"Halber" Stromausfall: aber nur zeitweise...


Ihr Lieben, da bin ich schon wieder mit dem nächsten Problem...

Heute nachmittag ereignete sich folgendes: Ich wollte staubsaugen, funktionierte auch. Auf einmal Stromausfall. Aber nur "halb". Im Wohnzimmer Pc aus, Telefon aus, Licht funktionierte nicht. Tv dafür schon. Küche: Licht ging nicht, Radio auch nicht. Kühlschrank, Herd, Kaffeemaschine fuktionierte.
Im Schlafzimmer und Flur war alles tot.
Im Kinderzimmer, Bad und Keller funktionierte alles.

Dann ging auf einmal wieder alles.

Gerade eben dasselbe: Wohnzimmer, kein Licht, Pc war auch aus. TV lief.
Schlafzimmer wieder alles tot.
Flur auch tot.


Hat das schon jemand gehabt? Was kann das sein? muss ich mir Gedanken machen, dass da was passieren kann?

Natürlich rufe ich morgen den Vermieter an, dass die jemanden schicken. Aber vielleicht kennt sich jemand aus?


LG LEtti


Im ersten Moment klingt das für mich so, als wäre eine Sicherung raus- und wieder reingesprungen.
Das Sicherungen rausfliegen, ist ja nichts neues und weltbewegendes. Allerdings sind sie - jedenfalls bei mir ;) - noch nie von alleine wieder rein gesprungen. Seltsam.


Ja, ich weiss auch nicht... gibt es sowas, wie einen "Wackelkontakt" IN der dose?


Ich sage sofort dem Vermieter melden oder bei Eigentum sofort den Techniker bestellen. Das was du andeutest kann auch im schlimmsten Fall ein Kabelbruch sein der dann wieder im schlimmsten Fall zum Brand führen kann...


Zitat (Cambria @ 29.06.2011 22:20:35)
Im ersten Moment klingt das für mich so, als wäre eine Sicherung raus- und wieder reingesprungen.
Das Sicherungen rausfliegen, ist ja nichts neues und weltbewegendes. Allerdings sind sie - jedenfalls bei mir ;) - noch nie von alleine wieder rein gesprungen. Seltsam.

Ganz genauso las sich das für mich auch. Und auch ich muß jedes Mal gehen und die Sicherungen wieder einschalten, dann den Technikturm mit Zeitanzeigen neu programmieren und so.

Laß mal Deine Küchengeräte alle checken, sicherheitshalber. ;)

Zitat (Letrina @ 29.06.2011 22:23:57)
Ja, ich weiss auch nicht... gibt es sowas, wie einen "Wackelkontakt" IN der dose?

Genau das wird es sein: schlechter Kontakt in einer Verteilerdose oder Kabelbruch (angebohrtes Kabel). Ist die Installation schon älter? Die schlechten Kontakte können dabei heiss werden oder, wie Nachi schon sagte, zu einem Brand führen, gerade wenn ein starker Verbraucher (Staubsauger) läuft.

Bearbeitet von chris35 am 30.06.2011 06:33:02

Zitat (chris35 @ 30.06.2011 06:31:28)
Genau das wird es sein: schlechter Kontakt in einer Verteilerdose oder Kabelbruch (angebohrtes Kabel). Ist die Installation schon älter? Die schlechten Kontakte können dabei heiss werden oder, wie Nachi schon sagte, zu einem Brand führen, gerade wenn ein starker Verbraucher (Staubsauger) läuft.

Ja, das hat mir der Vermieter auch gesagt, ich hoffe, sie kümmern sich drum...


Grade hatten wir das wieder, aber nur ganz kurz....

Vielen Dank....

Eure Letti

Liebe Letti, mir kommt eine Gänsehaut; Stichwort: Schwelbrand, irgendwo, evtl. im Sicherungskasten. Kann durch einen Wackelkontakt der dann mal ganz oder mal nur beinahe überbrückt wird, entstehen. Das ist ersten äußerst giftig und zweitens auch sonst lebensgefährlich.
Wir haben doch so erfahrene Jungs hier, wie alter TEchniker und andere (der fällt mir halt als erster ein, Highlander).
Wenn Du checken kannst, auf welche Sicherung es sich bezieht, würde ich prüfen, ob Du die evtl. sicherheitshalber rausnehmen kannst, bis er Vermieter "sich kümmert". Der wohnt wohl nicht im selben HAus? Und immer wieder erinnern, denn der Vermieter hat auch anderes am/im Kopf als Deine Stromausfälle.


Der Hausmeister hat heute die Sicherung im Hauptkasten ausgetauscht....
Ich hoffe, es ist gelöst...


Ich auch! :blumen:


Die Sicherung auszutauschen Nütz leider Längerfristig nichts. Eine Sicherung brennt dann durch, wenn irgendwo im Netz ein Kurzschluss ist.
Ein Wackelkontakt kann es auch nicht sein, da dort einfach nur eine Leitung unterbrochen wäre und somit zB eine Steckdose nicht funktioniert.

