Polstermöbel reinigen


Meine Polstermöbel zeigen deutliche Gebrauchsspuren, vor allem da wo immer jemand sitzt und an den Armlehnen. Die Stofffarbe ist terra und an den genannten Stellen deutlich dunkler. Kann mir jemand raten, wie ich diese Stellen mit möglichst wenig Aufwand und am besten umweltschonend reinigen kann?


Ich habe heute gerade in der Tageszeitung gelesen, dass man solche Flecken mit Rasierschaum bedecken, etwas einreiben, einziehen lassen - und dann mit Wasser, also feuchtem bis nassem Tuch rausreiben kann. Ob das geht, weiß ich nicht.
Dann bleibt immer noch "Gitti's" Schmutzradierer - mit dem bekommt man auch Flecken aus Stoff, wie ich selbst beim Mutti-Treffen sehen konnte.
Also mit dem nebelfeuchten Radierer leicht auf dem Fleck reiben. Sollte das nicht gehen, noch einmal versuchen, aber vorher etwas Spülmittel auf den Radierer geben.

Bearbeitet von 123stpo456 am 18.11.2011 19:46:40


Je nach Stoff würde ich da nicht mit Spüli oder Schmutzradierer ran, weil da der Stoff eh schon verschlissener ist und dann noch darauf herumreiben ? Na, ich weiß nicht... Sind ja keine Flecken in dem Sinne.
Mein Tipp wäre, auf diese Stellen ein oder mehrere feuchte Küchenhandtücher aus Baumwolle aufzulegen. Die Tücher komplett in heißem Wasser einweichen, ausdrücken (sollten nicht tropfen) und so warm (heiß) wie sie noch sind, ausgebreitet auf die schmärigen Stellen legen. Warten, bis abgekühlt und die Prozedur noch einige Male wiederholen. Zwischendurch mit einer sehr weichen Bürste vorsichtig diese Stellen kreisend bearbeiten, trockentupfen und noch einmal mit neuen, sauberen Tüchern "eindampfen". Ins Wasser würde ich jedoch keinerlei Zusätze geben. Idealerweise könnte man auch mit einem Dampreiniger arbeiten - ist ja im Grunde dasselbe.
Sofe-Armlehnen habe ich auch auf diese Weise wieder straff und sauber bekommen.


In den einschlägigen Drogerie-Märkten gibt es diverse Sprays zum Reinigen von Polstermöbeln, oder Du nimmst ein Wollwaschmittel und warmes Wasser sowie einen Schwamm, der durch Zusammendrücken in der Lauge auch einen Schaum produziert. Damit reibst Du die Lehnen und Sitzflächen kräftig ab. Danach mit einem sauberen Küchenhandtuch nochmals nachreiben. Ich würde empfehlen, dies am Abend zu tun, dann können die Polster über Nacht gut abtrocknen.
Sollten Deine Polstermöbel allerdings mit Microfaser-Stoff bespannt sein, hilft eigentlich nur eines: Neue Polstermöbel :heul: Ich hab die Erfahrung gemacht, daß der "Abnutzungsschmutz" sich von Microfaserpolstern nur ganz schwer bis überhaupt nicht entfernen läßt. Von daher kommen mir solche Polsterbezüge nicht mehr in die Wohnung.

Murmeltier


Ich würde mich bei solchen Problemen lieber nicht auf irgendwelche "Hausmittel-Tipps" verlassen. Kann wirklick in die Hose gehen. Ich habe z.B. mal versucht kleine Nagellackflecken von einem Teppich zu entfernen und habe diesen komplett ruiniert. :o Jetzt lasse ich bei der Teppichreinigung lieber einen Profi ran. Ich kenne da eine sehr gute Teppichreinigung. Die übernehmen auch Polstermöbelreinigungen. Und ich finde es nicht allzu teuer für den Service. ;-) Wenn Du möchtest, schicke ich Dir den Kontakt gerne zu.


Ich habe momentan auf die Gebrauchsspuren selbstgehäkelte Deckchen gelegt :rolleyes: :D :P , aber demnächst werde ich mit dem Teppichpulver rangehen. Habs nämlich schon mal mit Wegwaschen probiert. Das gibt Ränder, die man nur mühselig wieder wegbekommt.



Kostenloser Newsletter