Suche Anti-Auto-Innen-Scheiben-Beschlag-Mittel


Bei mir beschlagen (an kalten Tagen) morgens immer von innen die -Scheiben (insbesondere die Frontscheibe).

Erst nach einer Weile (> 20 Minuten) geht das wieder ganz zurück bei aufgedrehter Heizung)

Gibt es da ein Hausmittel oder ein sonstiges Spray, dass den Beschlag mildert oder gar ganz verhindert?

Ben


Hallo bens,

es gibt Antibeschlagtücher die man benutzen kann. Allerdings bleiben Rückstände auf der Scheibe, die störend wirken können.

Wenn du eine hast, benutze diese. Dadurch kommt direkt trockene Luft auf die Scheibe.

LG

gutdrauf5

Bearbeitet von gutdrauf5 am 09.10.2009 09:51:19


Du hast bestimmt irgendwo ein Leck... irgendwie kommt Wasser ins Wageninnere. Darauf solltest du achten. Es könnte eine Türdichtung sein, oder du schleppst das Wasser durch regennasse Kleidung rein...

Was du machen kannst ist ein (gibbet auch ohne Elektrik) reinstellen. Und evtl das Fenster einen kleinen Spalt auf lassen, damit das Wasser rausdünstet (am besten im Sommer wenns richtig Heiß ist) aber aufpassen, nicht dass das gute Stück geklaut wird!


Es gibt eine Flüssigkeit, die das Beschlagen auf Glas und Spiegeln verhindert.
Ich habe hier eine 200 ml Flasche vor mir stehen.
Ich benutze dies im Herbst und habe sie jetzt wieder hervorgeholt.
Die Flüssigkeit wird an die Scheibe von innen aufgetragen, dann lässt man es eintrocknen und wischt danach mit einem trockenen Tuch nach.
Ergebnis: keine beschlagenen Scheiben mehr von innen.
Werbung ist hier ja verboten, deshalb versuche dir mal eine Nachricht zu schicken...da ist dann der Name mit bei.
Die Flüssigkeit ist übrigens leichtentzündlich und reizend, aber anschauen kannste es dir ja.


Auf jeden Fall mal drauf achten, ob irgendwo im Fahrzeug die Teppiche naß sind (vor allem UNTER den Fußmatten. Wassereintritt bemerkt man oft nicht sofort, aber beschlagende Scheiben sind ein WArnsignal. Bei der Frontscheibe könnte es sich auch um einen undichten Wärmetauscher der Heizung handeln. Merkt man aber meistens am süßlichen Geruch im Fahrzeug.
Wenn es vorne im Fußraum naß ist, könnte auch der Ablauf für das Kondenswasser der Klimaanlage verstopft oder undicht sein.
Solche Schäden auf jeden FAll abklären, bevor man einfach die Symptome mit Entfeuchtern behebt..!


Nach einem Schnorchelurlaub in Ägypten (hier ware oft das Glas der Taucherbrille beschlagen)
kann ich mir eine einfache Lösung für Dein Problem vorstellen:

Du spuckst einfach vor dem Starten des Motors von innen an die Scheibe :kotz:
und verreibst das dann gründlich...

Bei den Taucherbrillen hat dies für einen beschlagfreien Durchblick gesorgt. :schockiert:

Da die Scheibenfläche des Fahrzeugs erheblich größer ist als die der Taucherbrille könnte ich mir
vorstellen, dass ein herzhafter Biss in eine Zitrone die benötigte Flüssigkeit liefert.

Gruß
Ali


Zitat (AliMente @ 16.09.2010 - 23:22:48)
Nach einem Schnorchelurlaub in Ägypten (hier ware oft das Glas der Taucherbrille beschlagen)
kann ich mir eine einfache Lösung für Dein Problem vorstellen:

Du spuckst einfach vor dem Starten des Motors von innen an die Scheibe :kotz:
und verreibst das dann gründlich...

Bei den Taucherbrillen hat dies für einen beschlagfreien Durchblick gesorgt.  :schockiert:

Da die Scheibenfläche des Fahrzeugs erheblich größer ist als die der Taucherbrille könnte ich mir
vorstellen, dass ein herzhafter Biss in eine Zitrone die benötigte Flüssigkeit liefert.

Gruß
Ali




Hallo Alimente!
Ich denke die Fragen die hier genannt werden sind ernsthaft gemeint, darum wäre es auch schön wenn wir Antworten geben die zu gebrauchen sind.
Du selbst hast doch auch gute Antworten zu Deinen Fragen bekommen.
Als Christ fällt mir da eine Sache von der Nächstenliebe ein. Ich glaube Du kennst die Stelle auch.

Bearbeitet von farbenpeter am 17.09.2010 10:00:48

Ui, farbenpeter,
wie kommst Du darauf, dass ich Passagen aus Deinem heiligen Büchlein zitieren könnte?
Wäre es nicht höflicher mich mit Stellen des Korans zu maßregeln?

