Eingabedatei für Excel-Tabelle erstellen


Hallo Ihr Lieben Excel Fans,

ich brauch dringend Hilfe.
Ich habe eine Verkaufsaktion gestartet und wir wollen das in einer Tabelle protokollieren.
Nun soll ich alles eingeben, aber dafür fehlt mir eigentlich die Zeit :heul: (Vorwort fertig).

Ich frage mich nun ob man da nicht eine Eingabehilfe erstellen kann, die die Verkäufer alle selber leicht bedienen können und damit die Tabelle selber füllen. Geht so was? Ich glaube schon... :unsure:

In der Tabelle sollen dann die Spalten so stehen:

Nummer / Stückzahl / Datum (automatisch, wenn geht) / Name des Bearbeiters (mit Vorgabewerten, wenn geht) / Kunde (Text) / Kundennummer

Kann man diese Eingabedatei gleichzeitig öffnen? :blink: - wir sind 3 Leute -
Kann man verhindern, dass etwas verloren geht, falls man gleichzeitig abspeichrt?

Man muß da ein Makro programmieren - oder? :pfeifen:

Ich brauche das sehr schnell, weil es schon am 01 November losgeht.

Bitte helft mir, damit ich nicht immer die ganze Arbeit allein machen muss.

Danke fürs Lesen und ich freue mich auf Eure lieben Antworten. :blumen:

P.S. Ich kann nicht immer nur hier sitzen, weil ich noch ein kleines Kind habe - muss ich auch mal bespassen. :P

:-) tierlieb (ach ja die Tiere sind ja auch noch da) :augenzwinkern:

Bearbeitet von tierlieb am 28.10.2011 18:51:45


Moin @Tierlieb,

also, soweit ich mich mit Excel auskenne, wird das nicht funzen, eine Tabelle gleichzeitig von verschiedenen Seiten zu bedienen. Nach meinem Dafürhalten kommst Du mit einem Makro ebenfalls nicht weiter. Was Du tun könntest, wäre folgendes: Erstelle für jeden Mitarbeiter, der Eingaben machen soll, eine separate Tabelle und verknüpfe diese Quelldokumente mit einer "Master-Tabelle", die sich beim Öffnen jeweils aktualisiert. So vermeidest Du Datenverlust und sonstige Fehlerquellen wie beispielsweise Doppelnennungen.

Dazu musst Du nicht für jeden Kollegen eine Extra-Tabelle erstellen, sondern nur einmal eine Tabelle basteln, die Du dann unter jeweils verschiedenen Namen (Mitarbeiter-Namen) abgespeicherst. Um zu vermeiden, dass ein Kollege eventuell in einer anderen als seiner persönlichen Datei Eingaben macht, kannst Du jeder Datei noch ein Password zuordnen.

Wenn Du die Tabellen für die Kollegen erstellt hast, hättest Du etwas Luft, die Master-Tabelle zu erstellen. Diese solltest Du unbedingt mit einem Password schützen, damit Dir keiner ins Handwerk pfuschen kann. Sprich: Damit hättest Du den Daumen drauf. Dadurch, dass jeder Kollege seine persönliche Tabelle zur Erfassung seiner Daten ausfüllen muss, hättest Du auch gleich noch etwas Arbeit delegiert und es bliebe nicht alles an Dir hängen.

Grüßle,

Egeria


Moin @Tierlieb,

wie ist der Stand der Dinge? Dein Hilferuf hörte sich brandeilig an. Wofür hast Du Dich entschieden? Ober benötigst Du noch weitere Angaben als Entscheidungshilfe? Nein, die Excel-Tabellen kann ich nicht für Dich erstellen. Ich wüsste nicht, wie ich die Muster über FM verschicken könnte. Außerdem ist das Deine Aufgabe.

Grüßle,

Egeria


Hallo Egeria,

vielen lieben Danke für Deine Hilfe. :blumen:
Das ist zwar nicht ganz das, was ich mit vorgestellt habe, aber ich werde heute noch alles vorbereiten, damit ich den Anderen das vorstellen kann.
Leider hatte gerstern mein Rechner wieder mal vor mich nicht ins Netz zu lassen.
Ich konnte zwar Mails abholen, aber das war es dann auch schon :angry:

Nun geht es wieder und ich kann die Tabellen erstellen und schicke sie dann an die Arbeit.

Mal sehen, ob die Anderen bereit sind das auch so einzugeben.

Ich melde mich wieder.

Einen schönen Sonntag noch.
und nochmals Danke

Gruß tierlieb


Moin Tierlieb,

ich weiß nicht, wie fit Du mit Excel bist. Ich habe auch schon länger nicht mehr damit gearbeitet, doch ich weiß, dass mein Vorschlag funktioniert, weil ich solche Tabellen schon für andere Zwecke erstellt habe.

Also versuche ich nun, Dir eine kleine Gebrauchsanweisung zu erstellen, wenn es Dir Recht ist.

(i) EINE Tabelle mit allen Angaben erstellen. Speichern unter: Datei / speichern unter / Master. Vom automatischen Datum rate ich ab, weil sich das bei jedem Öffnen der Datei automatisch aktualisiert. Somit hast Du keine Übersicht darüber, auf welches Datum sich ein Eintrag bezieht. Im Page-Set-up kannst Du die Tabelle augenfällig formatieren und auch angeben, dass auf jeder neuen Seite die Kopfzeile mit Nr, Datum, Kunde, Text etc. wiederholt wird. Vergiss bitte nicht, wenigstens die Text-Zelle als "Text" zu formatieren.

(ii) Die Master-Tabelle unter den verschiedenen Mitarbeiter-Namen abspeichern: Datei / speichern unter / Kollege X, Kollege Y, Kollege Z.

(iii) Alle vier Dateien in Fenstern öffnen. Jetzt geht es ans Verknüpfen der Dateien untereinander. Kommando: "= Zelle (Kollege X + Kollege Y + Kollege Z)" in der Master-Datei eingeben. Geht am einfachsten mit draufklicken. Deshalb das Öffnen in verschiedenen Fenstern. Das machst Du für die ersten beiden Zeilen der Master-Tabelle. Dann markierst Du diese beiden Zeilen mit der Maus, fährst ins rechte untere Eck der markierten Zeilen und wartest, bis das "+"-Zeichen auftaucht. Draufklicken. Festhalten. Nach unten ziehen. Damit hast Du für die nachfolgenden Zeilen die Formeln übertragen. Nochmals prüfen, ob alles gut gegangen ist.

Dürfte alles in allem ein Aufwand von etwa einer Stunde sein.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria



Kostenloser Newsletter