Epiphytenstamm selber machen? -wer hat Erfahrung damit?-


Ihr lieben Blumen- und Pflanzenfreunde/innen,

im Rahmen meiner saisonalbedingten Pflanzen-Umräumaktion stehe ich nun vor einem größeren Problem: inzwischen habe ich soviele Orchideen und Bromelien, die bisher im Sommer-Lager waren, daß es eng wird für das bisherige Winterquartier.- Mein Gedanke ist nun, daß ich einen sog. "Epiphytenstamm" für die Baumbesiedler unter den Orchis und die Bromelien bastle.- Eine Anleitung hierfür habe ich.- Nur: kann ich da jede Sorte "Baumholz" als Wohn-Ast verwenden?- Und: hat schon Jemand Erfahrungen damit gemacht, wie die Pflanzen sich so weiterentwickeln?
Wahrscheinlich findet sich unter den Orchideen-Liebhabern/innen die/der Eine oder Ander, die mir hierzu 'was sagen können?- Ich fand in der Suchfunktion jedoch Nichts, was meiner Frage als Antwort entsprach.

Ich bin mal wieder einmal mehr traurig ohne Ende, daß wir keinen Wintergarten haben, oder...was noch schöner wäre...ein Orchideen-Gewächshaus....(naja, auch ich habe so meine Träume..)

Gerne erwarte ich Eure Ratschläge oder Erfahrungsberichte.- Danke bereits jetzt im voraus.

Blumige Grüße...IsiLangmut :blumen:

Bearbeitet von IsiLangmut am 07.10.2011 18:11:15


Hallo, IsiLangmut,
genau weiss ich es nicht, aber hier wird allgemein Kastanie für sowas angeboten............. könnte es das sein??


Leider habe ich auch noch keinen solchen Stamm selbst gebaut, aber vielleicht lohnt ein Blick hier und hierher. :)


Danke @Nordstern und @cuniculus für Eure Antworten.- Ich bin nun auf der Suche nach einem passenden abgebrochenen/gesägten Stämmchen oder Ast.

Wenn ich fündig geworden bin, bzw. den Epiphytensatmm gebastelt und bestückt habe, melde ich mich.

Liebe Grüße...Isi


ich habe mich eben ein wenig darüber belesen und mir Bilder angeschaut, weil ich garnicht wusste, was das überhaupt ist. Aber es sieht toll aus und ich bin schon sehr gespannt auf deine Rückmeldung Isi....dass wir Fotos haben wollen, ist ja klar



Kostenloser Newsletter