Erfahrung mit Saatbändern ?


Moin Muddies,

so, nun möchte ich endlich mit meinem Balkon anfangen.

Die Kästen sind soweit vorbereitet, abeeeer.... -_-
das 1.Mal habe ich Saatgut mit sogenannem Saatband in den Händen.

Klingt ja sehr easy. Zumindest was die Kästen betrifft, da Abstand usw. ja quasi 'vorgegeben' ist.
Sollte ja auch bei mir funktionieren, naja mal gucken. ;)

Aber wie funktioniert das mit Kübeln, die ja nun erfahrungsgemäß rund sind ?? :mellow:

Habt Ihr da Erfahrungen bzw. Tipps für mich ??

Vielen Dank im Voraus und Euch noch ein schönes 'Rest-Ostern' :blumen:

Liebe Grüße aus Hannover

Taline.


In Hollstein legt man das Saatband schneckenförmig, so daß der Abstand nach innen etwas größer wird.
Dafür nimmt man Gartenerde mit reichlich Kompost.
Saatband in Hannover ist etwas kritisch. Es kommt auf die verwendete Erde an.
Je nach Stadtteil habt Ihr ja Sand, Herrenhausen / Burg bis schwere Lehmerde in Davenstedt / Ahlem und in Richtung Wunstorf Torfmoor.
Da muß mit Kalksand, Blumenerde und Kompost die passende Konsistenz hergestellt werden.
Die Bewässerung ist während der Keimphase auch sehr pingelig einzuhalten.
Normales Saatgut ist da etwas gutmütiger.
Sowohl auf den Tütchen mit Samen als auch auf der Bandverpackung sollte drauf stehen, welche Bodenart und welcher Ph Wert empfohlen wird.
Wenn ich aussähen muß, mache ich es so : Tüte lesen und genau nach Empfehlung handeln.
Viel Erfolg .
:blumenstrauss:


ERfahrung? Ja! Ich hatte das Band schön eingebuddelt, in Streifen geschnitten. Gut feucht gehalten. Aber: Die Amseln, die ja immer nach Insekten, Käferchen usw. wühlen, hatten ein vllt. nicht ganz tief eingegrabenes Ende des Streifens gefunden... Haben die einen Spaß gehabt!! Ich weniger.

Was das im Kreis legen betrifft: Versuche es doch mal hochkant; die Tiefe der Samen wirst Du wohl einhalten können. Einfach eine sehr tiefe Rille machen und das Band schön im Kreis reinschieben.


Hallo :blumen:

ich hab zum ersten mal saatbänder verwendet, weil ich dadurch in einer packung drei salatsorten kaufen konnte. ich hab allerdings entsprechende abschnitte im balkonkasten untergebracht und konnte dann gut beobachten, ob immer genügend feuchtigkeit vorhanden war.

dahlie, - das schauspiel mit den amseln kann ich mir lebhaft vorstellen! da brauchts dann eine große portion humor!

was die runden pflanzgefäße angeht - ich würde mir einfach entsprechend lange und kürzere stücke vom saatband abschneiden und dann parallelen mit dem für die saatbänder empfohlenen abstand im topf auslegen... streifenmuster sozusagen :pfeifen:


Moin Muddies,

so gestern habe ich die Bänder entsprechend meinem momentan noch theortischen Wunsch eingesetzt / gepflanzt (Balkonkästen und Kübel).
Mit Folie drüber, damit die Keimung ggf. auch bei nicht so tollen Temperaturen aber Sonne hoffentlich relativ schnell erfolgt.

Mal sehn, was 'kommt'.... :blumengesicht:

Vielen Dank für Eure Antworten und Euch auch viel Erfolg bei Balkon und/oder Garten !

Grüße
Taline. :blumen:


was mir gerade auffällt, taline:

wir wissen gar nicht, was du eigentlich ausgesät hast !!! bitte noch mitteilen, bin seeeeehr interessiert...auch daran, was bei der ganzen aktion dann rauskommt! :D

liebe grüße von tamtam :blumen:



Kostenloser Newsletter