Fleisch-Fondue - Zutaten, Tipps, Rezepte: Fondue Fleisch

Seiten: (2)Seite 1Weiter » 

Ich möchte zu Weinachten gern mal Fondue ausprobieren,nun brauche ich eure Hilfe weil ich nicht weiß wieviel Feisch ich für 6 Personen brauche .Fonduefleisch finde ich ziehmlich teuer kann man nicht auch anderes Fleisch dafür nehmen?Ich dachte dazu gibt es dann Weißbrot ,Soßen und Salate,es wäre schön wenn ihr mir schreibt welche Salate ihr dazu macht. :blumen:


Bei Fleisch ist normales Gulaschfleisch ok, sowohl Rind als auch Schwein. Pute ist auch kein Problem, keine Ahnung, warum es spezielles Fonduefleisch gibt und warum es teuer sein sollte :unsure:

Bei Salaten würde ich Kartoffelsalat und gemischten Salat (Mais, grüner Salat, Zwiebeln, Paprika, Gurke, Tomate, etc...) dazumachen oder was DU sonst gut kannst und magst :)

Menge an Fleisch: 200g pro Person habe ich mal irgendwo gelesen. Es wird ja soviel dazu gegessen, das Fleisch ist nicht das hauptsächlich sättingende.

Grüße und gutes Gelingen,
Murphy


Fonduefleisch nehme ich immer was schnell gar und zart ist.
Mettkugelchen, Hähnchenbrustfilet, Schweine oder Rinderfilet.

Statt heißen Fett haben wir dieses Jahr Kräuterbouilon genommen, nicht gefährlich, spritzt nicht, nicht fettig das bedeutet sättigt nicht so schnell.

Dazu Fonduesoße, Baquettes und selbst gemachte Kräuter oder Knoblauch Butter.


Bearbeitet von internetkaas am 12.12.2005 11:02:43

Ich nehme auch Kasseler, Putenfilet, Rinderfilet und Schweinefilet zum Fondue. 200 gr. Pro Personist schon gut. Am Ende werfe ich das restliche Fleisch kurz ins Fett, dann habe ich schon eine Mahlzeit für den nächsten Tag.

Wir machen dann anschießend vom rest Suppe.

Hallo Fenjala,
ich mag gerne Feldsalat dazu, Gurkensalat, Tomatensalat etc. Eigentlich egal, Hauptsache frisch und knackig.

Wenn wir Fondue machen dann nehmen wir dazu Kasseler. Das ist schon salzig und wird schön zart und knusprig. Wir frittieren auch gerne frische Chamignons, Paprika, Fisch, Hummerkrabbenschwänze, Zwiebeln und sowas.
Kräuterbutter schmeckt auch sehr gut dazu und Joghurtdip, Chutneys, Quark, Ketchup, Avocadodip etc. Der Fantasie sind echt keine Grenzen gesetzt.
Ich mache dazu sogar eine Bananen-Currysauce, sieht eklig aus schmeckt aber superlecker :sabber:.

Für 6 Personen würde ich ein gutes Kilo Fleisch nehmen. Je nachdem wieviel anderes (Gemüse und so) Du noch hast.

Grüße
Gutemine


Ach noch besser wir probieren erst mal bei Fenjala und beraten ihr anschließend.
rofl


Danke für die schnellen Antworten. :blumen:


Zitat (internetkaas @ 12.12.2005 - 11:06:13)
Ach noch besser wir probieren erst mal bei Fenjala und beraten ihr anschließend.
rofl

Da bin ich dabei :sabber: :sabber:

Ich gebe meist Früchte wie Pfirsiche etc. hinzu. Dazu reiche ich Gemüse Dips. Es muss ja nicht Unmengen von Fleisch sein. Knoblauchbrote dazu reichen. Das mag jeder.

Lg flu


Wir nehmen zum Fondue meist Schweine- und Rinderfilet. Dazu noch feine Bratwurst, die in ca 2cm Stücke geschnitten wird. Auch die kleinen Partybockwürstchen schmecken dazu.
Da bei uns Fondue nahezu einer Fressorgie gleicht benötigen wir mehr Fleisch.
:pfeifen: Pro Person rechnen wir 300gr. Fleisch + eine Bratwurst.

Dazu gibt es dann Ciabattabrot und eine unendliche Anzahl Soßen.


