Vogelgrippe: bekam ich gerade von einem Freund


> >Vogelgrippe - Was jeder Arzt und Heilpraktiker, aber auch
jeder Bürger
> >wissen sollte
> >Die Kampagne zur Verbreitung von ANGST durch eine
Vogelgrippe-Pandemie
ist
> >in vollem Gang. Die Regierung trägt durch den Einsatz von
Spezialeinheiten
> >genau so zur Verunsicherung der Bevölkerung bei wie die
Presse, die eine
> >hohe Gefährlichkeit "nicht ausschließt". Der unkundige Leser
gerät in
> >Schrecken und hält ganz sicher auch eine Zwangsimpfung, die
für Ende März
> >geplant ist, für gerechtfertigt. Letzten Endes stellt die
ganze Kampagne
> >eine groß angelegte Marketing-Kampagne zum Absatz von Tamiflu
in
Verbindung
> >mit der Lösung des Renten- und Krankenkassenproblems dar. Die
technischen
> >Voraussetzungen sind globaler als von jedem vorstellbar.
> >Was sagen Experten dazu?
> >Auch in diesem Zusammenhang darf davon ausgegangen werden,
daß heute die
> >meisten öffentlichen Einrichtungen, die in der Presse zitiert
werden,
> >entweder käuflich sind, oder zumindest keine unabhängige
Tiefenforschung
> >betreiben. Genau wie in der Presse, zitiert man sich
gegenseitig und
nimmt
> >veröffentlichte Aussagen renommierter Institute für bare
Münze. So ist es
> >leicht, über eine "seriöse Aufmachung" übergeordnete
politische und
> >ökonomische Ziele einflußreicher Kreise umzusetzen. Die
Vogelgrippe ist
ein
> >herausragendes Beispiel dafür.
> >Unter dem Deckmantel des Schutzes der Bürger laufen
Maßnahmen, die genau
> >das
> >Gegenteil bewirken. Die Grundlagen dafür bestehen in einem
langfristigen
> >Programm zur Reduzierung der Weltbevölkerung, das auch von
der WHO
> >bestätigt
> >wurde und vor dem Einsatz bakteriologischer Schadstoffe
(Waffen) nicht
> >zurückschreckt. Gleichfalls werden die Maßnahmen durch
knallharte
> >ökonomische Interessen der Pharmaindustrie (insbesondere
durch
> >Aktienbeteiligung des Verteidigungsministers der USA,
Rumsfeld) sowie der
> >Bundesregierung (man denke an das Rentenproblem) gestützt.
> >Die Durchsetzbarkeit der Maßnahmen ist dann in der
Bevölkerung umso
größer,
> >je unglaubwürdiger der Verfahrensweg ist. So rechnen die
Verantwortlichen
> >damit, dass auch diese Kampagne einen ähnlichen Erfolg haben
wird, wie
die
> >"Spanische Grippe" 1918, an der weltweit 20.000.000 Menschen
starben.
> >Was sagen emsige Forscher, die nicht vom Staat bezahlt
werden?
> >Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Erkenntnisse aus
einer Vielzahl
> >von Informationen:
> >Viren, die den Menschen schädigen, sind zu keiner Zeit
wissenschaftlich
> >sauber nachgewiesen worden. Auch eine Dokumentation eines
Virus, der
Vögel
> >schädigt, konnte bisher von keiner Stelle beigebracht werden.
Zum
Nachweis
> >werden unzulässige "Stellvertreterverfahren" herangezogen,
die
> >manipulierbar
> >sind. (Dr. Lanka, Mikrobiologe) Das erste Virus wurde in
Meeresalgen
> >nachgewiesen,
> >völlig unschädlich.
> >Die im Vergleich herangezogenen Todesfälle 1918 waren in
Wirklichkeit
> >Impfschäden, ohne jede Ansteckung, ohne echte virale
Ursachen. Berichte
und
> >Bücher liegen vor, werden jedoch verschwiegen.
> >Der Tod von Vögeln zu dieser Jahreszeit ist so normal wie die
