Spätzle Presse


:( hallo, ich habe eine Spätzle Presse bekommen und habe die heute ausprobiert.
:wacko: grande Katastrophale sag ich nur!!!
ich mach meine Spätzle sonst nämlich immer über die Reibe und die sind perfekt.
Muß der Teig für die Presse vielleicht dünner sein? bei mir kam beim Pressen nur einfach ein Klumpen raus, keine Fäden. Ich habe den Teig von der Konsistenz her wie für die Reibe gemacht.
hat jemand Erfahrung?? :heul: wäre schade wenns nicht funktioniert


Versuch mal das schnell und einfach ;) dein Teig zum Reiben war wohl zu fest :pfeifen:Tipp

Bearbeitet von wurst am 29.12.2011 16:16:24

Hallo Tina,

ich vermute mal, Du hast den Teig nicht ruhen lassen.

An sich ist es ganz einfach:
Mehl, Salz, Eier, Wasser. Mit dem Kochlöffel zu einer breiigen Masse rühren oder schlagen. Darauf achten, dass Luft in den Teig kommt. Nach ca. 3 Minuten den Teig ruhen lassen. Ca. 20 Minuten später nochmals rühren und darauf achten, dass man den Teig ziehen kann.

Bei einem flüssigeren Teig bekommst dünne Spätzle, und der Teig kann leicht durch die Presse gedrückt werden.

Hast Du einen zäheren Teig, brauchst einem Mann um den Teig aus der Presse zu bekommen.

Den Teig in leicht gesalzenem Wasser eindrücken und mit dem Messer abschneiden. Nach ca. 2 Minuten steigen die Spätzle hoch, und Du seihst die ab.

Also bei mir sind die Spätzle nie verklumpt.
Ausnahme: Wenn ich sie mit dem Spätzlebrett schabe. Daran muss ich jedoch noch arbeiten.... rofl

Wenn Du alles beachtest, sind Deine Spätzle genau so schnell fertig, wie wenn Du sie fertig aus der Tüte kochst.

Wichtig hinterher: Alle Gegenstände in kaltem Wasser reinigen. Nur den Topf mit dem heisssen Wasser heiss reinigen.

Die Spätzlepresse in kaltem fliessenden Wasser in der Schüssel auf und zu machen, dann sind die Poren vom Teig befreit.

Wenn Du gelbe Spätzle willst, beim Teig etwas Safran dazu geben. Das gaukelt einen höherein Eianteil vor.

Labens


Selbst ich als "Rheinländerin" habe da nix zu moppern.
Meine Presse funzt 1a.

Natürlich kann ich die gepressten Spätzle nicht mit geschabten vergleichen, aber lecker sind beide Arten.
Und ehrlich gesagt: Unterschiedliche Rezepturen haben weder Presse, noch Holzbrett geschmacklich geschadet.
Ist es vielleicht die Optik, die dich stört?


Zur Not kannst du ja mit dem Schwob noch Spaghetti-Eis herstellen.


ich glaube Wurst hatte recht,die Menge Wasser die angegeben ist habe ich sonst für meine Spätzle die ich reibe. Und dann ist der Teig ja recht fest.ich werde es auf jeden Fall versuchen.Ansonsten bleibe ich bei meinen Spätzle von der Reibe. Da ich selten gleich aufgebe bin ich für alle Tips Wie gesagt ich mach meine Spätzle immer selber und habe nie Probleme gehabt. Gekaufte gibt es nicht bei uns. Vielen Dank :D .


Ich bin auch eher die Spätzle-Reiberin. Warum auch immer, mit einer Presse kam ich noch nie zurecht. Seit Jahren habe ich nun schon solch ein weißes Teil, dass halb über den Topf passt und wo man den Teig mit einem Schaber durchpresst. Aber ich bin immer ganz neidisch, wenn ich im Fernsehen sehe, wenn Leute mit einem einfachen Brett und einem Messer die Spätzle schaben können - das sieht toll aus!

Liebe Grüße,
WiBe


Ich kam mit der Reibe nicht zurecht. Da kamen immer Knöpfle raus. Mir liegen eher die Spätzle von der Spätzlepress. Einmal den Teil flüssig bis hin zum zähe Teig, wobei man echte Muskelkraft angesagt ist. Misslungen sind mir Spätzle seit 30 Jahren noch nie.

Im Moment schabe ich die Spätzle vom Brett ins Salzwasser. Das dauert anfangs etwas länger. Das Ergebnis ist jedoch das selbe wie mit der Spätzlepress.

Aber Spätzle aus der Guck.... :nene:
ist mir viel zu aufwendig. Mit der Presse geht es genau so schnell und schmeckt viel besser.


Ich bin ja ziemlich faul, aber wenns bei un sSpätzle gibt, dann selbstgemacht. Wir haben die aus der Tüte schon probiert, - bäh. Die aus dem Frische-Regal - bääh. Dann liebe 5 min Teig anrühren und hinterher 5 min Herd putzen :P und dafür leckere Spätzle haben.

labens, vom Brett schaben geht gut, wenn man 10 Jahre Übung hat B) ich hab sie nicht, ich hab ne Presse.


Zitat (labens @ 31.12.2011 11:15:53)

Aber Spätzle aus der Guck.... :nene:

Was meinst du mit Spätzle aus der Guck...?

Zitat (Eifelgold @ 31.12.2011 11:30:26)
Was meinst du mit Spätzle aus der Guck...?

Guck ist schwäbisch und bedeutet Tüte liebes Eifelchen rofl :wub:

Hallo ihr lieben
ich habe jetzt wie von Wurst empfohlen den Teig etwas dünner gemacht und sieh da... :blumen:
die schönsten Spätzle aus der Presse bekommen.
vielen vielen Dank so muß das gute Stück nicht in den Müll
rofl :pfeifen:



Kostenloser Newsletter