Schönheitsreperaturen in Mietswohnung... Ich will hier raus!


Hallo!

Ich muss sagen, ich fühle mich in meiner Wohnung absolut nicht wohl!
Ständig gibt es hier nur Ärger!
Es ist total hellhörig. Die Nachbarn sind auf Bewährung draußen! Obwohl das hier sonst eigentlich eine ruhige Wohngegend ist.
Es wird hier von den Vermietern nichts gemacht. Ich mein, die haben überhaupt kein Interesse, es einem schön zu machen. Unser Stromnetz hat total die Schwankungen, mir ist deshalb sogar schon mal das Netzteil eines PCs durchgeschmort! Und der Computermonitor flackert auch laufend, das Licht ebenso. Und das interessiert die gar nicht.
Auch sind die Stromkosten so hoch - angeblich ist mit dem Stromnetz aber alles ok.
Ich hab auch gar kein Vertrauen, dass die Betriebskosten richtig abgerechnet werden. Nun wurde für letztes Jahr beispielsweise Gartenpflege berechnet, obwohl nie jemand hier war!
Nicht nur, dass wir das selber machen müssen, was bei der einen Aso-Nachbarpartei nicht wirklich funktioniert. Nein, wir mussten auch den Rasenmäher ersetzen, was ich echt noch nie gehört habe, ich kenne das, dass den Mietern die Geräte zur Gartenpflege gestellt werden.
Aber egal, der Ton macht die Musik und der war unter aller Kanone, als ich deswegen bei der Wohnungsverwaltung anrief.

Kurz kann man sagen, wir haben hier echt nur Nervkram! Und null Vertrauen!

Wir fühlen uns total verar...t und über den Tisch gezogen.
Aber ich kann mir keine Hilfe holen, denn ich kann den Beitrag beim Mieterschutzbund nicht bezahlen (ich bin länger krank und mein Freund und ich kriegen eh Hartz IV).

Nun ist es ja so, dass in vielen Standartmietvertragen steht, dass Küche, Bad, Heizkörper, Rohre und Türen alle 3 Jahre renoviert werden müssen!
Andere Wohnräume alle 5 Jahre und Nebenräume alle 7 Jahre.

Ich persönlich finde es zwar schwachsinnig, dass jemand mir sagt, wann ich in meiner Küche die Wände streichen soll, aber ok. Ich finde es eigentlich nur wichtig wie es aussieht, wenn ich ausziehe und natürlich dass hier während meiner Mietzeit keine Schäden entstehen, aber ich glaube nicht, dass eine Wand einstürzt, wenn ich nicht alle 3 Jahre streiche...
Ich bin mir auch nicht sicher, ob die Klausel mit diesen Fristen wirksam ist. Weiß das jemand genau? Im Internet steht so viel, aber leider nur selten mit Datum, daher weiß ich nie, wie alt diese Urteile sind.

Das Problem ist hier in dieser Bruchbude aber ein ganz Anderes: Ich kann nicht renovieren.
Das Bad ist so klein, dass die Leiter nur in die Mitte passt, ich also längst nich in alle Ecken komme usw.
Auch sind die Rohre so eng zwischen Waschbecken und Wand verlegt (über Putz), dass ich da gar nicht richtig rankomme, ohne Spiegelschrank UND Waschbecken abzumontieren!

Außerdem ist das Heizungsrohr im Bad (wie auch jedem anderen Raum, da sieht mans nur nicht, weil Möbel davor stehen) permanent warm oder heiß und ich hab es so mitbekommen, dass man Heizkörper und -rohre nicht streichen soll, wenn die nicht kalt sind.
Die Rohre im Bad sind auch komisch matt gestrichen und der Staub haftet wie nix Gutes. Denke, das war mal Wandfarbe, die jemand draufgepinselt hat...oder das ist noch von kurz nachm Krieg, dass es da keinen Lack gab? :D

Auch hab ich ja das Problem, dass die Türen (und Fußleisten im Flur) sich nicht mehr so einfach abschleifen lassen! Da geht gar nix, es ist kaum Lack runtergekommen.
Entweder liegt das daran, dass der Lack in den zig Schichten einfach zu alt ist oder dass jemand mal keinen Holzlack verwendet hat, vermute ich.
Und ich denke, alles Andere als Abschleifen geht über die üblichen Renovierungsarbeiten doch hinaus, oder?

Wie soll ich mich verhalten?

Gibt es eigentlich irgendwelche Vereine oder so wat, die auch mal die Vermieter kontrollieren? Wenn man den Verdacht hat, dass man abgezockt wird und so? Also ich mein von Staatswegen? Und wenn nicht, würde ggf. der Mieterschutzbund so was kontrollieren? Weil vielleicht würden meine Eltern mir ja den Jahresbeitrag schenken...

Ich würde am liebsten einfach nur ausziehen, aber mein gesundheitlicher Zustand macht das fast unmöglich und außerdem kostet so was auch Geld, was ich nicht habe.

Das heißt, ich muss erst mal noch hier bleiben.
Und ich bin ja auch zu Renovierungen bereit, ich möchte mir selber es ja auch schön machen. Aber wenn ich nun mal nicht kann, weil das alles hier so alt und verbaut ist?
Ich finde, das geht weit über meine Pflichten hinaus, erst recht, wenn man bedenkt, dass ursprünglich laut BGB ja eigentlich sowieso der Vermieter für Renovierungen zuständig ist...

