Welche Familienspiele kennt ihr?


Hallo, frag mich gerade, ob Bingo, egal ob online oder offline ein Spiel für jede Generation ist, sprich, es wird von älteren und jüngeren Menschen gespielt? Was denkt ihr? Ich kenne eine Familie in der Kinder mit der Mutter und der Oma gemeinsam spielen...kennt ihr noch andere Spiele, die man mit der ganzen Familie an einem regnerischen Tag wie heute spielen könnte? :P


Hallo,Alexia2 !

Ich kenne da noch viele Spiele:

Monopoly
Deutschlandreise
Rommé
Trivial Persuit
Mensch-ärgere-dich nicht
Fang den Hut
Rummycub
Mikado
Spiel des Lebens
Öl für uns alle

VLG :blumen:
Pompe


Ganz nett ist Dominion, hilfreich ist es aber, wenn anfangs jd dabei ist, der es kann

Einfach zu lernen: TransEuropa, Ausgerechnet Buxtehude

Lustig finde ich Gift Trap


Die kenn ich leider alle nicht.

Aber ich hab da noch:

Halma
Dame
Mühle
Sechsundsechzig


Die ich aufgeführt habe, sind alles neue Spiele, von den älteren fällt mir noch UNO als Familienspiel ein


Ja,Uno kenn ich auch,das hab ich früher oft mit meinen Freundinnen gespielt. :D

Dann kenn ich noch:

Sagaland.


Kinder mögen auch Das verflixte Labyrinth


Oooooohhhh jaaaaaa,das hab ich auch immer mit meiner besten Freundin gespielt.Das hab ich auch.

Und ich hab auch noch:Der zerstreute Pharao.
Und natürlich Memory.(ich hab ein ganz hübsches mit Tieren und Pflanzen).


Mir fallen noch

Kanasta
vier gewinnt
Kniffel
Scrabble

ein


Wir spielen gerne Backgammon.
Und mit der Kleinen Memory, da schlägt sie uns IMMER.


Sorry, war doppelt :wub:

Bearbeitet von ichdiebine am 16.10.2011 11:31:12


Lustig sind auch Spiele, für die man nur Papier (vorzugsweise Din A4) und einen Stift braucht. Leider weiß ich die Namen nicht mehr.
Für alle Spiele gilt: Keiner darf auf das Blatt der Mitspieler linsen! Jeder Spieler bekommt ein Blatt Papier und faltet es von der Kopfseite zur Fußseite so oft, wie es für das jeweilige Spiel benötigt wird (einfach immer wieder zur gleichen Seite umschlagen), dann wird das Blatt wieder aufgefaltet.

Spiel 1:
Legt das Blatt vertikal vor euch. Nun wird in das oberste entstandene "Kästchen" ein Kopf ggfs mit Hals gemalt. Kann ein Menschenkopf, Tierkopf sein oder was einem sonst auch immer einfällt. Die Mitspieler sollen nicht schauen was gemalt wird! Anschließend an der ersten Knickkante das Bild nach hinten schlagen und verdeckt an den nächsten Mitspieler gegeben. Der malt nun in das nächste freie Feld irgendeinen Oberkörper. Wieder das Blatt umschlagen und verdeckt zum Mitspieler geben. So wiederholt sich das Ganze, bis ihr auch Beine und Füße gemalt habt. Wenn alle fertig sind, werden die Blätter aufgefaltet und die "Figuren" bewundert. Da kommen oft die lustigsten "Porträts" zustende!

Spiel 2:
Legt das Blatt quer vor euch. Ganz oben markiert ihr die entstandenen Spalten mit den Satzgliedern. Dann schreibt jeder Mitspieler das erste Satzglied auf. Einfach irgendwas, das ihm einfällt. Umschlagen und weitergeben. Das Prozedere wird wiederholt, bis der Satz vollständig ist. Dann wird gegenseitig vorgelesn. Da können dann Sätze rauskommen wie : Blattlaus tanzt mit Oma um 9 Uhr auf der Kirchturmspitze.