:sabber: :sabber: :sabber:

Liebe Grüße
Landi


Je feiner das Fleisch (Filet oder so) desto weicher wird das Fondue. Klar geht es mit Kotlett oder so auch, allerdings ist das bei mir schon mal zu 'Schuhsohle' geworden. :wacko:

Da wir Fondue ja nicht jeden Tag machen leisten wir uns halt dann einen Lungenbraten oder so :sabber:


Hat jemand ein rezept für einen leckeren Curry dip?

Bei uns gibt es auf meinen Wunsch an heilig Abend auch Fundue und ich freue mich drauf. Bei uns gibt es ebenfalls sehr hochwertiges Fleisch und wir machen das nicht einer Fleischbrüher oder so sondern im Fett!


Rezept für Currysauce:

1 Becher saure Sahne, etwas Majonaise, 1 Becher Joghurt, 1 Banane zerdrückt, viel Currypulver, Zitronensaft nach Geschmack.

Alles gut vermischen. Kann man je nach Eigengusto auch abändern mit den Mengen.

-------------------

Rezept für Feuersauce:

3 EL Salatmajonaise, 2 TL Tomatenmark, 1 Schuß Ketchup, 1 TL Senf, 1 TL geriebener Meerrettich.
Alle Zutaten glatt miteinander verrühren, bis eine cremeartige Sauce entsteht.

------------------

Zu den Fonduezutaten wurde eigentlich schon alles geschrieben.
Ich mache gerne noch "Leipziger Allerlei" (Gemüsedose) als Salat mit normaler Vinaigrette und etwas Sahne und kleingeschnittener Zwiebel dazu.
Außerdem mag ich persönlich gerne etwas Sahnemeerrettich, Ajwar, Kräuterbutter, Silberzwiebeln, Tomatensalat, Paprikasalat, Selleriesalat, Gurkensalat, Kidneybohnensalat - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Gutes Gelingen. :sabber:

Liebe Grüße
Elisabeth


Curry mit Banane?
Gibt es auch sowas ohne Banane


Also ich mach meine Fonduesossen immer mit der selben Basis: einfach Sauerrahm und ein bisschen Mayonaise mischen (einfach nach Gefühl ;) )

und dann als verschiedene Varianten:

1.) Schnittlauchsosse: einfach Basis salzen und frischen oder tiefgefrorenen Schnittlauch nach Geschmack dazu

2.) Currysosse: ein bisschen feingehackten Zwiebel in die Basis, salzen und pfeffern nach Geschmack und ordentlich Currypulver rein

3.) Knoblauchsosse: Basis mit Salz und ein bisschen Pfeffer würzen, kleingehackten Knoblauch rein nach Geschmack (ACHTUNG: wenn sie länger steht zieht sie etwas nach- also lieber nicht zu scharf machen)

Noch eine leckere Sosse ist einfach Ketchup und Mayo vermischen und kleingehackten Zwiebel dazu :sabber:


Dazu gibts beim Fondue bei uns immer gemischten Salat (grüner Salat, Tomaten, Paprika, Radieschen, Gurke, Mais, hartgekochte Eierscheiben, Zwiebel etc., mit Essig und Öl Tipp: zum Salat kann man auch gut bspw. Knoblauchsosse kombinieren)

Dann gibts bei uns noch Baguette mit Kräuterbutter (einfach Butter mit feingehackten Knoblauch und Petersilie vermischen, salzen. Dann Baguette einschneiden und Kräuterbutter rein, das ganze Baguette dann in Alufolie wickeln und ab ins Rohr bis die Butter geschmolzen ist :sabber: )

Mann kann auch gut einfach Brat- oder Folienkartoffeln dazu essen ;)

Lg Dani


Zitat (Jules_B @ 13.12.2005 - 21:18:37)
Curry mit Banane?
Gibt es auch sowas ohne Banane

Gibt es... nimmst einfach ein anderes exotisches Obst (ich mag Pfirsich *mjam*) oder läßt das Obst ersatzlos weg, was aber den ganzen Pfiff nimmt.... finde ich.

Else

Fondue ist eine leckere Idee!!!

Aber welches Fett ist am besten? Habe es schon mal mit ÖL und auch mit Fritierfett (glaube zumindest das es das war) probiert und weiß aber nicht mehr welches das bessere war. Ist schon sehr lange her!

