Wandverkleidung Gipskarton verspachteln: Gipskarton Fugen mit Acryl ausspritzen?


Moin,
ich habe eine Frage und ich hoffe mir kann jemand einen qualifizierten Rat geben.
Ich stehe zur Zeit wegen einiger Mängel in der Wohnung mit meinem Vermieter auf dem Kriegsfuss.
Unter anderem,sind in fast alles Zimmern(4 ZKB),Risse in Decken und Wänden.
Das Haus wurde Anfang der 90iger von einer Scheune in Wohnungen umgebaut und da wurde natürlich mit Gipskarton gearbeitet.
Aber dies schien eine Hau Ruck Aktionen gewesen zu sein.
Die Risse ziehen sich an den Stossstellen(wo 2 Platten zusammenkommen) vom Boden bis zur Decke durch(an den Decken das gleiche).
Nun habe ich mal eine Stelle freigelegt und gesehen,dass die Platten nicht mal auf Stoss verarbeitet sind(siehe Foto im Anhang).
Nun war vor 2 Tagen der Vermieter mit einem Fliesenleger da(da auch was an den Bodenfliesen gemacht werden muss) und de Fliesenleger meinte nur er spritzt das mit Acryl aus.
Nun sagte ein Bekannter von mir der auch im Innenausbau tätig ist(über das Telefon und ohne das er das Foto gesehen hat),da soll ich mich nicht drauf einlassen,da dies Pfusch wäre und sicher nicht auf Dauer hält.
Er meint,das Gewebeband eingearbeitet werden muss oder Glasfaserspachtel genommen werden muss.Und wenn das mit den Spaltmassen auch noch so 2-3 mm Fugen sind,am besten beides.
Kann mir hierjemand anhand des Fotos sagen was am besten wäre,da ich auch keine Lust habe mir das einfach nur mit Acryl ausspritzen zu lasssen,alles frisch zu renovieren und nach einer kurzen Zeit kommen die Risse dann wieder(weil die Platten ja arbeiten).
Gruss Ingo
PS.ich krieg das hier mit dem hochladen eines Fotos nicht hin(kriege als nur die Meldung,Dieser Typ kann nicht hochgeladen werden.Wenn es jemand sehen will,kann er mir eine Mailadresse senden,ich schicke es dann.Aber wie gesagt,mann zieht nach dem freilegen eines Risses halt nur ein Spaltmass von 2-3 mm).

Es ist nicht notwendig, groß und auch noch fett zu schreiben. Die Schrift ist auf die Normalgröße zurückgesetzt.

Bearbeitet von kati am 11.09.2011 08:51:51


Hallo Ingo!
Bei einer Gipskartonverkleidung können immer mal wieder Risse auftreten. Neuster Stand der Technik ist, alle Gipskartonverkleidungen sollen mit Vlies überklebt werden. Dazu nimmt man ein Anstrichvlies und einen Gewebekleber. Natürlich muss dazu der Untergrund gespachtelt und geschliffen sein. Dann trägt man den Kleber auf, mit rolle, Spritze oder auch Bürste, legt dann das Vlies ein. An den Stößen überlappt man die Stellen und führt dann, mit einem Cuttermesser, einen Doppelschnitt durch. Nach dem Trocknen kannst Du die Wände mit Farbe streichen. Nun zu den Materialien.
Anstrichvlies
Gewebekleber
Spachtelmasse
So machen wir es bei unseren Kunden und die sind zufrieden!
Ich denke Du hast alles, was Du brauchst, nun kannst Du anfangen!



Kostenloser Newsletter