steigende
> >Sterberate von Menschen in bestimmten Monaten. Für die
besondere
Häufigkeit
> >toter Vögel auf Rügen steht die Insel Riems in Verdacht, auf
der
> >Vogelversuche durch die Pharmaindustrie erfolgen (Betreten
verboten).
> >Für die Beseitigung toter Vögel, egal mit welcher
Todesursache, sind
> >Schutzanzüge nicht notwendig. (Tierärzte)
> >Es gibt keinen ausreichenden Nachweis, daß TAMIFLU gegen
Grippe wirksam
> >ist, zumal sog. "virale Infekte" ohnehin mit Viren nichts zu
tun haben.
> >An TAMIFLU verdiente Rumsfeld bereits über eine Million
Dollar, die
> >Aktie steigt ständig.
> >Nach wie vor ist die Pharmaindustrie aktienorientiert an
Kranken mehr als
> >an
> >Gesunden interessiert. Hinzu kommt das Interesse des Staates
gemeinsam
> >mit Kranken- und Rentenversicherungen an der Lösung des
Rentenproblems,
das
> >ein stärkeres Ableben begünstigt.
> >TAMIFLU wurde als niederintensiv radioaktiv eingestuft. Die
Einnahme
> >belastet den Körper und trägt damit zur Schädigung des
Immunsystems bei.
> >Selbst die Produzenten schließen Todesfälle nicht aus.
> >Jeder Bürger hat die Wahl:
> >Den öffentlichen Medien nach wie vor Glauben zu schenken und
sich durch
die
> >Impfung einem außerordentlichen Risiko auszusetzen: Tod
infolge, schwer
> >oder
> >leicht krank in Folge, in jedem Fall erheblich negativ
beeinträchtigt in
> >der
> >Lebenslust, zumeist depressiv, im Extremfall kaum noch
lebenswillig.
> >Radioaktivität ist die exakte Rückwärtsentwicklung des
Lebens.
> >Sich der "Zwangsimpfung" zu verweigern. Das Problem besteht
darin, dass
der
> >Bürger persönlich vorher angemessen seine Verweigerung zum
Ausdruck
bringen
> >muss.
> >Hinz-Depesche-33
> >Es ist nicht ausgeschlossen, daß durch eine bereits geplante
Medienkampagne
> >ein "Notstandsgesetz" verabschiedet werden soll, das der
Pharmaindustrie
> >den
> >willkürlichen Zugriff auf invasive Maßnahmen bei allen
Bürgern erlaubt.
> >Allein eine beschleunigte Aufklärung der Bevölkerung über die
Hintergründe
> >und Folgen kann noch einen Teil der Bevölkerung schützen.
Nehmen Sie
bitte
> >auch IHRE Verantwortung wahr, in Ihrem eigenen, wie im
Interesse Ihrer
> >Patienten, Freunde und Bekannten.
> >Mehr zur Vogelgrippe
> >Machen Sie selbst auf diese Zusammenhänge aufmerksam!
> >Mit freundlichen Grüßen
> >Dr.Harald Grünert
> >Heilnetz-Institut
> >Uhrigstr. 15, 04159 Leipzig
> >Tel.: 0341 / 911 911 1
> >Fax: 0341 / 912 80 09
> >info@heilnetzinstitut.de
> >Eigene SUCHMASCHINEN des Heilnetzinstitutes
> >www.vitalshopsuche.de
> >www.therapie-experten.de
> >www.gesundheitsvortraege.de
> >www.gesundheitsreferenten.de
> >www.schlafplatzentstoerung.de
> >www.heilpraktikerwebseite.de (10 Jahre fachliche
Interneterfahrungen
> >kommen Ihnen zu Gute.)
> >Was ist ihnen mehr Wert, als die größten Reichtümer dieser
Erde, <
> vielleicht ihre Gesundheit >
> http://members.inode.at/stocker.k/index.html

[/QUOTE]


Mit welchem Impfstoff bitte soll Ende März eine sog. Zwangsimpfung durchgeführt werden?
Sollte das Virus erst mal isoliert sein, dauert es ab diesem Zeitpunkt mindestens 6 Monate, bis ein Impfstoff dagegen entwickelt werden kann.
Und der Rest dieses Berichts ... suspekt.

