Bohnensuppe wird nicht gar


Hallo, heue morgen hab ich mit dem Zubereiten der weißen Bohnensuppe begonnen. Es sind weiße Bohnen aus der Tüte gewesen, hinten stand ein Rezept, das ich nachgekocht habe.
Ich fing ca. 10:30 mit dem Anbraten der Zwiebelwürfelchen an und pö a pö kamen die anderen Zutaten dazu. Jetzt ist es 13:30 - die Bohnen sind noch immer nicht weich :ichversteckmich:

Kann es sein, dass die Bohnen vorher eine Nacht lang eingeweicht werden müssen und es jetzt für meine Suppe zu spät ist?
lieben aber hungrigen Gruß

wonnebie


wenn die Bohnen vorher knochentrocken waren, würde ich mal sagen: ja, die hätten vorher eingeweicht werden müssen...


Das macht aber nichts, lass die Suppe einfach bis morgen stehen und ess heute was anderes :trösten:


Jo, @wonnebie, die Böhnchen hättest Du gestern Abend einweichen müssen.- Hast Du jetzt evtl. auch noch Salz mit in das Kochwasser gegeben?- Dann werden die Dingerchen nämlich garnicht weich.

Einzige Möglichkeit, was zu retten: wenn die halbwegs weich sein sollten: mit dem Pürrierstab durchgehen, und nochmal gut ziehen lassen.- Ist zwar nicht grad Gourmet-gerecht, aber geniessbar.

Liebe Grüße...IsiLangmut


Zitat (IsiLangmut @ 15.12.2011 13:45:40)
Hast Du jetzt evtl. auch noch Salz mit in das Kochwasser gegeben?- Dann werden die Dingerchen nämlich garnicht weich.


Hallo Isi,

warum werden die Bohnen dann nicht mehr weich? Hat das was mit Osmose zu tun?
Ich werfe oft noch nach dem Kochen eine Handvoll getrocknete, rote Linsen in meinen fertig gewürzten Eintopf, die werden dann von der Restwärme auch noch weich. Oder kann ich weiße Bohnen nicht mit roten Linsen vergleichen???

Mach mich schlau, liebe Isi :blumen:
Liebe Grüße von der Superhausfrau

vielen Dank erst mal... also gibts erst morgen den Eintopf, der zum Glück noch nicht gesalzen ist.
Allerdings hab ich kleingewürfelte Salami mit angebraten :heul:
so was dämliches


Gib ne Messerspitze Natron in die Suppe.
Und ruck zuck ist alles gar.



Kostenloser Newsletter