malerarbeiten: Verarbeitung mit verdünnter Abtönfarbe

Hallo!
Möchte unsere Küchenwände weiß streichen. Eine Wand soll farblich
hervorgehoben werden. Diese möchte ich mit Pinseltechnik oder Wickeltechnik
gestalten. Das heißt, ich nehme Abtönfarbe, verdünne diese mit reichlich
Wasser (damit die Wand nicht zu grell wird). Meine Frage, wer hat das schon
mal gemacht? Wie ist die Verarbeitung der Abtönfarbe? Trocknet diese
schnell?
Maggie
Danke für den netten willkommens Gruß.

Pinseltechnik - Die Farbe wird mit einem Quast aufgetragen.

Der Untergrund ist glatter Putz(keine Tapete). Ich streiche alle Wände mit weißer Binderfarbe. Eine Wand davon wird abgetönt. Abtönfarbe habe ich schon daheim, in einer großen Tube. Ich möchte die Tönung dünnflüssig machen, damit die Wand dezent aussieht. Ich habe nur keine Erfahrung mit der Trocknungsphase. Sieht die Wand nachher evtl. scheckig aus wenn ich zu langsam arbeiten sollte?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo maggie :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Zuvor eine Frage, wie ist der Untgergrund? Ist die Wand mit Rauhfaser tapeziert oder gar nicht? Das ist wichtig wegen der Abtönfarbe.

Die Abtönfarbe wird eigentlich nur verdünnt bei ungleich saugenden Untergründen. Bis zu max. 20% Wasser wird dann hinzugefügt... :) Die Farbe wird durch Zugabe von Wasser nicht verändert. Wasser verdünnt nur.

Wenn ich Dir einen Vorschlag machen darf, gehe in den Baumarkt und lasse Dir gleich den richtigen Ton mischen. Du nimmst ein Farbbeispiel mit und danach wird genau der Ton gemischt. Oder aber, Du suchst Dir aus der Farbpalette den passenden Ton aus. :D

Ich kenne nur die Wischtechnik, wo man die Farbe mit einem Schwamm auf der Wand verwischt.

Bearbeitet von kati am 18.01.2010 09:22:46
Gefällt dir dieser Beitrag?
Die Wand wird nicht scheckig aussehen, wenn man nicht schnell genug ist. Es werden ja auch beim normalen Streichen nicht alle Wände gleichmäßig in derselben Zeit gestrichen.

Nur ich denke, Du sollstest gut aufpassen, wie dick Du jeweils die Farbe aufträgst. Eine gewisse Gleichmässigkeit denke ich, wäre ratsam. :D

Nur mal so als Tipp gedacht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo Maggie auch erst mal herzlich Wilkommen im Forum.
Nun zu deiner Frage: wenn du selbst mischen willst dann wie gesagt Abtönpaste oder Abtönfarbe verdünnen,aber fang klein an(wenig) und mache Probestrich auf Tapetenrest und laß trocknen,damit du den richtigen Farbton hinkriegst.Nicht gleich zuviel Abtöner nehmen.Lieber dann noch was dazu. Und nun viel Spaß. :augenzwinkern: :blumen:

Bearbeitet von cash am 18.01.2010 13:19:50
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Juhuuu, ich darf den philips-handmixer-hr1575-test Naturschieferboden Wandfarbe entfernen: Alle Malerprofis sind gefragt!!! Abtönfarbe!? wie bekomme ich das raus??? Abtönfarbe auf jeans unt weiterer kleidung Quietschbunte Wände! Wie krieg' ich sie wieder weiß? Dispersionsfarbe zum glänzen bringen: Hartwachs Wie entfernt man Sekretflecken vom Hund von Wänden
Passende Tipps
Vor Malerarbeiten mit Vaseline vorbeugen
Vor Malerarbeiten mit Vaseline vorbeugen
19 12
Dekoschnee - Farbe schnell selber machen
28 13
Dekoschnee-Paste die 2.
4 0
Dekoschneee selbst gemacht
Dekoschneee selbst gemacht
1 4