Geschenke zur Geburt eines Mädchens: auf der Suche


Hallo zusammen,

ich suche ein Geschenk zur Geburt eines Mädchen (der Vater ist mein Neffe, aber kein so enger Kontakt).

Das Problem ist, dass die Eltern zeimlich "wohlhabend" sind und ein toll eingerichtetes Haus haben, ganz exclusiv usw.

Also Kleidung, Kindergarderobe , Wolldecke o.ä. fallen irgendwie schon weg, ebenfalls ein Gutschein...das wäre Wasser in den Rhein getragen.

Da der Kontakt auch nicht so eng ist, möchte ich auch nur so 25 - 30,-- Euro ausgeben.
Nur hab ich so gar keine Idee....

Könnt Ihr mir weiterhelfen?

Gruß
nettchen


Hilfreichste Antwort

Hmmm, schwierig wenn schon alles vorhanden ist.

Wir sind ja auch eben erst Eltern eines kleinen Mädchens geworden. Ich hab eben mal überlegt, was wirklich sinnvolle Geschenke sind ;)

Kuscheltiere würde ich nicht verschenken... das werden schnell zu viele, sind dann eher Staubfänger. (Da hatten wir bisher Glück, es gab ein sehr süßes Nilpferd von der Patentante, ansonsten bisher "nur" zwei Teddys.)
Ein Schnuffeltuch/-tier ist schön, ich habe erlebt, dass die dem Kind über Jahre treue Begleiter werden, auf der Arbeit hatten viele Kinder ihres bei der Kigaeingewöhnung oder fürs Mittagsschläfchen dabei.

Fotoalbum- da würde ich auch nur ein schönes "leeres" verschenken. Eines, in das man "Antworten" eintragen muss (also eines mit vorgefertigten Fragen) hat die Familie vielleicht schon- außerdem sind die Geschmäcker verschieden, es gibt die ja in so vielen Variationen, mir wären die meisten zu kitschig.

Worüber ich mich sehr gefreut habe, war ein schönes Vorlesebuch, "Morgen Findus wird's was geben". Davon haben wir wahrscheinlich erst in drei, vier Jahren etwas, aber da freue ich mich heute schon drauf.

Immer freuen würde ich mich über 3er-Windeln oder auch so ein Set, wo man einen Fußabdruck vom Kind machen kann.


Vielleicht kannst du ja einfach mal nachfragen, was sie noch brauchen können?


Wie wäre es mit einem Fotoalbum? Leer natürlich, um Babyfotos einzukleben.

Oder ist das im Digitalzeitalter schon völlig überholt? Ich bin da vielleicht nicht so auf dem Laufenden.


Zitat (Jeannie @ 28.11.2011 17:40:05)
Wie wäre es mit einem Fotoalbum? Leer natürlich, um Babyfotos einzukleben.

Oder ist das im Digitalzeitalter schon völlig überholt? Ich bin da vielleicht nicht so auf dem Laufenden.


Also, ich hätte mich da echt drüber gefreut... damals... vor sieben Jahren....


Mir fällt grade so gar nichts ein, weil das meiste ja flach fällt. Ausser, eventuell ein Kuscheltier oder eine Spieluhr?????

Ein Karton Pampers Gr.3 , das sind die die am längsten passen.
Das ist nie zuviel und jeder kann es brauchen.
Ich habe mir das beim Junior extra gewünscht da wirklich genug Baby-Zeug von den Großen da war.
Ich finde generell damit macht man nichts verkehrt. Vielleicht noch ein hübscher oben drauf, davon haben Eltern selten genug, denn seinen kleinen Schatz stellt doch jeder gern aus :wub:


Ich weiß noch, dass ich zu meiner Geburt von meinem Onkel einen Anhänger mit meinem Sternezichen bekommen habe. Der ist dann für später, wenn das Kind groß ist.
Ansonsten finde ich, dass man mit einem Kuscheltier nicht viel falsch machen kann. Es gibt diese tollen Tierchen die auch gleichzeitig ein Tuch sind. Ich meine die sind von Sigikid (?) die kann man dann auch ohne Bedenken mal waschen.


