Heizung rauscht, obwohl sie aus ist


Hallo Zusammen,

ich habe zur Zeit Probleme mit meiner Heizung, vorallem mit der im Schlafzimmer. Sie fängt abends/nachts immer an zu rauschen, obwohl sie aus ist. Manchmal ist es so laut, dass ich nachts nicht schlafen kann. Das Problem habe ich seit es kälter geworden ist. Entlüftet habe ich sie schon.

Das Rauschen geht von paar Minuten bis halbe Stunde oder noch länger.

Die anderen Heizungen rauschen nicht so. Die eine im Wohnzimmer hat gestern ganz leise paar Minuten gerauscht.

Da ich erst seit Juni in der Dachgeschosswohnung wohne, weiß nicht ob es ein neues Problem ist.


Was kann das sein?

Danke für eure Hilfe!


Hallo pfanne

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Das Rauschen Deiner Heizung kann von dem Thermostat-Ventil kommen.

Möglicherweise muss ein neues Ventil eingebaut werden. Senkst Du Die Heizung nachts ab? Wenn ja, liegt es am Druck, der nachläßt.

Eine Ferndiagnose ist immer schwierig. Aber frage doch mal einen Heizungsfachmann danach.


Das Problem kenn ich, hatten wir früher in einer anderen Wohnung auch.
Das eine Problem wenn man eine Temperatur eingestellt hat und eine Nachtabsenkung die Temperatur des Heizwassers absenkt, so erreicht der Raum nicht mehr die eingestellte Temperatur- die Heizung rauscht.
Wenn du aber, wie du schreibst, die Heizung abgedreht hast tritt ein anderes Problem in Kraft.
Die Heizungspumpe hat meist immer die gleiche Leistung, wenn jetzt aber nachts mehrere Heizkörper abgedreht werden, erhöht sich der Druck in der Leitung. Das kann dazu führen das sich das Wasser durch das Heizkörperventil durchdrückt. Dies wiederum macht sich als Rauschen oder sogar pfeifen bemerkbar.
Frage mal deinen Vermieter danach.



Kostenloser Newsletter