Stadt-Land-Fluß kann man auch schön spielen. Ggfs kann man das ja duch beliebige Sparten erweitern (bei meinen Kindern stehen zB die Kategorien Promis, Sportarten und Tiere hoch im Kurs)

Außerdem gibt es noch das gute alte Schokiwettessen. Benötigt werden zwei Würfel, Schal, Mütze, Handschuhe (besonders gut sind in dem Fall Fäustlinge), Messer, Gabel und eine Tafel die sehr gut in Zeitungs-Papier eingewickelt und verschnürt wird. Jeder Spieler darf 3 Mal würfeln. Wer einen sechser-Pasch hat muß sich Schal, Mütze und Handschuhe anziehen und mit Messer und Gabel versuchen die Schoki aufzuschneiden und ein Stück zu essen. Während dessen würfeln die übrigen Mitspieler weiter. Sobald der nächste Spieler einen 6er-Pasch hat muß Spieler 1 alles ausziehen und weiterreichen und der nächste Spieler darf sein Glück versuchen. Das Spiel endet wenn die Schoki leer ist...

:blumen:

Bearbeitet von Blattlaus am 16.10.2011 12:04:29


WOW ihr habt da schon richtig viele spiele generiert...
wir spielen hauptsächlich Risiko und Monopoly bei uns... ab und zu kommen Karten spiele wie Uno oder Gin dazu...
Bingo haben wir früher gespielt aber jetzt haben die Kids keine interesse dafür- sie schauen mir ab und zu beim online bingo spielen zu aber sonst ist die begeisterung dafür minimal...
jo... und sonst versuchen wir halt vieles draussen zu machen- sport usw...


Bingo kenn ich jetzt hauptsächlich von win2day - k.A. aber online ist auch noch eine Frage ob das auch die oma dann kann und mag... :-D
Und ansosnten Kartenspiele - das können viele und da gibts ja ganz untershciedliche, das geht immer für jung und alt - und ansosten Würfelspiele, Halma, Hütchen, etc.


hahaha witzig dass du jetzt die Oma erwähnt hast! Habe meine dort auf der Plattform angemeldet und sie war ganz begeistert weil sie gleich ein 3€ start bonus bekommen hat beim eingeben von keyword "bingoroom" ;) Schau ma mal ob sie sich dass alles merkt! B)


Wie? Deine Oma spielt Online-Spiele am PC? Meine sträubt sich da eher gegen alles, was einen Bildschirm hat ;-) Bingo kennt sie natürlich trotzdem, das spielt sie sehr gerne. Vielleicht wäre das mal eine Möglichkeit, sie für den Computer zu interessieren. Sie hat ja hoffentlich noch einige Jährchen vor sich und da wäre es schade, wenn sie nie auch nur einen Computer ausprobiert hätte. Ich wette, sie würde im Internet viele Sachen finden, die sie interessieren.

Wir spielen in der Familie gerne Mensch ärger' dich nicht, Monopoly, Trivial Pursuit, Memory, Tabu und Activity.
Vor allem meine Knetfiguren begeistern immer alle :-)


Hallo Blackkitten! Willkommen bei den Muttis - und Omas! :blumen:
:offtopic:
Ich zähle mich zu der letzten Gruppe, aber Computer waren mir (vielleicht bedingt durch die Berufstätigkeit: Textverarbeitung) ein wenig vertraut, und dann ist es zu Internet nicht mehr weit.
Inzwischen muss ich mich disziplinieren, denn es geht leicht viel Zeit drauf (NICHT VERLOREN!!); ich lese etliche Zeitungen online, ich habe so viele nette Leute kennengelernt; man begegnet zwar auch welche die äh, sagen wir mal, nicht meine Wellenlänge sind, aber das weiß man dann. :pfeifen: Bis nach Marokko reichen die neuen Kontakte, und ich kann über Skype + Webcam meine Enkelinnen hören und sehen, wann immer ich will.