Hmmm, schwierig wenn schon alles vorhanden ist.

Wir sind ja auch eben erst Eltern eines kleinen Mädchens geworden. Ich hab eben mal überlegt, was wirklich sinnvolle Geschenke sind ;)

Kuscheltiere würde ich nicht verschenken... das werden schnell zu viele, sind dann eher Staubfänger. (Da hatten wir bisher Glück, es gab ein sehr süßes Nilpferd von der Patentante, ansonsten bisher "nur" zwei Teddys.)
Ein Schnuffeltuch/-tier ist schön, ich habe erlebt, dass die dem Kind über Jahre treue Begleiter werden, auf der Arbeit hatten viele Kinder ihres bei der Kigaeingewöhnung oder fürs Mittagsschläfchen dabei.

Fotoalbum- da würde ich auch nur ein schönes "leeres" verschenken. Eines, in das man "Antworten" eintragen muss (also eines mit vorgefertigten Fragen) hat die Familie vielleicht schon- außerdem sind die Geschmäcker verschieden, es gibt die ja in so vielen Variationen, mir wären die meisten zu kitschig.

Worüber ich mich sehr gefreut habe, war ein schönes Vorlesebuch, "Morgen Findus wird's was geben". Davon haben wir wahrscheinlich erst in drei, vier Jahren etwas, aber da freue ich mich heute schon drauf.

Immer freuen würde ich mich über 3er-Windeln oder auch so ein Set, wo man einen Fußabdruck vom Kind machen kann.


Vielleicht kannst du ja einfach mal nachfragen, was sie noch brauchen können?


Wie wäre es denn mit dem ersten ?


ich denken auch, wenn das so " reiche " leute sind.. frage einfach nach...


du gibst dein geld nachher für etwas aus... wo die dann sagen.. " au weija" oder ... abteilung "brauch ich nicht" ... also ... müll...

Ich bin absolut ehrlich... wenn das so reiche leute sind... die lachen sich über 20/30 € doch kaputt....


Ich würde mal fragen, was sie brauchen.... in der heutigen zeit denkt eh niemand mehr an den weihnachtsmann...

Sille


Spieluhr war auch mein Gedanke. Allerdings nicht so eine, die die Kinder mit ins Bett nehmen, sondern eine klassische mit Figuren, die tanzen. Wenn du z.B. bei Amazon Spieluhr Froschteich oder Spieluhr Ententanz eingibst, siehst du, was ich meine. Wenn die Kinder noch sehr klein sind, versuchen sie, die Figuren zu fangen, wenn sie etwas größer sind, können sie die Uhr selbst aufziehen und und freuen sich an den tanzenden Figuren.
Ich selbst habe das bereits verschenkt und es kommt immer gut an.


Da Mrs. Bean hier ein Buch erwähnte (das haben wir auch, und meine Jungs lieben es...gern auch ,mal im Sommer :rolleyes: ) fällt mir noch eines ein welches schon für recht kleine Kinder ist, wir haben es zu Weihnachten bekommen als der Kleine 8 Mon. war:
Wenn kleine Tiere müde sind von Ravensburger.
Ein sehr schönes "zu Bett bring Buch" :wub:


Also ich wäre, wie 123stpo456 ,für ein schönes Besteck :) Habe neulich ein für ca. 27-28 € im Haushaltswarengeschäft gesehen.


Warum sollen sich reiche Leute nicht über kleine Geschenke freuen? Müssen ja nicht alle automatisch A****löcher sein, nur weil sie Geld haben :unsure:

Wie dem auch sei, ich würde es mit einem hochwertigen Notizbuch/Scrapbook versuchen, dass du den Eltern schenkst, damit sie damit das Heranwachsen des Kindes und alle dazugehörigen Anekdoten dokumentieren können. Das gibt mal ein tolles Geschenk von den Eltern an das Kind - z.B., wenn es 18 wird. Ich würde auf keinen Fall so ein rosa Ding mit glitzernden Teddies drauf nehmen, sondern eher etwas schlichtes, das man auch mal auf dem Tisch liegen lassen kann, ohne beim Hingucken blind zu werden :-)

