"Punkdirndl"


Hier häufen sich die Feiern, die irgendwie mit Oktoberfest zu tun haben (u.a. Mottopartys) und für nächstes Jahr wurden schon weitere angekündigt....
Nun kann ich diese Ur-Bayern mitsamt ihrem ganzen Traditionsgedöns auf den Tod nicht ausstehen und weigere mich bisher standhaft, mir ein Dirndl zuzulegen.
Nun hab ich eine Idee, die mich weder als ignorant noch als traditionell erscheinen lassen würde:
Gibt es denn irgendwo "Antidirndl"? Habe vor Jahren schon mal eins gesehen, das mir (ich gestehe) schon ein wenig gefallen hat. Aber das ist soo lange her.
Ich suche eines, das auf jeden Fall schwarz sein sollte, am liebsten mit irgendwelchen Nieten und Ösen, halt ein wenig "punkig". Auf keinen Fall irgendwelche Rüschchen und Blümchen :kotz:
Habe natürlich schon im Internet gesucht, leider erfolglos, vielleicht fehlt mir ja nur der richtige Begriff.
Kennt jemand einen solchen Anbieter ????

PS: Habe tatsächlich eben eins gefunden, sieht klasse aus, aber 649 €'s sind mir doch ein wenig viel.....hüstel

Bearbeitet von Tamora am 17.10.2011 13:49:02


Hei du,

Ich weiß leider nicht, inwieweit du Zeit oder Nähtechnisch begabt bist. Aber von Burda gibt es ein Schnittmuster. Vielleicht kannst du ja damit was anfangen oder hast im Freundeskreis jemanden, der nähen kann?
Das kannst du dann ja anpassen, wie du möchtest ;)

Sonst, vielleicht ein schlichtes Kaufen und verändern?

Gruß,
Craban, die froh ist, in Westfalen zu leben und in diesem Leben kein Dirndl tragen wird.

Bearbeitet von Craban am 17.10.2011 13:59:21


vielleicht wirst du hier fündig?????

Butinette Kostüme

Die haben ja auch stoffe... vielleicht kannst du ja auch was selber machen???? dann ist es auch nicht so teuer

Sille


Im Moment gibt es überall so schwarze Stoffe die an schwarze Spinnenweben erinnern.
http://fasching-de.buttinette.com/shop/art...hang--59741.htm

Den Umhang kauft Du halt zwei oder dreimal und daraus wird die Bluse und die Schürze genäht.
Das Mieder aus festem schwarzen Stoff oder Leder ,dass Du dann mit Lederschnürung und Nieten verzieren kannst.
Der Rock aus dem selben schwarzen Stoff oder eben auch aus Leder . Vielleicht sogar zwei Röcke ,einen in kurz und einen lang .

Und dann kannst Du die Teile ,halt ohne Schürze ,zu einer Halloweenparty anziehen.

Und anstelle eines Kropfbandes ,so solches Halsband http://fasching-de.buttinette.com/shop/art...rmaus-59475.htm

Bearbeitet von Pinguin21 am 17.10.2011 14:19:27


Zitat (Craban @ 17.10.2011 13:58:29)
Craban, die froh ist, in Westfalen zu leben und in diesem Leben kein Dirndl tragen wird.

Tja, ich wohne mitten in Hessen und irgendwie schwappt das hier so rüber.
Und eben weil auch ich in diesem Leben kein Dirndl tragen werde (habe mal eines bei einem "Gitti und Erika Parodie- Auftritt" tragen müssen, aber das zählt glaube ich nicht...) suche ich ein Antidirndle um meine Abneigung zu zeigen.
Hört sich blöd an, ich weiß, aber das ist halt so meine Idee.
Selber gestalten hab ich auch schon angedacht, aber ich weiß nicht, ob es mir diese Mühe wert ist.
Und selber nähen...puh, Ihr kennt mich nicht :D
Ich zeige Euch mal das, was ich vorhin gefunden habe, das kommt meiner Vorstellung schon recht nahe, wenn es auch noch ein wenig punkiger sein könnte.
Aber der Preis....

Bearbeitet von Tamora am 17.10.2011 14:22:58

Tamora, :wub: passe mal auf, ich bin eigentlich dein Gegenteil. :D
ich trage sehr gerne Dirndl ähnliche Teile.
wenn ich nicht die passende farbe habe , nehme ich einen schwarzen Rock (passende Größe) und eine für dich schwarze Bluse (idealerweise mit Puffärmel)

nun brauchst´e nur noch eine schwarze Weste welche so geschnitten ist und du bist fertig.
solltest du noch eine Schürze brauchen reden wir noch mal. :wub::wub:


Zitat (Tamora @ 17.10.2011 14:19:52)
Ich zeige Euch mal das, was ich vorhin gefunden habe, das kommt meiner Vorstellung schon recht nahe, wenn es auch noch ein wenig punkiger sein könnte.
Aber der Preis....