So, jetzt zum Thema:
Eigentlich wollte ich nur auf das "Malefiz" hinweisen. Ich habe das meiner 5- und 7-jährigen Enkelinnen beigebracht - und schon bevor die erste Runde zu Ende war, hatten sie beide schon selbst die fiesesten Strategien rasusgefunden. Da war es nix mit "endlich gewinnt Oma mal". :heul: :D :D

Dann: Es ist eigentlich kein Gesellschaftsspiel, bei dem ja immer eine/r gewinnen MUSS, lässt sich aber hervorragend zusammen machen: Legepuzzels.


das einfachste spiel ist immer noch , was bin ich

das könnten wir stundenlang spielen....

kreppband auf die stirn kleben... bei dem der raten muss.... der nächste schreibt dann eben einen promi , wie zb. die katzenberger drauf... oder bei kindern donald duck

ja und der ratende muss dann eben raten und fragen stellen, lebe ich noch , bin ich weiblich... blond... kann ich sprechen... ectr.

kann man auch mi gegenständen machen;)))


Sille


Ich habe früher immer mit meiner Oma 17 und 4 gespielt. Oder Black Jack wie es neudeutsch heißt ;-)
Kniffel is allerdings auch immer wieder toll.
Quizspiele sind auch immer nett, ist nur mitunter etwas schwierig wegen der verschiedenen Altersklassen.

Vorsicht übrigens vor Lotti Karotti, da muss man sich nicht großartig anstrengen, als erwachsener Mensch KANN man dieses Spiel nicht gewinnen. rofl


was meine Nichten und Neffen gerne mit mir Spielen ist ;

In 80 Tagen um die Erde (steht zwar ab 10 drauf aber die minis haben das mit 6 schon mitgespielt.. )

Cluedo

Vier gewinnt

Quips ( uralte Ausgabe von mir noch )

Dick Bruna (Memory für die kleineren)

Wortfix

Cafe International

Rummy

Doktor Bibber

Spiel des Lebends

Spitz pass auf ( nix zerbrechliches in der nähe stehen haben.. )

Elve raus

Mastermind

Mikado

Stadt Land Fluss (Stadt Land Fluss Tier Pflanze Name Beruf oder das Quik *Plastigteil mit 2 Kugel drinne auf der einen seite die Bustaben andere seite was gesucht wird und dann wird es geschüttelt.)

Galgenmänchen


Was wir oft gespielt haben:

Murmel-Mikado und normales Mikado
Mühle
Schiffe versenken
Jenga
Schoko-Hexe
Spiel des Lebens
Plitsch-Platsch Pinguin
Ligretto
Mau Mau

Aber die Favoriten bei meiner Schwester und mir waren Coco Crazy und Das verrückte Labyrinth


Zitat (Sille @ 27.10.2011 14:09:50)
das einfachste spiel ist immer noch , was bin ich

das könnten wir stundenlang spielen....

kreppband auf die stirn kleben... bei dem der raten muss.... der nächste schreibt dann eben  einen promi , wie zb. die katzenberger drauf... oder bei kindern donald duck


Das ist auch unser Großfamilienspiel. Da sitzen drei Generationen und lachen sich schlapp.

Einmal war ich leicht empört, weil mein Schwager mir "Gina Wilde" auf die Stirn klebte und sich die männliche Verwandtschaft kaputt lachte und Hohoho und Hähähä oder Hihihi machten.
Auf Gina bin ich nicht gekommen und verloren habe ich auch.


Was mein Krümel und ich gerne gemacht haben: Gegenstände ausgedacht und auf ein Blatt gemalt. Wir haben viel gelacht. Zb. die Uhr. Da kam viel rum. Von Bahnhofsuhr, Standuhr, Wecker, Armbanduhr, Küchenuhr in Eiform usw war einiges Dabei.

