Eingebrannter Kunststoff am Kamin


Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Wir haben vor kurzem unseren neuen Kamin fertiggestellt und um den Rauchtest durchzuführen auch gezündet... ein paar Holzscheide und Pappe um auch ordentlich Rauch zu erzeugen!
Blöder Weise habe ich vergessen zuvor die Schotzfolie an der Edelstahleinfassung der Kamintüre zu entfernen und diese hat sich jetzt sozusagen "eingebrannt"!!! Habe bereits mit den üblichen Mitteln versucht es wieder abzubekommen...keine Chance... das Zeug ist knüppelhart + fest!!!
Hat da vieleicht jemand eine Idee...ohne die Türe zu verkratzen..?!?!?!?
Danke!


ups, hier noch ein Bild...


..und noch eins...


moin..moin..versuchs doch mal vorsichtig mit atzeton..der rahmen ist ja bestimmt aus edelstahl,..wenn das nix wird, mit einer heißluftpistole..(..ein fön müßte auch gehen..)..und einem kunststoffschaber..viel glück..


Hallo auch hier, wie schon beim Etikett am :
Versuche mal mit einem heißen Fön den Kunststoffrest weich zu machen
und dann mit einem Holzspachtel abzukratzen.
Vielleicht klappt es.

Oh, das hatte ja der Brummbaer schon empfohlen - Entschuldigung!

Bearbeitet von zwergin am 10.10.2007 17:45:07


Zitat (orangebrummbaer @ 10.10.2007 - 16:46:54)
moin..moin..versuchs doch mal vorsichtig mit atzeton..der rahmen ist ja bestimmt aus edelstahl,..wenn das nix wird, mit einer heißluftpistole..(..ein fön müßte auch gehen..)..und einem kunststoffschaber..viel glück..

schlimmstenfalls könnte der metallrahmen "matt" werden.

ja danke, werde ich mal testen und dann meine erfeahrungen hier schreiben!


wenn das mit dem föhn nicht klappt kannst du ja auch mal n kleines feuer machen, warten bis die tür heiß wird und dann probieren, das zeug mit nem schaber wegzukratzen...

viel glück noch... :)



Kostenloser Newsletter