Schlauchschelle beim Waschmaschinenschlauch


Hilfe - Hilfe - Hilfe

Die meisten von Euch werden die Frage total blöde finden, aber ich komm nicht weiter: Meine WaMa wurde vor einem Jahr vom Klemoner angeschlossen, jetzt will ich den Ablaufschlauch kontrollieren, ob er verstopft ist und kriege die Schelle nicht auf - keine Schraube, nur irgendwie zugezogen????
Hat jemand einen Tipp für mich????
Danke
anna 127


Jede Schlauchschelle wird irgendwie zugezogen...ist bei Deiner so eine Art Splint zu sehen? Die würde man mit einem Schraubendreher aufkriegen.
Dann gibts noch welche, deren Oberfläche gerändert aussieht; da ist in einer Verdickung der Schelle längs die Schraube drin.

Tente Edit meint, es gibt auch "feste", also aufgepreßte, Schellen...hatte ich auch mal. Da hilft nur, den Schlauch unmittelbar hinter der Schelle abzuschneiden und danach eine Schlauchschelle zum Schrauben anzubringen.

Bearbeitet von fiftyniner am 08.01.2008 19:32:41


Gibt auch Drahtschellen, wo die Enden 90 Grad abgewinkelt sind.
Die kann man mit einer Zange zusammendrücken, und die Schelle weitet sich etwas auf.
Bei den Schellen die fifty eben angesprochen hat muß man aufpassen, ob das Anschlußstück darunter aus Plastik ist, da es beim Lösen evtl. einen Riß bekommen könnte, der später verheerend aufplatzen könnte (die meisten Anschlußstücke sind ganz billige Winkelröhrchen aus Plastik)
Mir ist so ein Ding mal abgebrochen (Hat zum Glück die Gebäudehaftpflicht und meine Privathaftpflicht bezahlt...
Sonst hätte ich jetzt wohl nicht mal einen Computer....)


Vielen Dank an beide 'Antworter' - letztlich musste ich leider doch einen Klempner holen, aber nu7n ist alles erledigt.
Also: vielen Dank noch mal



Kostenloser Newsletter