Ein Gutschein kann ebenfalls Freude machen - muss ja nicht für einen Shop sein, sondern z.B. für ein selbstgemachtes "Essen auf Rädern" - ich kenne genug frischgebackene Mütter und Väter, die sich in schwierigen Phasen nur noch von belegten Broten ernähren, weil für mehr Aufwand die Zeit und die Nerven nicht reichen. Überhaupt sind vermutlich alle Arten von Gutscheinen, die für die Eltern Zeitersparnis bedeuten, bestimmt gern genommen.

Bearbeitet von donnawetta am 30.11.2011 09:06:15


@donnawetta: Das sind alles super Ideen! Ich würde mich über jedes einzelne Geschenk sehr freuen! :daumenhoch:


Auf den Gedanken, eine Art Elterntagebuch zu führen, kommen viele Eltern erst später - und sind dann schon mal ein wenig traurig darüber, dass sie das nicht gleich gemacht haben. Meine Tochter führt von Anfang an für jedes der beiden eines; ins zweite hat sie nach etwa einem Jahr oder so u.a. reingeschrieben, dass sie nicht so viel einträgt wie beim ersten, dass sie aber weniger Zeit habe, und nicht weil sie es weniger liebe...
Da stehen dann so Sachen drin, wie das Gesicht verziehen beim Pupsen, mal der Mutter eine volle Ladung geben, wann wie lange durchgeschlafen, wie auf den ersten Brei/die erste Flasche reagiert wurde, usw. Viele solcher KLeinigkeiten, die man sonst schnell vergisst. "Kluge Sprüche" , Farbenvorlieben, FReundschaften....
Zuerst mindestens einmal die Woche, jetzt viel, viel weniger, die beiden sind ja inzwischen schon im Schulalter.
Ich bin ganz sicher, dass das mal ein wertvolles Geschenk ist für das Kind.
@ Letrina überlegte ja schon mal, die in "Kindermund" gesammelten Sprüche für Zahnlückli aufzuheben. Das ist was Ähnliches.

Und wenn Du so ein Buch verschenkst, kommen die Eltern vielleicht überhaupt erst mal auf die Idee.


Danke für Eure tollen Ideen, da wär ich von allein bei vielem nicht drauf gekommen...
Jetzt such ich mal die näöchsten Tage aus...

Und das mit dem Kiinderbesteck find ich sowieso gut, davon kann man auch gern mal 2 oder 3 haben, zum Bestücken von Omas Haushalt im Übernachtungsfall.

Und das mit dem Tagebuch" ist ne tolle Idee, das bereu ich bei meinen beiden, da man wirklich vieles vergisst.

Nochmal danke an alle....

Jetzt hab ich nur noch die Qual der Wahl ;-)


Hallo :mellow:
ich finde es einen wunderschönen Brauch zur Taufe,
dass man ein kleines Apfelbäumchen für das Kind pflanzt.
Als Symbol für das Wachsen und "gedeihen", als Symbol für die Liebe
des Lebens. Und das Kind kann später dann von dem Baum frische
Äpfel ernten und weiss immer: den baum hab ich zu meiner Taufe gepflanzt bekommen.
( Natürlich ist voraussetzung, dass die eltern einen garten haben und ein kleines fleckchen davon für das Bäumchen zur Verfügung stellen , aber wenn die eltern wohlhabend sind wird das kein problem sein )
Aber ich finde die Idee riesig , man kann natürlich auch Photos von der Pflanzaktion machen ( für später ) und dazu ein sehr gut passendes Kinderbuch schenken,
das heisst "Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum". Das hat auch richtig Bezug zu der bedinungslosen Liebe Gottes ......
Einen kleinen Apfelbaum-Setzling gibts für wenig Geld in jeder Baumschule.
Wie ich meine, ein herrlicher Brauch.
Liebe Grüsse
:blumen:


Eine weitere Idee wäre vielleicht noch ein "Taufring". Das ist ein kleiner Goldring, der mit einer Kette um den Hals getragen wird, wenn das Kind getauft wird. So es denn getauft wird. Dann wäre vielleicht auch ein selbst-genähtes Taufkleid angebracht. Falls das Kind getauft werden soll. Meinem Patenkind hatte ich vor rund zwanzig Jahres einen Taufring geschenkt und das Taufkleid genäht. Es kam beides sehr gut an. Doch da ich nicht weiß, inwieweit eine Taufe stattfinden soll, halte ich mich hierbei lieber zurück.

