Betonsteine für Terrasse selbst herstellen: Wer hat Erfahrung damit


Wir haben ein ziemlich große Terasse und diese soll in absehbarer Zeit mit Steinen belegt werden. Die allererste Wahl wäre natürlich eine Naturstein, der kommt aber doch ziemlich teuer. Da gibt es auch noch die verschiedensten Varianten von Verbundsteinen, die ja auch ganz schön ausehen. Durch googeln bin ich aber draufgekommen, dass man diese auch selbst herstellen und auch auf den gewünschten Farbton einfärben kann. Habe mir auch schon einige Formen bestellt und Muster ausprobiert. Funktioniert alles wunderbar und ist auch sehr schön geworden. Nun stellt sich doch die Frage ob, diese Steine auch viele Winter aushalten. Da dieses Plattenherstellen zwar Spaß macht aber doch ziemlich viel Arbeit daran investiert werden muss: Wer hat mit so etwas schon Erfahrung gemacht. Bin für jeden Rat dankbar

Bearbeitet von Kamilla am 01.01.2012 16:57:35


Hallo Kamilla!
Natürlich kannst Du die Steine selber herstellen. Du musst nur wissen, was alles zu berücksichtigen gilt. Zement und Zuschlagstoffe (Kies in verschiedenen Körnungen) müssen richtig miteinander abgestimmt sein. Dann muss der Beton in die Form, da muss er gut gerüttelt werden. Das ist sehr wichtig, das der Beton verdichtet wird. Wenn im Beton Lücken, man spricht, von Nester, entstehen kann da Wasser eindringen und im Winter sprengt dann der Frost Deinen Stein. Am besten macht sich da ein Rütteltisch, aber wer hat den schon. Dann muss der ausgeschalte Stein noch richtig gelagert werden, bis er seine Endfestigkeit nach 27 Tagen erreicht hat. Die ersten sieben Tage solltest Du den Stein unter Wasser lagern, damit er eine hohe Güte erreicht. Ich glaube es wird billiger und einfacher einen fertigen Stein zu kaufen. Ein Rechteckstein sieht doch toll aus. Den kann man so vielfältig verlegen, dass der nicht langweilig wirkt. Bei einer Terrasse, die nicht befahren, sondern nur begangen wird, reicht ein 6 cm starker Stein aus.


Danke Farbenpeter für deine umfangreiche Antwort. Sind einige Tipps dabei die wir brauchen können
Gruß Kamilla



Kostenloser Newsletter