Habt ihr ne Idee???


glaubst du denn, dass du eine neue wohnung bekommen würdest??
sooooooo

einfach ist das nämlich nicht

sieht wahrscheinlich aus, dass es das vernünftigste ist, wenn du es dir in deiner jetzigen schön machst und ein wenig investierst....an geld und zeit und arbeit......ich bekomme das gefühl allerdings nicht los, dass du irgendwie nicht willst....


diese fristen in mietverträgen mit dem alle paar jahre streichen und so sind soweit ich weiß nicht gültig.
Stehen aber in jedem standard mietvertrag drin.
Meine nachbarn streichen immer und renovieren so wie es im mietvertrag steht, und holen sich das geld dann vom vermieter wieder, ok die beiden haben eh nicht alle programme geladen :rolleyes:
bei denen wird mal ein update fällig rofl


Zitat (mamamaria @ 17.06.2007 16:55:46)
glaubst du denn, dass du eine neue wohnung bekommen würdest??
sooooooo

einfach ist das nämlich nicht

sieht wahrscheinlich aus, dass es das vernünftigste ist, wenn du es dir in deiner jetzigen schön machst und ein wenig investierst....an geld und zeit und arbeit......ich bekomme das gefühl allerdings nicht los, dass du irgendwie nicht willst....

Ich hatte auch nen Haufen Probleme mit meinem Ex-Vermieter. Manchmal ist es aber auch besser, Zeit und Nerven in die Wohnungssuche zu stecken.

Zitat (Reamonn23 @ 17.06.2007 18:21:39)
diese fristen in mietverträgen mit dem alle paar jahre streichen und so sind soweit ich weiß nicht gültig.
Stehen aber in jedem standard mietvertrag drin.
Meine nachbarn streichen immer und renovieren so wie es im mietvertrag steht, und holen sich das geld dann vom vermieter wieder, ok die beiden haben eh nicht alle programme geladen :rolleyes:
bei denen wird mal ein update fällig rofl

Sehr interessant hier

Wenn ich das jetzt richtig interpretiert habe, braucht jemand mit dieser Klausel(regelmäßige Pflichten) gar nichts zu renovieren, weder beim Auszug noch alle x Jahre. Das freut mich aber B)

hab ich doch gleich gewußt, bin ich auch froh drüber :P


Hm, hab jetzt für nächsten Montag einen Termin beim Mieterschutzbund.
Das Problem ist nur, dass ich den Beitrag auf einmal zahlen muss.

Eventuell krieg ich ihn aber erstattet.
Nur, woher ich die 56 Euro nehmen soll, weiß ich nicht.

Ich muss sagen, ich bin enttäuscht, dass man den Beitrag nicht in Raten zahlen kann.
Würde ja schon helfen, wenn ich erst nur die Aufnahmegebühr von 25 Euro zahlen müsste und im nächsten Monat dann erst die Beiträge.
Naja, kann man nix dran ändern.

Jedenfalls können die mir dann genau sagen, was Sache ist.

Ich habe nämlich auch schon mehrfach gelesen, dass die Klauseln über die Schönheitsreparaturen unwirksam sind, wenn ein starrer Zeitrahmen vorgegeben ist. Allerdings les ich auch immer wieder, dass das nicht stimmt - schön wäre, wenn solche Beiträge mal mit Datum versehen worden wären.

Mammamaria, nein, ich würde sicher nicht so einfach eine neue Wohnung kriegen, das ist ja das Problem.

Und natürlich investiere ich in meine Wohnung auch Geld, wenn ich was abknappsen kann.
Nur kann es nicht sein, dass ich hier wie ne Blöde die Türen abschleife, und nix passiert. Ich hatte das gröbste Schleifpapier (laut Mitarbeiter im Baumarkt wäre das fürs Anrauhen zu stark, damit würde ich gleich den kompletten Lack runter schleifen) und hab hier geschleift wie verrückt. Aber es kam kaum was runter! Ok, ich hatte keine Erfahrung und hab dann drüber lackiert (auf der einen Seite der Schlafzimmertür war übrigens Wandfarbe), ein paar Tage war auch alles recht weiß, bis dann das alte vergilbte Zeugs wieder durchschien.
Und das kanns echt nicht sein.
Für meine Begriffe geht so was dann übers normale Renovieren hinaus! Dazu gibts nämlich auch Gerichtsurteile. Man kann vom Mieter nur verlangen, dass er Heizkörper lackiert, Wände tapeziert, kalkt oder streicht und Türen streicht.
Aber Türen komplett abzuschleifen, wo wer weiß wie viele Lackschichten drauf sind und wo wer weiß was für Lack überhaupt verwendet wurde (ich würde sagen, die Rohre im Bad sind mit Wandfarbe gestrichen, da wundert es mich nicht, wenn die Türen mit Nackellack gestrichen wurden! :wacko: ), nee, ich denke, das ist etwas viel verlangt.
Erst recht im Bad, wo ich gar nicht an die eine Zarge rankomme zum Schleifen, weil direkt davor ein dickes, immerwarmes Heizungsrohr längs läuft.

Mal sehen, was nächsten Montag so passiert...



Kostenloser Newsletter