Chef besteht auf seinem Englisch - wer weiss es? does not afraid?


Hallo Leute,
habe mein Praktikum in Hongkong jetzt fast fertig und mein Chef hat diesen Satz in meinen Ref. Letter geschrieben. Er besteht darauf dass DOES NOT AFRAID richtig ist.
Er ist kein Native Speaker...

Seine Erklaerung war plausibel, er meint afraid koenne auch als Verb benutzt werden. Finde ich aber nicht im Woerterbuch.
Meiner Meinung nach heisst es IS not afraid
Gibt es hier jemanden der Native Speaker ist oder ein FM Mitglied kennt das ich anschreiben koennte?
Also wirklich Muttersprachler, fliessend sprechen tu ich es naemlich selbst :)
Deshalb meine ich auch mir anmassen zu koennen dass ich weiss dass ich recht habe aber er besteht halt drauf...

Der Satz lautet:
She is a person who DOES not afraid to take on new responsibilities...
Ich denke es heisst:
..... who IS not afraid.


Waere cool wenn mir jmd helfen kann!

gruesse :)


Nein, ist falsch.

Es gibt NICHT "to afraid" - es gibt nur "to BE afraid" und demnach muss es heißen "he is not afraid". Kannst du ihm in jeem Wörterbuch, z.B. dict.leo.org zeigen, dass es nicht "to afraid" gibt.


Vielleicht einfach mal Bernhard anschreiben, der sitzt ja quasi an der Quelle und kennt bestimmt ganz viele Muttersprachler.
Oder kurz bei www.askmommy.org anmelden. (Oben links auf den Union Jack klicken.)

Bearbeitet von eintoepfer am 02.08.2011 07:23:53


Im übrigen seh ich auch nicht, warum man schreibt "to take on new responsibilities" - das muss heißen "She is not afraid of taking new resonsibilities"


Es geht noch ne Nummer kürzer: She does not fear new responsibilities. (Vielleicht meinte er das sogar unterbewusst? Weil "fear" sowohl als Verb als auch als Substantiv funktioniert, könnte ich es mir vorstelle.) ;)


"Take on" im Sinne von "annehmen" oder "übernehmen" passt schon, "responsibilities" ist nicht so ganz glücklich. Aber naja, der Mann ist halt eben auch kein Muttersprachler.

Bearbeitet von eintoepfer am 02.08.2011 07:36:17


Zitat (pipelette @ 02.08.2011 06:20:57)
... oder ein FM Mitglied kennt das ich anschreiben koennte?



Vielleicht kann dir da mikro helfen ?

Wenn sie es eh nicht hier liest :) .

Zitat (werschaf @ 02.08.2011 07:15:02)
Nein, ist falsch.

Es gibt NICHT "to afraid" - es gibt nur "to BE afraid" und demnach muss es heißen "he is not afraid". Kannst du ihm in jeem Wörterbuch, z.B. dict.leo.org zeigen, dass es nicht "to afraid" gibt.

yep, so isses :blumen:

Mal abgesehen von der korrekten Formulierung im Englischen fällt mir auf, dass diese Beurteilung im Passiv verfasst ist. Aktiv wäre besser: Also, statt zu sagen, "sie fürchtet sich nicht vor neuen Aufgaben/Herausforderungen/Verantwortlichkeiten" wäre es vielleicht glücklicher formuliert, wenn man sagen würde "gerne übernimmt sie/gerne stellt sie sich neue/n Aufgaben/Herausforderungen/Verantwortlichkeiten". So sieht es zumindest in der deutschen Zeugnissprache aus.

Mein Vorschlag ins Unreine, ich bin auch kein native speaker: She is a person who loves meeting new challenges and overtaking respective responsibilities.

Ein Tipp noch, @Pipelette: Durchforste doch mal das www nach Zeugnisformulierungen. Wenn Dir selbst schon auffällt, dass ein Satz grammatikalisch falsch ist: Wer weiß, was da sonst noch für unbeabsichtigte Klöpse drin sind. Frag den (deutschen) Gockel mal nach "Zeugnis Englisch". Da wird Dir Einiges ausgeworfen, auch Übersetzungs- und Interpretationshilfen. Die brauchst Du nämlich gegebenenfalls als Argumentationshilfen, wenn Du Deinem Chef verklickern willst, was er Dir ins Zeugnis geschrieben hat und warum Du ihn um entsprechende Änderungen bittest.

Grüßle und weiterhin viel Erfolg,

Ilwedritscheline

Tante Edit hat noch nen Vertipper ausgebügelt.

Bearbeitet von ilwedritscheline am 02.08.2011 09:38:17



Kostenloser Newsletter