Bens hat nach einem Hausmittel gefragt, ich habe ihm einen Tipp gegeben.
Außerdem bin ich der Meinung, dass mein Vorschlag eher weiterhilft als das Fahrzeug
im heißen Sommer bei geöffneten Fenstern mit einem elektrischen Fuftentfeuchter auszustatten.
Schade, dass Du ausschließlich meinen Vorschlag bewertest und dabei mit dem Deckmäntelchen der Religion wedelst.
Als nicht-Christ fällt mir doch da gleich die zwangsweise Unterwerfung der Heiden durch die Christen
ein (Was die denken MUSS falsch sein!!). Oder die Christliche Nächstenliebe zwischen dem katholischen Pfarrer und seinen schnuckligen Ministranten.
Aber bens wollte ein Hausmittelchen bzw. ein Spray. Beides hatte ich ihm genannt.

Man könnte natürlich auch wissenschaftlich und emotionslos an die Lösung des Problems herangehen.
Scheiben beschlagen, weil die Luft an dieser Stelle abkühlt und einen Teil der Luftfeuchtigkeit an dieser Stelle kondensiert.
Dies wird durch verschmutzte Scheiben begünstigt, da Schmutz als Keimbildner der Tröpfchen fungiert.
Anti-Beschlag-Sprays Unterdrücken diese Keimbildung und somit auch die Tröpfchen, die wir als Beschlag wahrnehmen. (Bei der Taucherbrille übernimmt die Spucke diese Funktion. Da farbenpeter diese physikalischen Zusammenhänge entweder aus religiösen Gründen nicht wahrhaben will oder aufgrund seiner kognitiven Fähigkeiten nicht nachvollziehen kann beschuldigt er mich der fehlenden Ernsthaftigkeit.
Das finde ich sehr traurig und ich fühle mich verletzt. Das Einbringen von religiösen Floskeln verstärt hier meinen Eindruck nur noch mehr.)
Den gleichen Effekt (Reduzierung der keimbildenden Stellen) erreichen wir aber auch wenn wir die Scheibe gründlich reinigen.
Dies ist aber nur der eine Grund, warum Scheiben in der von bens beschriebenen Situation beschlagen.
Der andere Grund ist, dass die Luft im Innenraum mit Feuchtigkeit gesättigt ist.

Wenn es gelingt die Luftfeuchtigkeit im Innenraum zu reduzieren ist das Risiko der Tröpfchenbildung minimiert.
Wichtig an der Stelle ist zwischen Fahrzeugen mit und Fahrzeugen ohne Klimaanlage zu unterscheiden.
Bei Fahrzeugen mit Klimaanlage wird der Regler auf "Umluft" gestellt, da die Klimaanlage während des Betriebs die Luft entfeuchtet. Die Feuchtigkeit wird in der Regel unter das Fahrzeug geleitet.
Bei Fahrzeugen ohne Klimaanlage benutzt man die Außenluft, da diese in bens Fall eine geringere Luftfeuchtigkeit aufweist als die Luft im Fahrzeuginnern.
In beiden Fällen sollte die Möglichkeit zur Feuchtigkeitsaufnahme der Luft durch Aufheizen derselben erhöht werden, d.h. Temperatur auf max.
Auch sollte der austretende Luftstrom in beiden Fällen direkt auf die Scheibe geleitet werden.

Die Ideallösung wäre allerdings eine Standheizung, die durch das frühe Aufheizen der Luft deren Fähigkeit der Feuchtigkeitsspeicherung so weit erhöht, dass das Abkühlen an der Scheibe trotzdem keine Taubildung zur Folge hat.

Gerrit hat ja schon erwähnt, dass man vor der Behandlung der Symptome die Ursachen kennen sollte.
Entweder verdreckte Scheiben
oder falsche Bedienung der Klimaanlage/Lüftung
oder das übermäßige Einschleppen von Feuchtigkeit ( meist Schnee im Winter)
oder ein Leck im Fahrzeug (Türdichtung, Wasserkasten, Scheibenrahmen, Ablaufstopfen am Unterboden ist weg).

Ich hoffe, das war verständlich genug (wobei das auf die Scheibe spucken auch funktioniert!!)

Liebe Grüße
Ali

@farbenpeter: Mag sein, dass die Antworten auf meine Fragen für Dich gut waren und Deinen Ansprüchen genügen. Ich warte noch ein wenig und hoffe, dass ich an manchen Stellenn noch etwas mehr erfahre.


Die Frage von bens ist vom 09.10.2009 also fast 1 Jahr her. Das Problem mit den beschlagenen Scheiben wird sicherlich gelöst sein.

Wenn schon ein Thread wieder aktualisiert wird, dann bitte in einer brauchbaren Form ohne das Gefühl zu übermitteln, dass man sich einen Spaß daraus macht!

Hier im Forum werden alle Fragen ernst genommen und auch demensprechend beantwortet.