Elisabeth


weiss ich jetzt auch nicht so genau ob das Gag sein soll oder ob da was wahres dran ist :wacko:


Man sagt ja auch die Amis waren nie auf dem Mond und die zwei Türme haben sie selbst umgeschmissen, also wieder mal eine fein säuberlich geplante Aktion die Aktien steigen zu lassen ??

Das ist doch wohl mehr als fragwürdig !?


Donald Rumsfeld verdient schon an Tamiflu, siehe z.B. hier und da und dort.

Aber Elisabeth hat völlig Recht, welcher Impfstoff? Vielleicht im Mörser zerstossenes Tamiflu in Wasser aufgelöst :pfeifen:B)

Bearbeitet von Apsyrtides am 14.03.2006 19:19:11


Mir fehlt jetzt Alf mit der Bemerkung"Ich lach mich tot" rofl rofl rofl rofl

Wer ist dieser Dr. sowiso, der alles weiß, aber unsere Ärzte nicht??? Der Ärzte aufklären muß?? Laßt Euch doch nicht verrückt machen!!!! Ihr , die Papageien und Wellensittiche zu Hause habt, bringt Ihr sie jetzt alle ins Tierheim, wei Ihr Angst vor der Vogelgrippe habt???? Nach dem Motto: Ich habe die Vogelgrippe nicht im Haus, soll sich doch das Tierheim drum kümmern!!

Uns stehen die Medien zu Verfügung, um vernünftige Informationen zu bekommen.
Es gibt welche, die Panik machen, aber auch andere, die uns vernünftig informieren.

Aber eins ist gewiss!!!! Mein Entenpaar, daß seit 5 Jahren sich in meinem Kleingarten heimisch fühlt, und im letzten Jahr mir ihre 5 Jungen vorgestellt hat, werde ich verteidigen "bis aufs Blut"!!!!!!!!!! :labern: :labern: :labern: :labern: :labern:

wollmaus


Wann kommt dein Entenpaar wieder???? Ist die Aufzuchtszeit bei Enten im Sommer?
Ich drücke dir die Daumen das sie wieder Küken dabei haben :) Grüsse die kleine Entenfamilie von mir :)


Boah, meine Mutter macht auch schon die ganze Zeit voll Panik. Die würd unser Katzilein am Liebsten gar nicht mehr raus lassen :ph34r:
Die Krankheit gibt es schließlich schon seit längerem , und auf einmal bauschen die Medien da wieder was auf (wie damals mit der Schweinepest und BSE-Burgern -_- )


Zitat (Apsyrtides @ 14.03.2006 - 19:18:49)
Donald Rumsfeld verdient schon an Tamiflu, siehe z.B. hier und da und dort.

Aber Elisabeth hat völlig Recht, welcher Impfstoff? Vielleicht im Mörser zerstossenes Tamiflu in Wasser aufgelöst :pfeifen:B)

Ich habe ja nicht angezweifelt, dass er damit nicht auch ordentlich Kohle macht, ich meine nur, dass er nicht der Drahtziehr ist, um noch mehr Kohle zu machen (sinnbildlich)...

Zum Namen Heilnetzinstitut/Heilnetz-Institut gibts im Leipziger Telefonbuch keinen Eintrag. Wenn das Institut wirklich so renomiert ist, warum hats da keinen Eintrag?

Unter o.g. Adresse gibt es Grünert Harald Dr.Gesundheitsberatung, aber mit einer ganz anderen Telefonnummer.

