Was tun gegen kogelnde Fliegen im Deckenfluter ?


Hallo,
immer wieder verirrt sich mal eine Fliege in meinem Deckenfluter. Da es nach einer Weile dort ja sehr warm/heiß wird, fängt diese an zu kogeln und es riecht verbrannt ... total furchtbar.
Was kann man dagegen tun ?

Danke für ein paar Tipps.


Hallo! Willkommen bei FM :blumen:

Gegen köchelnde/kogelnde (? meinst Du angegrillte?) Fliegen kann man nichts tun - es sei denn über dem Deckenfluter ein Stück Fliegengitter spannen und ankleben... Dann wird das Licht nur unwesentlich beeinträchtigt, und wenn Du weißes Fliegengitter nimmst, ist es kaum zu sehen. Mit einem schmalen Strich Kleber auf den Rand ringsum befestigen. Ist so spontan meine Idee. Ansonsten: Deckenfluter kippeln, mit einer weichen Bürste die Leichen schnellstens entfernen.


Zitat (dahlie @ 25.10.2011 00:06:42)
weißes Fliegengitter

na hoffentlich verbrennt das dann nicht auch?! :o :wub: :wub:

ach ja wird das nicht kokelnde geschrieben? :wub:

kokeln = verbrennen ist glaube ich Sächsisch

Bearbeitet von gitti2810 am 25.10.2011 09:46:24

Hallo mr74 :blumen:

Willkommen bei den Muttis


Du hattest auf FV den gleichen Thread eröffnet und dort habe ich Dir auch schon geantwortet, und zwar:

Das ist ein altbekanntes Problem bei Deckenflutern, da sie oben offen sind. Daran kannst Du kaum etwas ändern.

Komme bitte nicht auf die Idee, da möglicherweise Fliegengitter, die für die Fenster gedacht sind und sich passend zurechtschneiden lassen, anzubringen, da sie möglicherweise nicht hitzebeständig sind.

Die Gefahr eines Brandes ist einfach zu groß! Vorsicht!!


Die Fliegensaison geht jetzt zu Ende, somit erledigt sich das Problem für ein paar Monate von selbst.


LG kati


Hallo mr74 :blumen:

Kippe den Fluter vorsichtig, bis Du mit der Staubsaugerdüse drankommst. Wenn Du den Geruch erträgst, warte, bis es sich "lohnt".
Nicht böse sein, aber hast Du keine anderen Probleme rund um Heim und Haus ?
Das Fliegengitter kommt dann aber an die Fenster...sonst kokelt es wirklich mal...

Gitti :blumen: Ich glaube, "kokeln" sagen nicht nur die Sachsen...


Zitat (horizon @ 25.10.2011 10:44:14)


Gitti :blumen: Ich glaube, "kokeln" sagen nicht nur die Sachsen...

na dann ist ja gut, wusste nur das man es da unten öfter benutzt. :D

Tja, ich habe eine ziemlich hohen Deckenfluter, d. h., dass die Glaswand hoch ist und es bei mir genügend Abstand gäbe, wenn ich es denn machen würde. Ansonsten: ja, kokelndes Fliegengitter würde schmelzen und auf die Birne regnen. Und erst recht stinken. :wub:

Edit: Vielleicht sagt man da unten in Sachen wirklich "kogeln"?? Oder gogeln - mit einem o?? :D :D

Bearbeitet von dahlie am 25.10.2011 16:12:25


das kenn ich auch......fenster auf, frischluft rein - gut is!!!!!! :D :D


hey,

vielen dank für all eure statements; habe das erste mal eine frage bei FM gestellt; echt supergut, wie schnell so viele infos kommen.

auch bzgl der schreibweise fand ich recht amüsant, doch es müßte "kogeln" sein :-)


bis bald wieder mal

LG
mr74


Synonyme für kokeln:

brennen, glühen, ausglühen, glimmen, rösten und schmoren

:blumen:


Zitat (mr74 @ 25.10.2011 20:53:55)
auch bzgl der schreibweise fand ich recht amüsant, doch es müßte "kogeln" sein :-)

Hi. Nein, Kogeln ist ziemlich sicher falsch. Dazu findest du auch nichts ernsthaftes bei Google. Für "Kokeln" dafür umso mehr.

Da kann man sich auch recht einfach weiter helfen, wenn mans mal (dialektfrei in Hochdeutsch) ausspricht: Kogeln würde so klingen wie das "g" in Vogel, also ganz weich, währenddessen kokeln einen Laut bildet wie das "k" in Ekel, also sehr hart. :blumen:


Kostenloser Newsletter