Ausbildung zur Floristin fertig und jetzt ?


Hallo ihr lieben,
ich brauch mal eure hilfe ich mache gerade ne Ausbildung zur Floristin. Das macht mir auch sehr spaß bin jetzt 18 Jahre alt und im 2. ausbildungsjahr. aber ich würde gerne mal wissen was ich noch machen könnte außer in einem anderen betrieb zu arbeiten .. hab ich mit dieser Ausbildung noch irgendwelche anderen möglichkeiten ? würd mich freuen wenn mir vielleicht jemand von seinen erfahrungen erzählen könnte !! :)
lg


Hallo, @Janinchen,

nun, welche Möglichkeiten Du nach Abschluß der Ausbildung hast, solltest Du an sich schon vor Beginn derselben abgecheckt haben.- Über einen Ausbau der Kenntnisse bzw. evtl. Speziliasierung auf dem Gebiet kann man Dir sicher z.B. in der Berufsschule mehr sagen.- Oder auf jeden Fall beim Arbeitsamt.

Ich weiß nur, daß hier in der Gegend händeringend gelernte Floristinnen gesucht werden.- Zu welchen Bedingungen, kann ich nicht sagen.

Liebe Grüße...IsiLangmut


Wie wärs damit, nachdem du einige Zeit Berufserfahrung gesammelt hast, eine Meisterschule zu besuchen? Oder du bildest dich in Richtung Garten- und Landschaftsbau weiter. Wenn du Lust und das Zeug dazu hast, könntest du auch ein Studium (vielleicht in einem dualen Studiengang) dran hängen.


Zitat (Cambria @ 29.12.2011 21:40:42)
Oder du bildest dich in Richtung Garten- und Landschaftsbau weiter.

Cambria, der Beruf des Garten-&Landschafts-Bauers ist eigenständig und bedarf einer neuen Ausbildung (aber die kann evtl verkürzt werden). Mit meinen Erfahrungen kann ich jedoch nur jeder Frau davon abraten! (Gehe mal einfach vom Nick aus, daß es sich bei Janinchen um eine Freu handelt.)

:blumen:

Bearbeitet von Blattlaus am 30.12.2011 00:03:47

Also du kannst deinen Meister machen oder deine Ausbildereigung fertig stellen, aber dafür brauchst du erst einige Jahre Berufserfahrung soweit ich weiß...


Zitat (Blattlaus @ 30.12.2011 00:02:57)
Cambria, der Beruf des Garten-&Landschafts-Bauers ist eigenständig und bedarf einer neuen Ausbildung (aber die kann evtl verkürzt werden). Mit meinen Erfahrungen kann ich jedoch nur jeder Frau davon abraten! (Gehe mal einfach vom Nick aus, daß es sich bei Janinchen um eine Freu handelt.)

:blumen:

Hätte ich eine ausbildung ZUR galabauerin gemeint, hätte ich das auch so geschrieben. Da ich aber fortbildungen in bezug auf galabau meinte, hat das mit dem aurbildungsberuf nix zutun.
Als frisörin kann ich ja auch nen makeupkurs besuchen, ohne gleich die ganze maskenbildnerausbildung durchhämmern zu müssen.
Berufsverbände und ihk/hwk bieten oft gute schulungen an. Von unternehmensführung bis fachspezifischen themen geht da das angebot. Sowas ist immer ganz gut um vorab zu testen, ob einem ein thema liegt.


Kostenloser Newsletter