Wangara Maathai ist tot: Eine wunderbare, starke Frau


Die Nachricht hat mich traurig gemacht. Wangari Maathai steht für einen Aspekt von Afrika, der Hoffung weckt. Schon allein ihr Lebenslauf: Kind eines Bauern vom Land in Kenia, gute Ausbildung, "Mutter der Bäume", saß im Gefängnis, weil sie Arap Moi nicht passte, wurde Vizeumweltminsterin in Kenia - und bekam als erste Afrikanerin und erste Umweltschützerin den Friedensnobelpreis. Starb an Krebs und war erst 71 Jahre alt.


Eine sehr engagierte Frau, traurig wenn solche Menschen für immer gehen.


Schade, wieder hat uns jemand verlassen, der für die Umwelt gekämpft hat.

Ihr Mann ließ sich übrigens von ihr scheiden, weil sie zu gebildet und zu schwer zu kontrollieren war. Naja...


Ich muss gestehen, dass ich von ihr noch nie gehört habe :(
Hab mich mal bei Wiki schlau gemacht...eine wirklich wahnsinns Frau.


Zitat
Ich muss gestehen, dass ich von ihr noch nie gehört habe
Ich beschämenderweise auch nicht, ich musste mich auch gerade schlaulesen. Vor so einem Menschen kann man nur noch den Hut ziehen. Ich hätte nicht mal ansatzweise den Mut gehabt, den sie hatte, und schon gar nicht die Kraft.


Kostenloser Newsletter