Im Übrigen finde ich die Idee von @Sunshine prima: Ein Bäumchen für das Kind. Es muss ja kein Apfelbaum sein, ich würde - gemäß dem Gedicht meiner Kindheit - einen Birnbaum wählen. Ja, der Ribbeck von Ribbeck im Havelland lässt grüßen.

Grüßle und Glückwunsch zur Tantenschaft,

Egeria

P.S.: Übrigens hatte ich meiner Großnichte vor kurzem ebenfalls ein erstes Besteck geschenkt. Es stellte sich heraus, dass es das dritte in der Sammlung war ;)


Hallo,

wenn die Bekanntschaft nicht ganz so eng ist und Du etwas Originelles verschenken möchtest dann guck doch mal hier: *Werbelink entfernt*
Dort kann man Geschenk-Sets kaufen und sie sogar direkt zum Beschenkten schicken lassen.
Und Du bist auf jeden Fall im Budget :D

Viele Grüße,
Alexis1

Bearbeitet von Bierle am 19.09.2013 14:05:48


Moin Alexis1,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Haste mal auf das Datum des Eröffnungs-Threads geguckt? Der ist jetzt mal locker zwei Jahre alt und ich denke, das Problem mit dem passenden Geschenk dürfte mittlerweile gelöst sein B)

Grüßle,

Egeria


Hallo Egeria,

da hast Du auf jeden Fall Recht...2006 ist schon ein Weilchen her ;-) Aber Geschenkefragen sind doch immer aktuell und vielleicht liest das Jemand und freut sich über Ideen.


Zitat (Alexis1 @ 19.09.2013 12:36:52)
Hallo Egeria,

da hast Du auf jeden Fall Recht...2006 ist schon ein Weilchen her ;-) Aber Geschenkefragen sind doch immer aktuell und vielleicht liest das Jemand und freut sich über Ideen.

Hallo Alexis1,

ich danke die für diesen tollen Tip! Den Shop kannte ich bislang noch nicht, aber ich bin absolut begeistert! Da ich demnächst auf eine Baby-Party eingeladen bin, war ich sowieso auf der Suche nach einer kreativen Geschenkidee :wub: :wub:

Hm, @Alexis, wie kommst Du auf 2006?! Der Thread ist von 2011. Genau vom 28.11.2011 17:35:43. Kleiner Knick in der Optik?

Oder wolltest Du nur einen Werbelink posten, den die Mods bisher entweder noch nicht entdeckt oder durchgehen haben lassen? Ich war mir nicht sicher, ob ich petzen sollte oder nicht. Der Melde-Button ist nicht weit weg. Jedenfalls solltest Du Dir vielleicht nochmals die Nutzungsbedingungen durchlesen, die Du bei Deiner heutigen Anmeldung akzeptiert hast. Da steht ganz klar und deutlich, wie Werbelinks gehändelt werden.

Grüßle,

Egeria


Zitat (Egeria @ 19.09.2013 13:44:40)
Jedenfalls solltest Du Dir vielleicht nochmals die Nutzungsbedingungen durchlesen, die Du bei Deiner heutigen Anmeldung akzeptiert hast. Da steht ganz klar und deutlich, wie Werbelinks gehändelt werden.

Grüßle,

Egeria

Richtig! ^_^
Und vanny ist zudem sicher auch nur eine "Zweigstelle" von alexis. seeeehr unauffällig :wallbash: :wallbash:

Bearbeitet von Bierle am 19.09.2013 14:07:49

Nachtigall, ick hör dir trapsen :pfeifen:



Kostenloser Newsletter