Für einen Tipp wäre ich seeeeeehr dankbar! :P

Zuckerschneckchen :blumen:


Wir nehmen das Fritieröl vom LIDL. Das ist günstig und kann sehr heiss werden.
Man kann aber auch das Fett vom Fettblock nehmen.
Hauptsache ist halt wirklich, das Öl bzw. Fett muss hoch erhitzbar sein. Margarine z.B. ist gar nicht geeignet.

Liebe Grüße
Landi


Wir nehmen Biskin!


Zitat (Jules_B @ 13.12.2005 - 21:18:37)
Curry mit Banane?
Gibt es auch sowas ohne Banane

wir machen das auch gern mit walnüssen ... hat einen ganz fremden, aber total leckeren geschmack ...

sauerrahm, ein wenig mayo dazu (wenn mans gern hat - ich mag die nicht so besonders...). salzen, pfeffern, curry nach geschmack dazu und viele viele geriebene walnüsse drunterrühren :sabber:

Biskin nehme ich auch, aber nur dann wenn ich nichts anderes bekomme.
Ansonsten nehme ich auch das normale Öl von Lidl (steht drauf das man es zum Fondue benutzen kann) wenn Du Möglichkeiten hast JA-Produkte zu kaufen (Minimal oder HL-Märkte) kannst Du auch die Fettstangen von Ja nehmen. Sind gut und günstig!

Wir machen immer halbe halbe, das heißt ein Topf mit Fett (zum knuspern) und einen mit einer schönen Fleischbrühe (zum sieden).
Wenn Ihr fertig seid mit dem Fondue kannst Du hervorragend aus dem Sud eine tolle Festtags-Suppe machen. Einfach etwas frisches Suppengemüse hinzu, ein paar Suppennudeln frisch abkochen und genießen. Dadurch das das Fleisch schön langsam in dem Sud garzieht und man ja etwas länger beim Fondue-Essen sitzt bekommt dieser Sud einen wunderbaren Fleischgeschmack, die Beste Basis für eine Suppe. Wenn keine Suppe gemacht wird (weil man satt ist :rolleyes: ) dann kann man die Flüssigkeit auch umfüllen in Eiswürfelbehälter. So kann man die kleinen Portionen wunderbar nehmen für Soßen etc.)


Zitat (kochgenuss @ 20.12.2005 - 12:53:48)
Biskin nehme ich auch, aber nur dann wenn ich nichts anderes bekomme.
Ansonsten nehme ich auch das normale Öl von Lidl (steht drauf das man es zum Fondue benutzen kann) wenn Du Möglichkeiten hast JA-Produkte zu kaufen (Minimal oder HL-Märkte) kannst Du auch die Fettstangen von Ja nehmen. Sind gut und günstig!

Wir machen immer halbe halbe, das heißt ein Topf mit Fett (zum knuspern) und einen mit einer schönen Fleischbrühe (zum sieden).
Wenn Ihr fertig seid mit dem Fondue kannst Du hervorragend aus dem Sud eine tolle Festtags-Suppe machen. Einfach etwas frisches Suppengemüse hinzu, ein paar Suppennudeln frisch abkochen und genießen. Dadurch das das Fleisch schön langsam in dem Sud garzieht und man ja etwas länger beim Fondue-Essen sitzt bekommt dieser Sud einen wunderbaren Fleischgeschmack, die Beste Basis für eine Suppe. Wenn keine Suppe gemacht wird (weil man satt ist :rolleyes: ) dann kann man die Flüssigkeit auch umfüllen in Eiswürfelbehälter. So kann man die kleinen Portionen wunderbar nehmen für Soßen etc.)

Danke,das ist eine super Idee! :blumen:

Wir haben für unser Fondue Filet: Pute, Schwein und für meinen Freund was ganz besonderes: Strauß
Dann gibt es bei uns noch Pilze und Garnelen. Soße gibt es heuer nur Ketchup, für zwei pesonen mach ich mir nicht so viel aufwand :-) und Baguette.
Salat werde ich evtl. Gurkensalat machen.
Als Fett nehemen wir irgendein Bratfett her vielleicht biskin?


Hüstel.

Gestatten, dass ich auch noch meine Senf dazu abliefere.