Ich würde diese Mail unter Spam verbuchen und dorthin befördern, wo sie hingehört: in den Müll. Hier versucht nur jemand, mit den Ängsten der Menschen Geschäfte zu machen. Und vielleicht weiß Dr. Grünert gar nix davon und hier wird nur sein Name missbraucht, was ja auch sein kann.

Schicke sie doch einfach mal an den HOAX-Service der FU in Berlin, die können das überprüfen.

http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax.shtml#3

Gruß, SCHNAUF

EDIT: Hier richtiger Link---> P.S.: Richtiger Link:
http://www.tu-berlin.de/www/software/hoax/melden.shtml

Bearbeitet von SCHNAUF am 15.03.2006 18:55:44


Zitat (SCHNAUF @ 15.03.2006 - 18:53:30)
Heilnetzinstitut/Heilnetz-Institut

jaja, die Guten habens überhaupt leicht mit der Radioaktivität :pfeifen:

Ich lass mich ja gern überzeugen, aber mit dubiosen respektive gar keinen Quellenangaben haben sie bei mir kein Glück.

Zitat (Ela @ 14.03.2006 - 20:12:23)
Wann kommt dein Entenpaar wieder???? Ist die Aufzuchtszeit bei Enten im Sommer?
Ich drücke dir die Daumen das sie wieder Küken dabei haben :) Grüsse die kleine Entenfamilie von mir :)

Die kommen meistens ab Mai, bleiben bis ca. Mitte Juni und lassen sich dann meistens Ende Juli wieder blicken. Aber das lustige ist, Sie kommt immer durch die Gartenpforte, obwohl wir einen kleinen Stichgraben haben. Aber wehe, es kommt ein fremdes Entenpaar, oder ein Erpel!!!. Dann ist er wie ein Tiger und verteidigt "seinen" Garten!!

wollmaus

Ach, sowas ähnliches haben wir auch :lol:
Haben ne total süße Entendame , die jedes Jahr im Frühjahr hier mit ihren beiden Erpeln rumspaziert :wub: Die müssen hier irgendwo mal angefüttert worden sein ^_^


also, der text ist ja echt nervig zu lesen, durch die vielen entern und einrückungen, könntest du die nicht entfernen, damit es leichter fällt?

ich frage mich auch: Welcher Impfstoff? Tamiflu wird zur Behandlung verwendet nicht zum Impfen und irgendwie vermittelt mir der Text, dass Tamiflu der Impfstoff sein soll!
Ich halte den Text auch für Spam, und die Panikmache in den Medien übertrieben.

Und warum sollte man in Dtl mit der Reduzierung der Menschheit beginnen? Hätte man da nicht eher in Japan oder Indien beginnen sollen?
Der Text ist für mich nur Panikmache in die andere Richtung....


ich hab mal etwas zu dem thema gefunden.....:


da ich die Urquelle des Textes nicht kenne habe ich ihn wieder gelöscht, um mögliche Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen zu vermeiden.


:wacko:

Bearbeitet von Superpapa am 23.03.2006 12:55:58


Verschwörungstheorie???????????????


Die Angst vor der Vogelgrippe stammt daher, dass der Virus dem der spanischen Grippe sehr ähnlich ist und damals sehr viele Menschen daran gestorben sind. Der Virus ist sehr aggressiv. Deutlich aggressiver als unsere normalen Grippeviren. Dass Tamiflu ein Wundermittel sei, wurde meines Erachtens von den (halbwegs vertrauenswürdigen) Medien nie in der Form kommuniziert. Menschen sind ja trotz Einnahme von Tamiflu an der Vogelgrippe gestorben.

Es ist nicht immer nur alles schwarz (Panik wg. Vogelgrippe) und weiß (Vogelgrippe ungefährlich, Pharmamafia). Wenn man beides zusammennimmt, kann man wahrscheinlich eine gute Interpretation der Realität erreichen,



Kostenloser Newsletter