nicht wahrnehmen können, die Vierbeiner können es. :) sie finden zuverlässig heraus (auch, wenn es bis zu 10 Jahre oder länger zurückliegen kann!), ob sie einen vierbeinigen Wohnungsvorgänger hatten...

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.07.2011 02:33:20


Zitat (Janina0206 @ 11.07.2011 11:10:04)
Ich hab Ihn gestern dort hin gegeben ich fühl michg total dreckig mein armer kater ich bin seit gestern nur am heulen das geht mal gar nicht... zumal er dort unter die kellertreppe ist und nicht mehr raus ist ich kann das nicht bin echt am überlegen ob ich ihn nicht wieder hole es fällt mir soooooo unheimlich schwer ....

Hallo Janina :trösten: ,

so schwer es Dir fällt: Läß ihn heulen und hole Herrn Katz nicht aus seinem selbstgewählten Versteck vor. Du könntest es - okay, aber es ist besser, Du bezwingst Dich und läßt ihn selber kommen.
Er muß freiwillig rauskommen und das tut er auch, wie Pompe schon ganz richtig sagt: Hat er "Knast", kommt er vor. ;)
Und es ist nicht nur Hunger, der ihn raustreibt, sondern auch die suche nach Gesellschaft - bolß: Das muß der Miezen wirklich selbst entscheiden. Er braucht dazu u.U. ein Weilchen, aber bleib eisern. Es kommt Deiner/Eurer Beziehung zu ihm nachhaltig zugute, wenn man das Tier nicht drängt. :)

Hallo zusammen!

Wir haben von unserer Tierärztin gute Katzenklo-Tipps bekommen und beherzigt. Sie riet uns, statt normaler Katzentoiletten einfach Plastik-Stapelboxen zu kaufen. Katzen mögen oft kein Dach über dem Klo, wollen aber trotzdem in den "intimen" Momenten nicht auf dem Präsentierteller sitzen (wären sie ja, wenn man die flachen Toiletten hat). Außerdem haben wir die Anzahl der Toiletten (also der Stapelboxen) erhöht. Eine steht unter dem Küchentisch, eine in einer Ecke in der Küche, in der ersten Etage im Treppenhaus und im Dachgeschoss hab ich auch eine Box aufgestellt.

Seitdem gab es hier kein Malheur mehr.

Mit den Wassernäpfen halte ich es mittlerweile auch so. Überall versteckt ein Näpfchen. Seitdem trinken die Katzen viel mehr und das ist ja auch wichtig.

LG vom Erdbeerfröschchen



Kostenloser Newsletter