Shampoonierverfahren bei Teppichböden: Umweltbelastend?


Hallo ihr Lieben..

Sind die Reinigungsmittel für das Shampoonierverfahren umweltbelastend und wenn ja, warum? :mellow:

Ich bitte um schnelle Antwort.

Schon mal Danke im voraus.

Ganz schnelle Antwort:
Ja sie sind umweltbelastend, weil es halt Chemie ist.

Wenn du aber nicht shampoonieren möchtest, empfiehlt sich der gute alte Holzboden.
Den brauchst du nur putzen.


Zitat (Eifelgold @ 12.03.2012 18:22:32)
Wenn du aber nicht shampoonieren möchtest, empfiehlt sich der gute alte Holzboden.
Den brauchst du nur putzen.

Und der ist sehr zu empfehlen... ;)

Hallo Blanca, sie belasten vor allem die Bewohner des entsprechenden Zimmers. Ungefähr so viel wie Superoxyschießmichtot Waschpulver oder Weichspüler die Leute belasten, die damit gewaschene Kleidung tragen. Für die sonstige Umwelt ist das Shampoonieren deutlich verträglicher als das Entsorgen des Teppichs. Ich nehme mal an, dass du nicht vor der Frage "Teppich oder Holzdielen" stehst, sondern eher darüber nachdenken musst, ob du einen alten Teppich wegwirfst oder nicht.

Wir haben unsere 11 Jahre alte Wollschlingware letztes Jahr shampooniert und danach zweimal mit klarem Wasser nachbehandelt (mit einer geliehenen Teppichreinigungsmaschine aus dem Baumarkt). Das ging erstaunlich gut, sie wurde wieder richtig weiß. Und bis jetzt haben bis jetzt keine negativen Folgen feststellen können. Allerdings sind wir auch aus dem Alter raus, wo wir noch auf dem Fußboden rumgerollt sind :P

Bearbeitet von donnawetta am 12.03.2012 21:13:20



Kostenloser Newsletter