Wenn dann noch eine gute Idee, kommt, kann man sie hier gerne posten. Mehr Respekt wäre angebracht.

Das Moderatoren-Team

Hier im Forum werden alle Fragen ernst genommen und auch demensprechend beantwortet.

Wird nun farbenpeter damit angesprochen oder zweifelst nun auch Du (trotz meiner nochmaligen und deutlicheren Erklärung) an der Ernsthaftigkeit meines Lösungsvorschlags???


Es war letztes Jahr etwa um diese Zeit, das Problem war noch nicht gelöst...

Und es werden in den nächsten Tagen sicherlich wieder viele Vatis (und katis) hinter beschlagenen
Scheiben verzweifeln.


Vielen Dank, dass Du farbenpeter an den nötigen Respekt vor der zugesicherten Religionsfreiheit erinnerst.
(Ihr scheint euch zu kennen und auch sehr gut zu verstehen.) Dies weist Dich als fähige und unparteische Moderatorin aus, dafür herzlichen Dank und beste Glückwünsche.

Ich habe ihm jedoch schon eine PM geschrieben und die Sache hoffentlich im Guten geklärt.

Also der Tipp mit der Spucke ist für Schwimm-und Taucherbrillen schon o.k.
Aber die Scheibe eines Autos ist schon etwas größer und dafür hat es oben schon genug brauchbare Tipps gegeben. Da Spucke ich garantiert nicht :nene:


Hallo!
Ich habe auch gerade unser Auto gpflegt. Scheiben normal gewaschen und abgerieben. Anschließend Spiritus aufgesprüht und mit Küchenpapier blank geputzt. Nun beschlagen die Scheiben nicht so schnell und der schmierige Film der von Zeit zu entsteht braucht auch länger bis er wieder nerft.
(IMG:http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dickebacken3e7twkbv.gif)(IMG:http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dickebacken3e7twkbv.gif)(IMG:http://www.fotos-hochladen.net/uploads/dickebacken3e7twkbv.gif)


Hallo,
habe gerade deinen Beitrag über beschlagene Scheiben gelesen.
Könntest du mir auch den Namen der Flasche schicken?


Das mit dem Spucken stimmt, macht man beim Tauchen auch so. Klaro geht das auch für ne Windschutzscheibe, ist zwar unpraktisch, weil man da ne Menge Spucke für braucht, aber als Notlösung für auf die Schnelle gehts. Damit hab ich im Winter schon öfter die Stellen in meiner Karre solange klar gekriegt, die ich nicht mal eben beim Fahren oder Warten mit nem Tuch trocken wischen konnte, bis die Lüftung gewirkt hat.


Aber es gibt doch extra Lappen an den Tankstellen. Da kannst du die Innenscheibe mit putzen. Die lauft nicht mehr an.(Beschlägt nicht mehr)


Ich habe gute Erfahrungen gemacht durch den Tipp, Zeitungen am Abend über die Konsolen vor der Windschutzscheibe zu legen. Die werden klamm, nehmen Feuchtigkeit auf, die Scheibe beschlägt nicht mehr so viel. Eine Seitenscheibe 0,5 cm offen lassen.
Es hilft.
Trotzdem bin ich ich schon ein bisschen neidisch auf Nachbarn mit Garage oder zumindest Carport. <_<


Hallo,

ich hatte das Problem mit dem Helm-Visier, das bei entsprechender Witterung ständig beschlagen war.
Die teuren Mittelchen der Industrie (ob Marke oder nicht) haben nicht wirklich geholfen bzw. mussten täglich neu aufgetragen werden. An der Auto-Scheibe war es an sich das gleich Problem.
Durch Zufall habe ich entdeckt, dass die mindestens gleich gute Wirkung mit normalem Spülmittel (ich hatte das welches auch Spülhände vermeidet) erzielt wird. Zumindest habe ich nun, was die Kosten betrifft, erheblich was gespart. Die Arbeit ist allerdings die gleiche. Das Spülmittel pur auf ein Küchentuch auftragen und verreiben. Im Anschluss mit einem/mehreren Küchentüchern solange reiben, bis das Visier/Scheibe komplett trocken ist/sind.


kann ich bitte erfahren um was es sich dabei handelt. ?
ist es wirklich so gut ?

mfG
Rolf


Zitat (RolfT @ 15.11.2016 06:00:02)
kann ich bitte erfahren um was es sich dabei handelt. ?
ist es wirklich so gut ?

mfG
Rolf

Du wirst keine Antwort mehr erhalten. Der User ist seit 2011 abgemeldet.

Zitat (RolfT @ 15.11.2016 06:00:02)
kann ich bitte erfahren um was es sich dabei handelt. ?
ist es wirklich so gut ?

mfG
Rolf

Das müsste Palmolive sein.
Dabaden sogar die Hände gerne drin.

Gruß

Highlander


Kostenloser Newsletter