Wie wasche ich einen Pullover ,argent. Lamawolle


ich habe einen Pullover aus argent. Lamawolle und weiß nicht wie ich ihn waschen soll
Maschinen oder Handwäscchem ? welche Temperatur ? welches Waschmittel ? Weichspüler ja oder nein ?
Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.


Willkommen bei den Mutti´s :blumen:



Von Hand, mit einem milden Waschmittel (am besten direkt Wollwaschmittel, zur Not tut es aber auch ein normales Haarschampoo.)
Reichlich Wasser nehmen und nicht reiben, nur ganz leicht durchkneten.
Gut ausdrücken und dann in ein Handtuch rollen und etwas auswringen.
Den nassen Pulli in Form ziehen und liegend trocknen.

Keinen Weichspüler sonst wird er schlabberig.

Edit: Lauwarmes Wasser. Je wärmer das Wasser und je mehr Bewegung desto stärker die Gefahr das die Wolle filzt.

Bearbeitet von Pumukel77 am 25.10.2011 07:19:41


Hallo opa712 :blumen:
In der - Programm Wolle, kalt - nicht im Feinwäsche-Programm !!!- geht´s auch...Plus gutes Wollwaschmittel.

Ist die Frage, was mehr Wasser verbraucht: Hand oder Maschine :rolleyes: - was meinst Du, Pumukel ?
Ich scheue mich immer, die Maschine nicht zumindest halb voll zu beladen...


Ich denke mit allem spülen nimmt sich das nicht viel. WaMa loht sich erst bei mehreren Teilen. Zuviel sollte aber bei Wolle auch nicht rein. Ich gebe Wollsachen prinzipiell nicht in die Maschine.

Edit: Grad ins Heft der WaMa geschaut: Wollprogramm benötigt 54 l. Beladung bis 2 kg.

Bearbeitet von Pumukel77 am 25.10.2011 11:23:17


Danke für Anwort :)

Na dann sollte opa712 auf alle Fälle von Hand waschen, wenn es nicht gerade ein superdicker Pulli ist. 54 l für ein Wäschestück- noch was dazu und Du kannst baden... :o


Stimmt. Wenn es kein XXXL Pulli ist langt ein 10l Eimer zum spülen...und den macht man ja auch nicht randvoll. Ich rechne mit ca. 30l für die Handwäsche. Waschen und 2-3 Spülgänge...


Hallo,
am Besten ist wirklich die WaMa, da wird der Pulli im Wollwaschgang nur "geschaukelt" und neigt dann nicht so schnell zur Knötchenbildung.

Shampoo sollte man eher nicht nehmen, da dieses ja die Haare entfettet. Der Pullover wird aber gerade durch das Wollfett Lanolin schön geschmeidig gehalten, man macht ihn damit also eher kaputt.

Das Beides habe ich jedenfalls vor ein paar Jahren mal in meiner Ausbildung bei P&C so gelernt, vielleicht hilft es dir ja weiter.

Viel Erfolg beim Waschen!
Lilly


Zum Thema Wasserverbrauch: Ein paar Pullis sammeln wäre natürlich sinnvoll, aber halt auch nicht zu voll machen, damit die Pullis sich nicht zu stark aneinander reiben.


Hallo,

ich würde den Pullover nicht in die Waschmaschine geben, sondern so wie @Pumukel beschrieben hat, vorgehen!


Ich gebe meine Wollpullis auch in die Wama, allerdings habe ich ein Handwaschprogramm.

Pulli in eine Kissenhülle, rein in die Maschine, einen Klaks Shampoo drüber und gut ist.


Tante ju hat vollkommen recht, habe es vergessen, zu erwähnen: empfindliche Wäschestücke prinzipiell mit Kissenhülle oder Wäschenetz schützen.
Bei Wolle und fusselnden Teilen landet so auch nicht so viel im Sieb der Maschine...


auf jeden Fall in die Waschmaschine,
bei der Handwäsche ist es kaum möglich, das Waschmittel vernünftig auszuspülen,
es bleiben immer Reste in der Faser und das schadet der Wolle,
erst recht in einem Eimer, denn dort geht das Waschmittel in das Wasser, in dem der Pullover ja wieder drin liegt,
wenn schon ausspülen, dann unter der Brause,
aber einen nassen Wollpullover auf einen Bügel hängen, das bekommt der Form nicht,
weniger Wasser verbraucht man bei einer solchen Aktion auch nicht,

ich habe es hier glaube ich schon öfter gesagt,
ich habe viele selbst gestrickte Pullover aus hochwertiger Wolle,
jeder einzelne ist schon mehrfach in der Maschine gewesen, und jeder ist immer wie neu raus gekommen,

der einzige Grund so etwas mit der Hand zu waschen wäre, wenn ich eine antike Maschine hätte, die nur einen Vollwaschgang hat



Kostenloser Newsletter