Das sieht ja schon richtig edel aus .
Das ist ja fast etwas für eine Hochzeit.

Bearbeitet von Pinguin21 am 17.10.2011 14:34:00


Zitat (compensare @ 17.10.2011 14:34:53)
Alternative ^_^

:D Allein schon das Edelweiß.... brrr....

Wie gefällt Euch das 1.Oberteil hier?
Das ist zwar nicht punkig, aber das könnte ich mir mit einem schwarzen Rock schon ganz gut vorstellen, hach man findet dann doch so einiges.

Zitat (compensare @ 17.10.2011 14:34:53)
Alternative  ^_^

Das ist auch eine Idee. :rolleyes:

Bearbeitet von Pinguin21 am 17.10.2011 14:41:38

Zitat (Tamora @ 17.10.2011 14:40:13)
Wie gefällt Euch das 1.Oberteil hier?
Das ist zwar nicht punkig, aber das könnte ich mir mit einem schwarzen Rock schon ganz gut vorstellen, hach man findet dann doch so einiges.

Na ,da gibt es einige Auswahl und die Preise gehen ja auch noch.

Zitat (Tamora @ 17.10.2011 14:19:52)
Tja, ich wohne mitten in Hessen und irgendwie schwappt das hier so rüber.

Hier in Münster gibt es ebenfalls welche zu kaufen... ich komm an den Laden immer vorbei, wenn ich einkaufen gehe und irgendwie wird der Ständer nie leerer :P

Edit: Stimmt. In der Gothic Loltia Ecke gibts immer einiges, das an sowas erinnert... Das Problem sind die Rüschen... Die Mode der Lolis soll an viktorianische Puppen erinnern...

Bearbeitet von Craban am 17.10.2011 14:45:42

Keine Ahnung, wie mutig du bist was das Outfit angeht.
Aber sowas dürfte doch auch fast als Dirndl durchgehen, oder?

Klick!

Oder das?

Zugegeben, stoffmäßig wirds immer weniger... :pfeifen:
Klick!

Das ist doch gar nicht sooo schlecht... wenn auch nicht "anti"...
Klick!


Zitat (Craban @ 17.10.2011 14:43:19)
wenn ich einkaufen gehe und irgendwie wird der Ständer nie leerer :P

Das glaubst DU.
Ich komme mir hier echt schon langsam so vor, als würden die (Bayern) uns unterwandern :ph34r:
Die meisten meiner Freundinnen haben schon ein Dirndl, die anderen wollen sich eins kaufen. Aber halt die wirklichen Dirndl. Kann ich nicht fassen, die waren sonst immer ganz normal.... (war jetzt spaßig gemeint)
Eine will partout zu ihrem 50. ein Oktoberfest feiern, hab ihr schon gesagt, das ich definitiv kein Dirndl tragen werde, es sei denn, ich finde halt was wie o.g.

Keke, danke.
Das 1.würde ich sofort bestellen, wäre es ein klein wenig länger. Muss mal schuaen, ob die das auch in länger haben (siehe Anmerkung zu 3)
Das 2.ist mir zu kitschig.
Das 3. hahahaha, werde ja in 2 Jahren nu auch 50...
Das 4., de Blömchers....nee, aber die Farbgestaltung wäre schon okay.


viele der gezeigten kleider sind hübsch, jedoch ist ihnen deutlich anzusehen, dass es 1. keine dirndl und 2. eher kostüme sind.

zwei freundinnen, die vor zwei oder drei jahren auch nicht so arg traditionell zum oktoberfest wollten, hatten mich um rat gebeten, wie man diese tradition ein wenig aufpeppen könnte. ich hatte selbst nur schwarze stoffe als idee, oder wirklich alberne.

die ideen meines mannes jedoch fanden sie wunderbar. er mag den schnitt der dirndl, jedoch nicht das biedere daran und erst recht nicht eine bemühte haltung, die dirndl einfach nur zu kürzen und den ausschnitt zu vergrößern, um den sexy-faktor zu erhöhen. fotos davon habe ich leider nicht, aber man kann es sich auch gut vorstellen.

das eine dirndl hatte eine handelsübliche weiße bluse, wie man sie unter den dirndln trägt. der stoff des kleides war jedoch schwarz mit weißen totenköpfen. als halsschmuck diente ein lederband mit einem großen o-ring. dazu doc martens und schwarze netzstrümpfe.

