Angelaufene Querflöte wieder glänzend?


:) Eine Freundin hat mir ihre Querflöte geschenkt :) ... weil sie sie wegen einer chronischen Lungenerkrankung nicht mehr spielen kann (die Querflötenschule habe ich auch dazu bekommen). Nun lag diese Querflöte gut 20 Jahre in ihrem Kasten - und ist leicht angelaufen. Wie bekomme ich die jetzt sauber? Ich kann sie ja wegen der Klappen bzw. der Polster unter den Klappen nicht einfach in Wasser mit irgendwelchen Zusätzen legen. Und teurre Silberputztücker möchte ich vermeiden :unsure: (bin Hartz-IV-Empfängerin).

Hat da jemand Erfahrung bzw. eine Idee?

LG Aggie


Hallo Aggie,

wenn sie nur leicht angelaufen ist, nimm einen weichen Lappen (altes T-shirt geht auch), hauch die Flöte mal an und polier sie etwas.

Kann aber auch sein , dass an "andersfarbigen" Stellen die Versilberung (? oder was das ist) schon abgegangen ist, dann kannst du eh nix mehr machen.

Gruß
:blumen:


Junior spielt Piccola.
Die reinigen wir oft unter fließend Wasser.
Ok, bei dir geht das nicht.

Nehme ein frisches Spültuch und mach dir heißes Wasser. Da reicht ne kleine Schüssel mit ein paar Tropfen Spüli.
Fange oben an, die Flöte zu reinigen. Immer wieder durch den feuchten - nicht nassen - Lappen drehen.
Wenn die Grundreinigung steht, auf ein Zewa etwas Glasreiniger geben und die Flöte abpolieren.

Die Löcher reinigst du am Besten mit Papier.
Papier zu einer festen, dünnen Rolle drehen, ins Loch stecken und drehen.
Du wirst dich wundern, wie schwarz dein Papier wird.

Ach ja, es riecht ein wenig unangehm, aber davon stirbst du nicht.


Hallo! Meine Tochter reinigt das Ding mit diesen Einweg-Brillenputztüchern. Wird wie neu.


Da müsste ja sowas ähnliches wie auch Alkohol drin sein, oder? Ich habe als DRK-Sanitäterin nämlich immer ein Fläschchen Desinfektionsmittel in der Einsatzjacke - und wir haben festgestellt, dass sich damit auch ganz hervorragend Brillen reinigen lassen ;) Ich werde das mal probieren ...


Läß die Flöte einfach auf antik. Eine Violine lackiert auch keiner nach. ;)
Wahrscheinlich ist das Instrument versilbert, wenns nicht massiv aus einer Silberlegierung besteht. Das Angelaufene ist Oxid und/oder Sulfid des Silbers. Das schützt als sehr schwerlösliche Verbindung das darunterbefindliche Silber. Wenn du das wegpolierst, wird die Versilberung immer dünner.

Meine Schwester hatte auch so ein Gerät. Zur Reinigung mußte das komplett zerlegt, ab und an auch mal eine Lederdichtung unter einer Klappe getauscht werden. Angelaufene Oberfläche störte aber nicht.


Klar, mich ist wichtiger, dass sie sich gut anhört - als qualitativ ein gutes Instrument ist ... das Aussehen ist zweitranging. Aber wäre halt schon schön, wenn sie auch schön aussieht ... :unsure:



Kostenloser Newsletter