Auch schön ist, wer nicht so gut im malen ist, Activity in Panthomine zu spielen. Das Lachen ist vorprogrammiert und Tränen in den Augen hat man auch.

Bearbeitet von Eifelgold am 30.10.2011 12:05:25

Zitat (Eifelgold @ 30.10.2011 12:02:35)
Auch schön ist, wer nicht so gut im malen ist, Activity in Panthomine zu spielen. Das Lachen ist vorprogrammiert und Tränen in den Augen hat man auch.

Da hast du recht. Das ist wirklich lustig. Pantomim mal Eierwärmer :wacko:

Ich habe als Kind immer total gerne das Gänsespiel gespielt... jetzt fehlt mir leider die Zeit dazu, na ja


was wir auch gern gespielt haben war filme erraten, durch panthomine .. funktioniert auch prima mit werbung... wir haben dann immer gruppen gebildet .... hälfte kinder, hälfte erwachsene... so das die filme nicht all zu schwer zu eraten waren... das hat echt mörderspass gemacht;))


was mein freund und ich gern spielen ist mahjong und zwar nicht online... sondern ich habe das als richtiges spiel mit richtigen steinen... das ist sehr spannend, denn es werden ja andere regeln gespielt , als das was wir kennen. es ist ähnlich dem rommee.... allerdings kann man auch 3d spielen , so wie wir das eben alle vom pc kennen... machen wir gern im caffee.. da setzten sich immer welche zu uns , zum quatschen;))))

und ein brettspiel was auch noch super nett ist , was du alleine oder auch zu viert spielen kannst ist das queen carom. das ist ähnlich dem billard, allerdings mit steinen wie bei einem damespiel. du hast eine grundlinie und spielst mit den fingern den strike ( schuss stein) in die gegnerischen netze.

das erfordert viel augenmass und konzentration.... macht irre viel spass... werde ich mir auf jeden fall wieder kaufen wenn wir eine grössere wohnung haben;)))

Queens Carom



Sille


Zitat (kleiner_Kaktus @ 31.10.2011 11:28:36)
Da hast du recht. Das ist wirklich lustig. Pantomim mal Eierwärmer :wacko:

Ich muss jetzt schon lachen....

Ich musste mal Gelsenkirchen pantomimen.

ich habe das dann aufgeteilt in
Gel
Sehn
Kirchen


Hat aber auch keiner erraten. rofl

Auf Jugendfreizeiten haben wir Betreuer gerne "Geld oder Liebe" mit den kids gespielt (ok, kennen die meisten mittlerweile nicht mehr).
Und am Ende gibt es ja immer Kioskspiel. Meine Lieblingsbegriffe dort isind "Pissflitsche" und "Arschgeige". Groaßrtig was dabei rauskam rofl


Dorie,
wie ging das Kioskspiel noch mal?
Ich erinnere mich schlapp, dass da oben einer ne Tafel gezeigt hat, wo Begriffe drauf standen,
die der jenige erklären musste, der vor dem Kiosk stand.

Habt ihr die Begriffe selbst ausgedacht? Pissflitsche ist mir gerade nicht geläufig, wüsste es aber markant männlich zu beschreiben.

Das Kioskspiel könnte ich mal bei uns einbringen.


Das Pärchen stand in dem Kiosk, oben (quasi als Außenwerbung) wurden die Begriffe angezeigt und das Publikum musste die Begriffe pantomimisch vormachen.
Wir haben halt normal Plakte genommen und beschriftet und den Kisok gabs auch nicht.
Pissflitsche ist hier mehr so ein Schimpfwort. Mir fällt gerade kein bekannteres Synonym ein.


