Meine Katze hat seit 1 1/2 Monaten Durchfall hilfe


Hallo an alle ich habe eine ca. 5 Monate alte Katze sie hat seit 1 1/2 Monaten Durchfall ich bin erst 16 Jahre alt und kann mir den tierarzt besuch leider nicht leisten ich schaue sehr oft nach was das für ursachen haben könnte. Meine Pflegemutter reagiert nicht wenn ich ihr sage das es ganz schlimm werden kann. Ich benötige dringend Tipps von erfahrenen Erwachsenen oder Hilfenden Personen. Manchmal ist es besser und dann wieder ganz extrem bite antwortet mir schnell. BITTE


Deine Katze MUSS zum Tierarzt. Das müsste eigentlich auch deine Pflegemutter einsehen.


Ich weiß es aber sie sagt immer Ich muss warten bis ich geld habe aber das sagt sie immer und ich kann mikr meinen 15 euro taschengeld nichts anfangen allein die untersuchung kostet 20 :heul: :heul:


wenn ich mir ein tier anschaffe... muss ich damit rechnen das es auch krank wird...also... ab zum arzt...

was sollen wir dir denn raten??? wir wind keine ärzte.... und wir dürfen auch nicht unbedingt tips geben....

das tier kan 300 krankheiten haben.... wie sollen wir ... als muttis... denn wissen wie man das behandelt????


Sille


... dann musst du es eben abstottern... oder nebenbei mal jobben gehen... wie gesagt , wenn man ein tier hat... muss man auch die konsequenzen in kauf nehmen....

eine tierkrankenversicherung hätte da schon viel helfen können....

Sille


ich gebe schon mein bestes einen platz zu finden will mir ja eh geld verdienen ich hab auch schon viel geschaut ob so oder im internet man mus entweder 18 sein eine ausbildung oder schon 2 jährige erfahrung haben mehr als alles zu versuchen kann ic :heul: aiuch nicht


hallo

die miez muß zum tierarzt, anders wirds nich besser werden. vielleicht kannst du es ja abzahlen.
was den job betrifft, wie wär es mit zeitung austragen?

lg


ich danke das du nicht auch gleich so sauer wirst :( Ich dachte nur hier könnte ich ein offenes Ohr und vielleciht hilfe bekommen. Ich habe das auch versucht aber sie haben hier schon sehr viele und ich hab auch keine möglichkeit wo anders hin zu kommen


hey, ich weiß wie´s ist, wenn man sehr knapp bei kasse ist.. ;)

red einfach mal mit dem tierarzt. vielleicht hat er ja so viel verständnis für dich.


momentan ist es gutes wetter.. frag die nachbarn , ob du fenster putzen kannst, auto putzen....im garten helfen....
nachhilfe bei kindern unter dir...

verkaufe klamotten / schmuck / schminke.... .... geh auf den flohmarkt....



wenn du dich mal erkundigst.... in dortmund, frankfurt... und in düsseldorf gibt es tierärzte die umsonst arbeiten.... gugg mal ob du da in deiner nähe was finden kannst.....


Sille


echt lieb mit den tipps wegen dortmund und so aber ich komme da nicht hin das sind bald 3 oder 400 km von mir entfernt kenne hier noch niemanden wohne noch nicht so lange hier das ist auch ein kontra :heul:


schau mal bei onkel google nach. dort findest du bestimmt was zu tierärzten, die ehrenamtlich arbeiten und leuten helfen, die wenig geld haben

edit:
was den job betrifft, mach doch nen aushang im supermarkt, dass du deine hilfe anbietest.

Bearbeitet von stinkstieffelchen am 24.02.2012 23:19:37


keine schlechte idee danke :) ich hasse das voll wenn man so knapp wegen geld ist :(


Frage vielleicht einfach mal im nächsten Tierheim an, ob die einen Tipp bezüglich eines Tierarztes haben, der schon mal Fünfe gerade sein lässt.
Aber zum Arzt muss das Tier.
Hast Du ggf. neben den Pflegeeltern noch sonstige Betreuung, an die Du dich wenden könntest?


vielleicht kannst du da mal fragen , sind gerade ein paar ärzte online....

die haben vielleicht auch eine idee , ob es in deiner nähe ehrenamtliche ärzte gibt

click

Sille


kostet das was wenn man denen schreibt


wenn ich das richtig verstanden habe, dann kostet es was.


so ein scheiß :( ich habe schon gesagt montag werde ich bei dem tierarzt anrufen und mich erkundigen oder kann es sein das es daran lirgt das meine pflegemutter noch 2 katzen geholt hat


Zitat (Sille @ 24.02.2012 22:59:28)
eine tierkrankenversicherung...