Vorweg möchte ich kurz über 3 verschiedene Arten Fondues was sagen. Fondue ist nicht gleich Fondue :D

Richtig ausgesprochen wird das Wort übrigens Fon (on Nase zuhalten) ü :lol:

Käse Fondue kennt wohl jeder der mal Asterix gelesen hat

Fondue bourguignon (Fleisch wird im heissen ÖL gebadet) Fleischstücke sind grösser als beim Chinoise. Würde dir persönlich davon abraten dies bei dir zu Hause zu machen, weil danach deine ganze Bude nach Öl stinkt. Und den Gestank bekommst du lange nicht mehr raus. Das solltest du lieber in einer Gaststätte geniessen als zu Hause zu machen (Balkon oder Terrasse ausgenommen).

Fondue chinoise (Fleisch wird in heisser Bouillon gebadet) Hier empfehle ich eine Gemüsebouillon zu nehmen. Den Fonds am Ende vom Essen kann sehr gut als Suppe getrunken werden (wie das Kaasi schon empfohlen hat ;) ) schmeckt echt lecker und ist sehr gut für die Verdauung!

Pro Person würde ich auch so mit 200-250gr pro Person rechnen. Kommt auf darauf an ob du Tiger oder Lämmer zum Esser eingeladen hast :). wichtig hier ist, dass es Fleisch ist, welches schnell gar ist. Und da ist die Qualität vom Fleisch schon ausschlaggebend. Mit Filets bekommst du mit Sicherheit das beste Fondue hin. Putenbrust ist ja nicht so teuer und schmeckt aber auch superlecker!

Ich empfehle:
Rinderfilet
Kalbsfilet
Schweinfilet
Lammfilet
und Putenbrust

Für diejenigen die Gemüse gerne haben kann auch Chinakohl, karrotten etc fein geschnitten in die Bouillon gegeben werden und diese regelmässig mit einem Asia Sieb ausgeschöpft und gegessen werden.

Was noch wichtig ist. Putenbrust muss immer gut durch sein! Sonst kann es sein, dass du anderen Tags leiden musst wegen den nicht abgetöteten Salmonellen. Rind lieb ich blutig :P

Zutaten; Pommes chips, aufbackbrötchen, reis, essiggurcken silberzwiebeln, cherry tomätchen, radischen, die kleinen maiskölbchen, verschieden pilze und alles was das herz noch so begehrt.

Saucen; auch je nachdem welchen Geschmack du und deine Gäste habt. Selbstgemacht schmecken bestimmt besser als Fertigsaucen und sind bestimmt auch günstiger. Aber Aufwand gibts schon wenn man so 7 - 9 verschieden Saucen den Gästen anbieten möchte.

Wünsche gutes Gelingen und viel Spass beim Fondue - Plausch :lol:


Mein Renner beim Fondue ist immer folgende Sauce:

Miracel Whip und Joghurt oder saure Sahne mischen. Gehackten Knoblauch, eine kleine gehackte Zwiebel und gehacktes hartgekochtes Ei dazu. Bißchen salzen und fertig.
Ist auch ein wunderbarer Dip für andere Sachen und einfache Fernsehabende.
Aber zum Fondue (Bourguignon) bei uns ein Muß!


Hallo

Hier mein Grundrezept für Fonduesoßen.
Ich liebe Soßen, die nicht nach irgendetwas vorschmecken und die auch nicht so schnell sattmachen:

Grundsoße:
4 Becher Joghurt natur à 150 g
2 Becher Creme fraiche à 200g
etwas Salz und Zucker

(1 "Bolle" ist eine Suppenbolle bzw. -kelle)
Currysoße: 1 "Bolle" Grundsoße, 2 El. Curry, 1 El. Tomatenmark, 2 El Traubengelee oder Johannisbeergelee.

Russische Soße: 1 "Bolle" Gs., 1 El Merrettich, 3 El. Ketchup

chin. Soße: 1 B. GS, Sojasoße, 1-2 El. Honig, Cayennepfeffer

Knobisoße: 1 B. Gs, 3 Knobl.zehen, Peterle

Mayosoße: 1 B.Gs, Mayo


Bei uns gibt es Schweine- und Rinderfilet. Dieses Jahr probier ich zum ersten Mal Rostbeef aus, das soll auch schmecken und ist nicht so teuer.