Zitat (BlackKitten @ 26.10.2011 14:02:32)
Wie? Deine Oma spielt Online-Spiele am PC? Meine sträubt sich da eher gegen alles, was einen Bildschirm hat ;-) Bingo kennt sie natürlich trotzdem, das spielt sie sehr gerne. Vielleicht wäre das mal eine Möglichkeit, sie für den Computer zu interessieren. Sie hat ja hoffentlich noch einige Jährchen vor sich und da wäre es schade, wenn sie nie auch nur einen Computer ausprobiert hätte. Ich wette, sie würde im Internet viele Sachen finden, die sie interessieren.

Wir spielen in der Familie gerne Mensch ärger' dich nicht, Monopoly, Trivial Pursuit, Memory, Tabu und Activity.
Vor allem meine Knetfiguren begeistern immer alle :-)

ja also ich muss zugeben meine Oma ist wirklich cool... sie interessiert sich immer für die "neuen" sachen... sie hat mir letztens erzählt dass sie sich überlegt ob sie ein Kindle Fire oder ein ipad 2 kaufen wird!!! hahaha da hab ich mich total kaputt gelacht! und sie ganz seriös ich möchte auch im Kaffee Haus im bingoroom sein!
Sie ist ziemlich sozial und will nicht nur im Haus sein... aber witzig dass sie diesen vergleich gebracht hab... davon hab ich noch gar nichts gehört!

Sei froh, dass du so eine coole Oma hast.
Erfreue dich an der Dame so lange es geht.

Dorie, das Kioskspiel werde ich einbauen, das hört sich gut an.


Das ist echt cool, ich bezweifel dass meine überhaupt win2day kennen würde... also so fix drauf ist sie dann auch wieder nicht vor allem bei online dingen! Da kann sie nicht mal emails senden, aber sie schaut auch gerne pics am pc mit, das mag sie.


Ich habe mir dieses Online Bingo jetzt am Wochenende mal angeschaut und gesehen, dass es ja anscheinend derzeit so eine Geburtstagsaktion gibt, wo man zum Teil gratis spielen kann, in den Happy Hours. Ich denke, ich werde meiner lieben Omama das mal zeigen (auf meinem PC) und vielleicht kann sie sich dafür ja begeistern. Unter Anleitung schafft sie das sicher :-)


Zitat (Dorie @ 27.10.2011 15:06:01)
Vorsicht übrigens vor Lotti Karotti, da muss man sich nicht großartig anstrengen, als erwachsener Mensch KANN man dieses Spiel nicht gewinnen.  rofl

Stimmt nicht, ich habe diese Woche gegen einen Vierjährigen gewonnen! Natürlich erst, nachdem er gewonnen hatte.

Weitere Spiele für alle
Elfer raus
6 nimmt (bei leichter Abänderung der Regeln auch mit Vierjährigen spielbar)
Phase 10
SkipBo

Bearbeitet von ulrike am 20.11.2011 23:33:21

Bezzerwizzer spielen wir alle gerne,Malefiz und Schwimmen (31).


Wir haben früher gern Stadt-Land-Fluss mit Erweiterungen (Name, Schauspieler, Musiker, Krankheit usw.) gespielt und oft Tränen gelacht, weil sich einige der Mitspieler großartige Sachen ausdachten, wenn ihnen nichts einfiel.

Ebenfalls lustig ist das Lexikon-Spiel. Dabei sucht einer der Spieler (in dieser Runde nennen wir ihn Spielleiter) ein möglichst abgefahrenes Fremdwort aus dem Lexikon raus und die übrigen Spieler schreiben auf einen Zettel, was sie für die Definition halten - oder irgendeinen Schwachsinn, der sich glaubwürdig anhört. Dann werden die Zettel ohne Nennung des Verfassers vom Spielleiter vorgelesen. Im Anschluss wird abgestimmt, was die "richtige" Definition ist. Der Verfasser dieser Defintion bekommt einen Punkt. Außerdem auch jeder, die für die wahrhaftig richtige Definition gestimmt hat (muss nicht die sein, die gewonnen hat!). Dann ist der nächste Spielleiter usw.

Am meisten Spaß hab ich aber immer bei Tabu gehabt.



Kostenloser Newsletter