Straßenname von einer Person


Hallo,
kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich den Straßennamen mit Nr. von einer Person rausbekomme. Es geht um einen Bekannten, ich weiß Vor-und Zuname und wo er Wohnt. Ich möchte ihm was schicken und im Telefonbuch steht kein Eintrag.
Gruß
Markus


Hi marborus,

versuche es doch mal auf dem Einwohnermeldeamt.


Oder mit - tadaaa - Google StreetView. Wenn du schon mal da warst, kennst du das Haus, und wenn das Gebiet schon bei StreetView eingebunden ist, kannst du da das Bild vom Haus anschauen und in fast allen Fällen auch auf die Hausnummer ranzoomen.

Das hat mir schon mehrmals geholfen, ne Anschrift herauszubekommen

Es sei denn, dein Bekannter oder jemand aus dem Haus war so unüberlegt, das Haus bei Google ausblenden zu lassen


die Post ist schlauer, als man denkt ... ich habe schon öfter Urlaubskarten bekommen, auf denen bloss mein Vor- und Nachname und der Wohnort stand ... die haben offenbar den Ehrgeiz, alles ordnungsgemäss zuzustellen


Ja, ich würde auch sagen, versuche es mal mit vollständigem Namen und nur dem Wohnort. Eigentlich müsste das ankommen - bei uns im Dorf ist das jedenfalls so...


Anrufen oder Mail schreiben. Irgend woher musst du ihn ja kennen. Einwohnermeldeamt wird glaube ich keine Auskunft geben.


ReNoWiki zur EMA - ganz wichtig: die Einwohnermeldeamtsanfrage NICHT online machen, es sei denn die Stadt/Gemeinde bietet diesen Service als eigenes Feature auf der offiziellen Homepage an. Es tummeln sich wahnsinnig viele Betrüger in diesem Sektor, die für die "Dienstleistung", dass sie die EMA stellen, richtig Geld verlangen.
Kosten für die EMA sind, soweit ich mich erinnere, einheitlich 8,90 €

Ansonsten wäre es am einfachsten und billigsten, wenn du deinen Bekannten anrufst oder ihm ne Mail schickst.

Bearbeitet von Cambria am 26.07.2011 14:49:11

Eine EWA (Einwohnermeldeamtsanfrage) von einer Privatperson wird vom Einwohnermeldeamt eher nicht bearbeitet. Das muss begründet werden, warum man personenbezogene Daten haben will. Stichwort: Datenschutz. Wenn eine Rechtsanwaltskanzlei eine solche Anfrage startet, wird die in der Regel Recht fix bearbeitet, da Gefahr in Verzug sein könnte.

Doch wenn der Bekannte nicht im Telefonbuch steht, dann hat das sicherlich seine Gründe: Wahrung der Privatsphäre, strittige Scheidung, Verdunkelungsgefahr (kleiner Scherz) oder schlicht Schutz vor Kaltaquise von Dienstleistern, die der potentielle Kunde nicht in Anspruch nehmen möchte.

Solltest Du in sozialen Netzwerken unterwegs sein, dann kannst Du da vielleicht mal nachforschen. Eventuell wirst Du da ja fündig. Die meisten sozialen Netzwerke bieten - ähnlich wie bei Frag-Mutti - die Möglichkeit einer privaten Kontaktaufnahme über die PN/PM an. Es sei denn, es soll eine Überraschung werden. Dann fällt das natürlich weg, weil kaum ein User seine kompletten Daten öffentlich einsehbar hinterlegen wird.

Grüßle und viel Erfolg,

Ilwedritscheline

Bearbeitet von ilwedritscheline am 27.07.2011 03:14:43


Zitat (marborus @ 26.07.2011 09:06:14)
Hallo,
kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich den Straßennamen mit Nr. von einer Person rausbekomme. Es geht um einen Bekannten, ich weiß Vor-und Zuname und wo er Wohnt. Ich möchte ihm was schicken und im Telefonbuch steht kein Eintrag.
Gruß
Markus

Ilwe hat Recht. :yes:
Früher war es mal so, daß auch Privatpersonen nach einem verzogenen/verschwundenen so lieben Mitbürger via EWA suchen konnten, das kostete eine Gebühr von 12 DM bar oder in Briefmarken und brachte meist auch was, aber so geht das heute wegen Datenschutz nicht mehr.
Auszuforschen gezielt geht nur noch über Polizei oder Rechstanwalt, und dann muß schon was vorliegen gegen diesen Menschen, und wenn er bloß mal irgendwann vor Jahren einen Ballen Heu von der Wiese geklaut hat und zu schnell damit verkehrtrum durch die Einbahnstraße weggefahren ist, sage ich mal salopp. B)
VORSICHT bei eigenmächtiger Internet-Recherche und "Suche auf doofen Dunst"... die Namen Fritz Müller und Maxi Mustermann gibt es x-fach in Deuschland und der Umstand kann zu einer dummen und teuren Stolperfalle werden. Und... wer wirklich unerkannt bleiben will, wird sich kaum unter Realnamen und-daten im Internet finden lassen. ;)
Selbst wenn man aussagekräftigen Fotos dieser Person auf die Spur kommt!
Vorsicht auch bei dubiosen Privatanbietern, die Personenrecherche übernehmen wollen und die Du nicht kennst.
Da bist Du Dein Geld ergebnislos schneller los, als Du "Hundert Euro" aussprechen kannst. :ph34r:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 27.07.2011 04:43:14


Kostenloser Newsletter