Ich benutze normales Öl, Thomy, damit habe ich bis jetzt die beste Erfahrung gemacht.

Noch allen ein schönes Fest und einen gesegneten Apetit.

Viele Grüße Josi :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Lecker im Fondue sind auch kleine Bolleckes aus ungebrühtem Bratwurstbrät, 50:50 aus grober und feiner Bratwurstmasse.

Nicht zu groß machen die Kugeln, sonst fallen die von der Gabel, man kann auch noch einen Käsewürfel in die Bällchen stecken, schmeckt noch besser!

Wir nannten die früher hier immer "Karl-Heinze", die waren immer zuerst alle, SEHR lecker!

Guten Hunger wünscht


Meikel :blumen:


Zitat (fenjala @ 12.12.2005 - 10:54:40)
Ich möchte zu Weinachten gern mal Fondue ausprobieren,nun brauche ich eure Hilfe weil ich nicht weiß wieviel Feisch ich für 6 Personen brauche .Fonduefleisch finde ich ziehmlich teuer kann man nicht auch anderes Fleisch dafür nehmen?Ich dachte dazu gibt es dann Weißbrot ,Soßen und Salate,es wäre schön wenn ihr mir schreibt welche Salate ihr dazu macht. :blumen:

Hello,

den Link habe ich eben zwar schon offiziell empfohlen, aber schau mal hier nach
in der Rubrik (links zum scrollen): Fondue Schweizer.
Dort sind sämtliche Fonduearten- und varianten beschrieben, mit und ohne Gemüse, dort findest Du sogar Rotwein- und Weißwein Fondue.
Das kannte ich bisher auch noch nicht.


http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/


Liebe Grüße kochgenuss

Da ich noch nie Fleischfondue gebastelt habe, das aber gerne mal zubereiten möchte, frag ich euch nach leckeren Rezepten.

Mit ÖL oder mit Brühe? Ich hab da ehrlich gesagt kein Plan.


Gibt es schon Hier! :P

Fondue mit Öl.da hast du gebratenes Fleisch!
Hier eignen sich Magere Fleischsorten,in der Brühe darf auch etwas Fett dran sein! ;)

Mit Brühe ist es so das das man mehr Gemüse dazu hernehmen kann und am Schluß noch eine gute Brühe hat!
Da eignet sich am besten der Mongolentopf ! ;)
Geheim-Tipp! ;)

Geheim-Tipp 2.
Lieblings Fondue Sauce:

2 Eier; hart gekocht
1 EL Essig 1 TL Senf
Salz Pfeffer, weiß
1/4 l Öl 3 kleine Gurken
1 Bd. Schnittlauch
Eier schälen und halbieren. Das Eigelb herauslösen und durch ein feines Sieb streichen. Eigelb mit Essig und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.Das Öl unter ständigem Schlagen mit dem Schneebesen des Handrührgerätes zunächst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl unterrühren, bis eine Mayonnaise entstanden ist.Nochmals abschmecken, Cornichons und Eiweiß fein würfeln, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Alles unter die Mayonnaise heben :sabber:

Edit.der letzte Schrei ist der Tatarenhut :Hier! :D

Kannte ich auch noch nicht! B)

Bearbeitet von wurst am 08.11.2007 08:02:31


Hallo!

Also mir persönlich schmeckts mit Öl bzw. Fett am Besten...

Rezeptfür ne Dip-Sauce:
1/2 Tasse Mayonnaise, 1 Tasse Saure Sahne, 1 Zwiebel, 1 Essiggurke, 2 EL Petersilie, 2 cl Weinbrand

Zwiebel, Essiggurke und Petersilie ganz fein hacken, mit den restlichen ZUtaten vermengen und 1 Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.
Superlecker! :D

Damit´s a bisserl gsünder wird ;) Gemüse aller Art mit "reinhängen": Broccoli, Paprika, Champignons, Karotten...

LG und gutes Gelingen!
Goldinchen


Vielen Dank für die ersten Tipps.

Eine Frage zu dem "Schabuuuschabuu" :) setze ich dazu eine Brühe an, oder bringen die das wirklich fertig das lecker Fleisch in das blanke Wasser zu hängen? :wacko:

Bei der Variante mit Öl, normales Öl, oder Frittierfett?

