Versuchte Entführung eines Mädchens (8 Jahre): Polizei sucht Zeugen


21. November 2011 21.20 Uhr, BZ
Die mysteriösen Fälle von versuchten Entführungen in Brandenburg reißen nicht ab. Schon wieder soll ein Mann versucht haben, ein Kind in sein zu zerren.

passt wieder auf die Kinder auf und nicht nur auf die eignen :wallbash:

Mittlerweile bin ich da etwas kritisch, das erinnert zu sehr an die Postings die in FB rumgingen, auch da ging es um einen weißen Transporter.
Das nahm solche Ausmaße an , das selbst seriöse Zeitungen darüber berichteten.

ABER: Egal was gerade aktuell ist, immer wachsam sein. Immer die Kinder dran erinnern, wie sie sich zu verhalten haben. Ich bringe meinen Kleinen immer bis zu einer Kreuzung ab der mehrere Kinder laufen.
Augen auf, bei Eltern kann auch nicht schaden, gerade am Dorf fallen "fremde" Auto´s auf. Dann lieber mal genauer hinsehen, oder Kinder begleiten...


Bei uns war das Thema vor zwei Wochen aktuell. Mein Kurzer rief an, ich möge ihn doch bitte an der Schule abholen.
Gesagt getan, drei Kinder stiegen dankend mit ein.
Damit hier kein falscher Verdacht aufkommt. Die Kinder sind aus unserem Dorf und wir kennen uns.

Auch bei uns war der weiße Transporter im Spiel.
Also brachte ich die Kids brav nach Hause.
Wir wohnen zwar ländlich, aber nicht am Ende der Welt. Bei jedem weißen Transporter wurde sofort geschaut und gerätselt und Verdacht geschöpft.


Ich habe dann den Kindern erklären müssen, dass nicht jeder, der einen weißen Transporter fährt, ein Kinderschänder ist, und das man mit so einer Behauptung ganz schnell eine Existenz kaputt machen kann.

Dennoch riet ich den Kiddz immer im Verbund zu bleiben und auch auf die Einzelgänger aufzupassen.
Und wenn es nötig ist, laut zu schreien, Kennzeichen merken und dann Hilfe rufen.



Kostenloser Newsletter