@Sille: ...kostet aber in erster Linie erstmal (mehr oder weniger viel) Geld! und btw: über Sinn und Nutzen kann man eh streiten -_-

@Jacqueline95: ich bitte Dich, rede Klartext mit Deiner Pflegemutter und geht dringend mit dem Kätzchen zum Tierarzt!!! In diesem Fall wird es auch wenig nutzen, 'für umme' online in der Gegend herumzufragen... mann, nach anderthalb Monaten muss sich ein Doc das arme Tier anschauen, untersuchen usw., und zwar bald!!! :angry:

Frag doch zB mal Deine Freundinnen, wo die so mit ihren Tieren hingehen, ansonsten schnapp Dir die Gelben Seiten / Telefonbuch und ruf Praxen in der Nähe an... rede mit dem Tierarzt, schildere Deine Lage und such Dir parallel dazu eine kleine Einkommensquelle für diese und ähnliche Situationen, die im Lauf eines Tierlebens (leider) noch öfter auftreten können... Tipps gibts ja hier reichlich... -_-

So, nun aber mal los und beweise, dass Dir Dein Kätzchen am Herzen liegt :wub: :daumenhoch:

es kann daran liegen, dass 2 weitere katzen da sind und sich deine mietz mit irgendwas angesteckt hat, aber das wäre jetzt nur spekulation.
geh am besten am montag persönlich zum tierarzt und erkläre ihm die situation.


ich rede sehr oft mit ihr das interessietrt sie net ich liebe meine katze abgöttisch und werde auch montag anrufen und einen termin machen das sie der katze hilft


Du kannst dich auch an den Tierschutzverein in deiner Nähe wenden. Wenn du denen deine Lage schilderst,können die vielleicht erstmal deine Katze bei "ihrem" Tierarzt behandeln lassen und du kannst das beim Tierschutzverein abbezahlen (oder vielleicht sogar abarbeiten).
Ganz ehrlich....ich finde es unmöglich von deinen Pflegeeltern das sie dir eine Katze erlauben,aber nicht bereit sind,dem Tier zu helfen wenn es Krank ist.
Wie ist das denn mit den Katzen diener Pflegeeltern? Waren die schon beim Tierarzt? Sind alle 3 Katzen geimpft und kastriert?
Wenn deine Pflegemutter die Katzen nicht kastrieren lässt,kann sie nämlich sehr bald eine Strafe von bis zu 2000 Euro bezahlen.
Deine Pflegemutter hat die Verantwortung für dich UND deine Katze übernommen indem sie euch bei sich aufgenommen hat also muß sie auch für euch sorgen.


In der Zwischenzeit kannst Du Deiner Fellnase ja auch schon mal ein bisschen Kartoffelpüree (das aus der Tüte und nur mit heißem Wasser angerührt, ohne Gewürze oder Salz) unters Futter mischen. Das könnte zumindest den Durchfall schon mal etwas stabilisieren. Denn die Mietz trocknet durch den Flitzpfiff ja komplett aus. Dass sie bei diesen Verhältnissen noch nicht ins Gras gebissen hat, grenzt an ein Wunder. Stelle Dir vor, Du selbst hättest seit sechs Wochen Durchfall. Wie würdest Du Dich fühlen? Beschissen wäre wohl noch geprahlt.

Das Tier muss zum Tierarzt. Und zwar presto.

Grüßle,

Egeria


Ich habe jetzt mit ihr geredet ich werde wenn das Geld da ist mit ihr zum Tierarzt fahre. Endlich


Zitat (Unicorn68 @ 25.02.2012 09:16:36)
Ist jetzt zwar off topicistWenn deine Pflegemutter die Katzen nicht kastrieren lässt,kann sie nämlich sehr bald eine Strafe von bis zu 2000 Euro bezahlen.

:offtopic: Seit wann ist es denn strafbar, wenn man seine Katzen nicht sterilisieen lässt?

Unsere Katze und unser Kater sind das zwar, aber ich hatte keine Ahnung, dass das strafbar ist. :o

Späte Antwort: Tante Ju, manche Städte haben eine Zwangskastration für Freigänger eingeführt, z. B. Bremen:

http://www.radiobremen.de/politik/nachrich...nbremen102.html

Da müsstest du dich informieren, wie es in deiner Stadt gehalten wird. Wenn deine Miezen reine Wohnungskatzen sind, ist es unerheblich.



Kostenloser Newsletter