Übrigens, zwei wirklich leckere Dip Saucen. :sabber:


Tante Edit: Vielen Dank fürs verschmelzen, jetzt habe ich "Lesestoff"

Bearbeitet von VincentVega am 08.11.2007 08:19:22


Zitat (VincentVega @ 08.11.2007 08:06:21)


Eine Frage zu dem "Schabuuuschabuu" :) setze ich dazu eine Brühe an, oder bringen die das wirklich fertig das lecker Fleisch in das blanke Wasser zu hängen? :wacko:


Ja ich habe es beim Japaner mit Wasser gegessen,das Fleisch bleibt nicht lange im kochenten Wasser(Sekunden) man hat Fleischgeschmack pur!
Auserdem gibr es lecker Soße dazu :D

Zitat
Bei der Variante mit Öl, normales Öl, oder Frittierfett?


Ich nehme immer Öl! :P

Zum Ersten:
Ich hab die Fondue-Freds zusammengeschüttet, damit es auch eine ordentliche Brühe gibt.
Oder wolltest du einen eigenen Fred haben, VV? :P

Zum Zweiten:
Ich koch dazu eine anständige Hühnerbrühe (mit 'nem richtigen Suppenhuhn) und viel Suppengemüse.
Zum Fondue selbst wird nur die Brühe verwendet. Diese mit etwas Soja-Sauce und einem ordentlichen Schluck Whiskey abschmecken.
Aber nicht zuviel naschen, gell :schlaumeier:


Nene, ich brauche keinen eigenen Fred. Bin offensichtlich zu doof zum "suchen".

Das mit dem Whiskey ... :sabber: Das könnt mein Ding sein. :sabber:


PS: Dieses naggische Fondue der Japaner ist net so mein Ding.

Bearbeitet von VincentVega am 08.11.2007 08:32:01


Hallo zusammen

will das erste mal Fondue machen,welches Fleisch nimmt man dafür.


Danke für eure Hilfe


Gruß Ruedi


Hallo ruedi :blumen:
ich liebe Fondue... :sabber: Ich persönlich nehm Schweinefilet (alles andere zb.Lende wird bei bir zäh !)
Dann nehm ich noch Hackfleischbällchen,Champignons ,Schweins-oder Kalbsbratwürstl dazu....


ich mag das total gern mit Putenfleisch! (gewürfelte Putenbrust) :sabber:


Huhu!!



Was nimmst du denn? Fett oder Brühe? Ich kenne es mit beiden Variationen.


Also ich nehme im gegensatz zu venus39, Schweinelende. Ich finde, es schmeckt gut und wird bei mir nie zäh??

Ansonsten mache ich meist noch einen Bierteig und schnibbel allerhand Gemüse klein, dass man dann hineintauchen kann.

Schmeckt uns immer gut. (Und ist bei uns das traditionelle Heiligabend-Essen :) )


LG


Hallo ruedi :blumen:

Vielleicht schaust Du hier mal rein und wirst fündig.

klick mal

und

klick mal

Viel Spaß :D

Bearbeitet von Kati am 16.12.2007 15:07:57


also wir kennen 3 varianten fondue

1. fondue nur mit käse und brotwürfel

2. fondue chinoise mit ganz dünn geschnittenem rinderfilet, schweine-
oder kalbsfilet... das wird in rindfleischbrühe mit 2 EL. weisswein oder 2TL whisky angereichert getunkt.

3.fondue bourguignonne:
wird mit öl anstatt bouillon zubereitet. fleisch wird hierbei aber in würfel geschnitten
und ins heisse öl getunkt.


Hallo.
Für Fondue kann man Fleisch nehmen, was man gerne mag.
Ich habe früher als die Kinder klein waren auch Fleischwurst in Scheiben
genommen. Mochten die gern.
Sonst habe ich an Fleisch genommen: Rind, Kalb ,Schwein, Puten, Hirsch,
Hackbällchen, Lamm.


Hallo,
bis jetzt habe ich immer nur Schweine- und Putenbrustfilet verwendet. Möchte mal mehr Abwechslung reinbringen. Wie sieht es z.B. mit Shrimps und anderen Fisch bzw. Fleischsorten aus?
Könnt ihr mir Tipps geben, da wir an Silvester einige Besucher haben?
Schon mal vielen Dank.