als accessoires dienten totenkopf-ohrringe und haarschmuck mit totenköpfen, die fingernägel waren schwarz lackiert. der schnitt war insgesamt traditionell, jedoch glaube ich, dass auch sie auf rüschen verzichtet hatte.

die schürze war weiß und mit roter farbe besprenkelt.

die andere wählte maritime symbole wie fische und anker für den stoff und die accessoires, die schürze war mit seilstücken in kunstvollen seemannsknoten besetzt. im haar trug sie ein stück netz und einige spielfiguren wie neptun und meerjungfrauen. :hihi:

es geht wieder auf karneval zu, deswegen lohnt es sich, bei den dafür angebotenen stoffen zu schauen. :blumen:


Warum nicht eine Lederhose/Leinenhose und eine Trachtenbluse/ Trachtenshirt :pfeifen:
Edit, Oder :rolleyes:

Bearbeitet von wurst am 17.10.2011 22:24:54


wenn ich du währe... und die figur hätte..... latex.... ganz einfach... und wenn du nicht auf dirndel stehst... nehm die lederhose...

wenn ich mir vorstelle ich müsste son scheiss kaufen.... geschweige denn anziehen ( brrrrrrr) da bleib ich lieber zuhause;)

... sag mal spielen die da auch noch solche lederseppelmusik???????? ohweh;(



Sille


@ Seidenlöckchen: Die Idee mit dem schwarzen Stoff mit Totenköpfen ist klasse, genau einen solchen Stoff habe ich schon gesehen, auch die bespritzte Schürze, genial, aaaaber: Sowas zu nähen.... habe zwar eine Nähmaschine und bekomme auch gerade Nähte hin, aber ein Dirndl nähen :no:

@ Wurst: Danke für die Ideen, aber würde mir so ein Trachtenzeugs gefallen, würde ich ja ein Dirndl tragen, mich befallen Würgereize, wenn ich nur diese Zickzacklitzen sehe....

@ Sille: Lederhose-siehe Antwort an Wurst :D .
Müssen tu ich ja nicht, aber ich möchte mit einem solchen Outfit eigentlich eher auch ein klitzekleinwenig provozieren :teufel:
Bezüglich der Musik: Wenn dem so sein sollte (was ich dann aber doch nicht glaube/hoffe): Dann dreh ich mich auf dem Absatz meiner Bikerstiefel ( :P ) um und gehe!

Bearbeitet von Tamora am 18.10.2011 10:23:12


Zitat (Tamora @ 18.10.2011 10:03:42)
@ Seidenlöckchen: Die Idee mit dem schwarzen Stoff mit Totenköpfen ist klasse, genau einen solchen Stoff habe ich schon gesehen, auch die bespritzte Schürze, genial, aaaaber: Sowas zu nähen.... habe zwar eine Nähmaschine und bekomme auch gerade Nähte hin, aber ein Dirndl nähen :no:

wenn du nach schnitten nähen kannst, kannst du auch ein dirndl nähen. :blumen:

es ist auch nicht so schwer, sich es ein wenig einfacher zu machen. die schürze wäre gewiss das kleinste problem. ein viereckiges stück stoff überall säumen und oben in falten gelegt in einen doppelten gefassten streifen legen. fertig!

dazu ein einfacher rockschnitt, vielleicht ein glockiger faltenrock. als oberteil ein schnitt für ein ärmelloses top, das nicht zu eng sein darf. am papierschnitt kann man recht schön testen, wie der ausschnitt am schönsten ist. bei viel oberweite gibt es nach meinung meines mannes nur eine akzeptable lösung. brustfrei, darunter eine recht offenherzige bluse. sonst könne man sich auch in einen sack hüllen.

den schnitt des vorderteils schneidet man vorne in der mitte auseinander und hat somit zwei vorderteile. die kanten verstärkt man gut mit einlage und schlägt zum schnüren ösen ein. das gleiche kann man auch hinten machen, um in das kleid hineinzukommen. :hihi:

ober- und unterteil werden zusammengenäht. mehr ist es nicht. :blumen:

in manchen zeitschriften werden immer noch schnittmuster angeboten. früher war es die burda, ich habe sie länger nicht mehr gekauft, jedoch waren beinahe immer grundschnitte darin. man kann sie mit ein wenig erfahrung und geschick rasch und wirksam ändern. und vielleicht gibt es darin ja sogar dirndl-schnitte. bei den ärmeln musst du jedoch ein wenig aufmerksam sein. ich fand sie immer schlecht sitzend in der armkugel, welche ich nach unten zu weit und nach hinten zu eng berechnet fand.


Kostenloser Newsletter