Ich würde dir raten einen Elektriker zu rufen, der das abklärt und eventuell repariert, da es ansonsten sogar zu einem Kabelbrand kommen kann.


Hallo Letrina .
Es hört sich an wie so ein neuer Staubsauger mit sehr viel Leistung. Wenn bei dem der Staubbeutel voll ist, kann der beim Einschalten den Sicherungsautomaten rauswerfen, vorausgesetzt es sind noch andere Verbrauche an der gleichen Sicherung eingeschaltet. Nur wenn das ohne ersichtlichen Grund passiert, ist das wirklich die Sache eines Elektroinstallateurs.
Dabei habe ich schonmal etwas Unschönes erlebt.
In einer Wohnung hatten der Stromlieferant den Strom gespeert. Da hat der Bösewicht sich halt den Strom vom Nachbarzähler geholt. Das ist meist auch vom Hausmeister zu erkennen. Unabhängig davon kannst Du folgendes tun:
Schalte bitte mal alles aus, nicht Standby sondern alle Stecker rausziehen.
Also auch die, die keine Stöhrung haben.
Dann gehe an den Zähler. Das Rad muß absolut still stehen. Bei einem elektonischen Zähler müssen die Zahlen / Striche still stehn.
Der Kühlschrank und die Kühltruhe vertragen eine halbe Stunde ohne Strom gefahrlos. Wenn sich da nichts rührt sollte nichts schmoren. Aber wenn in einer Abzweigdose eine Klemme lose ist, kann es trotzdem schmoren, wenn starke Verbraucher eingeschaltet werden. Dabei kommt es bei solchen schlechten Klemmen auch zum Flackern von Lampen.
Das ist nur mal ein Tip um die Ursache einzugrenzen.
Wer im Starkstrom nicht sattelfest ist, soll da aber nicht schrauben.


Hallo ihr Zwei,

das Problem bei Letrina ist sicher schon gelöst, war ja letzten Monat...... :lol:


Zitat (GEMINI-22 @ 22.08.2011 18:45:55)
Hallo ihr Zwei,

das Problem bei Letrina ist sicher schon gelöst, war ja letzten Monat...... :lol:

:yes:

Seit die Sicherung ausgetauscht wurde, ist es nicht mehr vorgekommen. Dass es "halbe" Stromausfälle waren, liegt wohl daran, dass eine Sicherung immer bestimmten Zimmern zugeordnet ist. So wurde mir das zumindest erklärt....
Und da diese Sicherung kaputt war,war eben auch in den dazugehörigen Zimmern fast alles aus. Im Wohnzimmer ging ja TV noch, der gehört wiederum zum Kinderzimmer... Oder sö ähnlich... :)

Vielleicht kam das auch am Anfang nicht richtig rüber.
Es hörte sich so an als wenn mal Strom drauf ist und dann wieder nicht.

Natürlich kann es vorkommen, das ein Teil der Wohnung ohne Strom ist, obwohl die Sicherungen in der Wohnung intakt sind.

Es gibt normalerweise pro Haus 3 Phasen, also 3 mal 230V Leitungen, die je eine Hauptsicherung haben.
Auch in die Wohnung führen meist 3 Phasen mit 230V. Darauf sind alle Verbraucher aufgeteilt.
Zum Herd führen fast immer 3 Phasen a 230V. Übrigens liegen zwischen diesen 3 Phasen sogar 400V an.
Also Vorsicht.
Und wenn eine Hauptsicherung auslöst, so ist ein Teil des Hauses/Wohnung ohne Strom.

Es kann also auch vorkommen, das am Herd eine Platte funktioniert und die ander nicht.

Bearbeitet von Sparfuchs am 22.08.2011 21:29:22


Zitat (Sparfuchs @ 22.08.2011 21:27:04)
Vielleicht kam das auch am Anfang nicht richtig rüber.
Es hörte sich so an als wenn mal Strom drauf ist und dann wieder nicht.

Natürlich kann es vorkommen, das ein Teil der Wohnung ohne Strom ist, obwohl die Sicherungen in der Wohnung intakt sind.

Es gibt normalerweise pro Haus 3 Phasen, also 3 mal 230V Leitungen, die je eine Hauptsicherung haben.
Auch in die Wohnung führen meist 3 Phasen mit 230V. Darauf sind alle Verbraucher aufgeteilt.
Zum Herd führen fast immer 3 Phasen a 230V. Übrigens liegen zwischen diesen 3 Phasen sogar 400V an.
Also Vorsicht.
Und wenn eine Hauptsicherung auslöst, so ist ein Teil des Hauses/Wohnung ohne Strom.

Es kann also auch vorkommen, das am Herd eine Platte funktioniert und die ander nicht.

Das wusste ich aber nicht... :) Deswegen habe ich erst so geschrieben wie es war...


Kostenloser Newsletter