Ich lieeeeeebe Fondue

Rindfleisch (Hüfte oder so) geht auch ganz gut.
Ich persönlich würde Fleisch und Fisch nicht zusammen in einem Topf machen - kann aber auch Einbildung sein, daß das Fleisch dann nach Fisch schmeckt (wahrscheinlich sogar!).
Wir haben auch schonmal ein Gemüsefondue gemacht.
Du tust einfach Brühe in den Fonduetopf und gibst dann dort (vorgekochtes) Gemüse rein - z.Bsp. Rosenkohl, Blumenkohl, Maiskölbchen u.ä.
Ist nicht jedermanns Sache, aber als Ergänzung oder Abwechlsung nicht schlecht.

Und zum Nachtisch gibt es dann Schokoladenfondue :D


Tante Edit meinte, ich hätte den Nachtisch vergessen ...

Bearbeitet von bödefeld am 16.12.2008 16:43:40


Du hast Fondue bis jetzt OHNE Rindfleisch gemacht? Geht das denn überhaupt? :D

Zum Fondue gehört für uns IMMER auch Rinderhüfte oder etwas ähnliches hinzu, am besten ist natürlich ein feines Steakfleisch bis hin zum Filet, ist aber natürlich nicht immer so günstig <_< , aber gut, Weihnachten is ja nur einmal im Jahr ...
Zum Rind ne feine Sauce Bernaise als Dip, oder Meerretichsauce, herrlich, könnte ich 3 Kilo von frittieren.

verzichten kann ich dagegen eigentlich sehr gut auf Geflügelfleisch beim Fondue .. irgendwie kommt da nie so der Kick auf wenn mans frittiert hat, gerade bei Pute. Huhn geht noch so... Aber gut, nennen wir es "Fonduefleisch für Frauen" ;) ;)

Fishc und Fleisch in einem Topf halte ich auch nicht für geeignet, dann am besten zwei Fondues aufstellen, wenn der Tisch groß genug ist. Das Fett nimmt sehr schnell den Fischgeruch und -geschmack an, dann schmeckt recht schnell alles gleich.

Was noch ginge evtl sind Champignonköpfe ganz, wenn sie schön abgetrocknet sind. Kann aber auch gut sein, dass es tierusch spritzt und schäumt .. Vorher testen

Bearbeitet von Bierle am 16.12.2008 17:09:00


Also wir machen jedes Jahr zu Weihnachten ein Fondue (rührt noch aus Kindertagen, als wir nichts essen wollten, wegen der Geschenke...so ein kleiner Fleischhappen war dann aber doch immer drin :lol: )...auf alle Fälle haben wir dazu immer Schweine- und Rinderfilet, Putenbrust und für meine Schwester (sie ist Vegetarierin) gibt es Shrimps. Wir machen immer beides in einem Topf und mir ist es bis jetzt noch nie passiert, dass das Fleisch irgendwie nach Fisch bzw Shrimp geschmeckt hat und in der Hinsicht bin ich recht pingelig, da ich selbst nicht gerade ein Fischfan bin... Von daher würde ich sagen: Klar, Shrimps gehen auf alle Fälle ganz gut und man kann auch alles in einem Topf machen :)


es gibt ja verschiedene varianten von fondue
meinst du, also käsefondue schliesse ich mal aus da brauchts kein fleisch ^_^

fondue chinois oder
fondue bourgignonne?


Sehr leckere :sabber: Variante ist auch das hier: Gschmackiges Wildfondue
(nach unten scrollen)


Fatzel

Fisch kann man durchaus auch nehmen. Wichtig ist nur, daß der Fisch festes Fleisch hat. Lass Dich da mal bei einem Fischhändler beraten.



@Was das Fett im Fonduetopf betrifft. Da ich in den 70ern den Namen "Teenager" trug :wub: hab ich mal in Hamburg bei einer Firma, die u.a. B....in herstellt,eine Einladung bekommen, was man mit einer Friteuse (sie kam damals gerade auf den Markt) alles machen kann. Wir haben in einer! Friteuse erst Hähnchenkeulen frittiert, im selben Fett danach Berliner, dann Fisch und zum Schluss noch einmal Berliner gebacken. Und keines hat nach dem anderen geschmeckt!!!

Wenn man irgendwo gerne Backfisch mit Pommes ist, wird beides in einer Friteuse gegart, ohne, daß die Pommes nach Fisch schmecken.