Hilfe mein Drucker spinnt


Ich habe da mal eine Frage ,könnte Ihr mir einen Drucker empfehlen ?

Mein PC erkennt jedemal ,wenn ich die Patrone austausche den Drucker hinterher nicht mehr.
Das passiert immer ,wenn ich die Farbpatrone austausche .
Früher konnte ich dann wenigstens noch schwarz drucken,doch jetzt will er weder am PC noch
am Laptop mehr an springen.
Bisher ging der Laptop immer ,aber selbst bei dem streikt er nun.
Alles was ich probiert habe hat nicht geklappt.
Jetzt reicht es mir mit dem Ding . :wallbash:

Gibt es einen Drucker der günstig im Unterhalt -sprich beim Patronenkauf ist - und einfach für
ein Computerblondine ,wie mich ,auch zu Handhaben ist ?

Besonders ärgerlich ist ,dass nun eine neue sauteure Farbpatrone in dem Gerät sitzt :labern:


Brauchst du unbedingt Farbpatronen? Sonst würde ich mir einen S/W-Laserdrucker anschaffen :pfeifen:.

Die Patronen bei den normalen Tintenstrahldruckern kosten meist auch mehr als der Drucker selbst (und haben teils auch einen Timer, der nach XX Seiten den Dienst verweigert ...)


Bei dem Drucker war eine CD mit den Service- Programmen dabei.
Ohne die gibt es halt Deine genannten Probleme.
Naja der " UNFUG " eines Laserdruckers im privaten Bereich ist hier doch schon abgehandelt worden.
Der Patronenwechsel kann bzw. sollte nur von einem qualifiziereten Service erfolgen.
Schon der Staub muß mit einem mit extremem Filter aufgenommen werden.
Die alte Patrone muß in der spezial Verpackung zur Entsorgung geschickt werden.
Leider wird bei vielen Tintenstrahlern nie das Verhältnis von Anschaffungspreis zu Tintenpreis genannt.
Die Tintenstrahler mittlerer Preisklasse sparen das an der Tinte wieder ein.
Drucker für 39 Euro z.B. haben fast keine Tinte im Lieferumfang.
Das ist nur ein Rechenspiel, was für wen das richtige ist.
:pfeifen:


Zitat (alter-techniker @ 21.05.2012 23:45:24)
Naja der " UNFUG " eines Laserdruckers im privaten Bereich ist hier doch schon abgehandelt worden.
Der Patronenwechsel kann bzw. sollte nur von einem qualifiziereten Service erfolgen.
Schon der Staub muß mit einem Staubsauger mit extremem Filter aufgenommen werden.
Die alte Patrone muß in der spezial Verpackung zur Entsorgung geschickt werden.

Öhh ... dann müsste ich ja schon längst tot sein :blink:.

Zitat (alter-techniker @ 21.05.2012 23:45:24)

Naja der " UNFUG " eines Laserdruckers im privaten Bereich ist hier doch schon abgehandelt worden.
Der Patronenwechsel kann bzw. sollte nur von einem qualifiziereten Service erfolgen.
Schon der Staub muß mit einem Staubsauger mit extremem Filter aufgenommen werden.

Häh?
Ich bin von Laserdruckern umgeben, sowohl schwarz-weiß als auch farbig.
Ich habe noch nie einen speziellen Service zum Austauschen gebraucht.


Was das Preis-Leistungs-Verhältnis eines Tintenstrahldruckers angeht, da kann ich aus langer eigener, guter Erfahrung Canon empfehlen.

Zitat (Die Außerirdische @ 22.05.2012 11:09:14)
Häh?
Ich bin von Laserdruckern umgeben, sowohl schwarz-weiß als auch farbig.
Ich habe noch nie einen speziellen Service zum Austauschen gebraucht.


Braucht man auch nicht und beim Betrieb wird genug Feinnstaub in die Luft geblasen.
Deshalb sollten Laserdrucker und Kopierer auch in extra Räumen stehen.

Wer aber nur ab und zu zu Hause druckt, wird deshalb kaum Probleme haben.
Ich habe mir auch ein Farblaserdrucker gekauft.
Ich drucke wenig und die Tintenpatronen sind oft eingetrocknet.
Nach dem Drucken wird gelüftet und gut ist.

Mit Tintenstrahlern von Canon habe ich auch gute Erfahrungen gemacht.
Auf jeden Fall auf Einzelpatronen achten!

Eine gute Seite zum Druckervergleich ist druckerchannel.de
(auch wenn es mal Probleme gibt)

Bearbeitet von Sparfuchs am 22.05.2012 11:26:19

Zitat (Sparfuchs @ 22.05.2012 11:21:10)
Ich habe mir auch ein Farblaserdrucker gekauft.
Ich drucke wenig und die Tintenpatronen sind oft eingetrocknet.

Das bezieht sich doch sicherlich auf unterschiedliche Drucker, oder?

Ein Tintenstruller braucht Tinte, die gerne bei längerem Nicht-Gebrauch eintrocknet. Und somit unterm Strich teurer kommt als Toner.

Ein Farblaser braucht Toner, der eben nicht eintrocknet, wenn er länger nicht eingesetzt wird.

Mit meinem Farblaser-Drucker der Marke Samsung, den ich nun schon über vier Jahre besitze, habe ich bisher nur gute Druckergebnis-Erfahrungen gemacht. Okay, ab und zu muss mal eine Toner-Kartusche sowie der Rest-Toner-Behälter gewechselt werden. Ebenso wurde kürzlich eine neue Belichtungseinheit fällig. Doch ich drucke auch ziemlich viel und der Verschleiß hält sich im Rahmen der Angaben, die der Hersteller bezüglich der Benutzung angegeben hat.

Grüßle,

Egeria

Zitat
Das bezieht sich doch sicherlich auf unterschiedliche Drucker, oder?

Ja, hab ich etwas missverständlich geschrieben.

Da mir bei den Tintenstrahlern (außer beim ersten Canon-Tintenstrahler, der war aber auch noch richtig teuer :o ) immer die Tinte eingetrocknet ist bin ich auf Laserdrucker umgestiegen.

Genau aus diesem Grunde bin ich ebenfalls auf Farblaser-Drucker umgestiegen. Mein Drucker kann drucken, kopieren und scannen. Da war ich mit rund dreihundert Knöpfen dabei. Wenn ich ihn in netzwerkfähig hätte haben wollen, wäre er nen Hunderter teurer gewesen. Doch auch hier stellt sich die Frage: Was ist machbar und was davon brauche ich wirklich? Das Verbrauchsmaterial in Form von Toner kostet mich einmal komplett (schwarz/gelb/magenta/cyan) um die hundertzwanzig Schleifen beim günstigsten Anbieter und hält ewig. Allerdings ist das dann auch Original-Zubehör vom Hersteller. Die neue Belichtungseinheit kostete auch so um die hundertzwanzig Steine. Doch dafür bin ich mit meinem Drucker zufrieden. Auch wenn er - technisch gesehen - schon total veraltet ist, weil er eben älter als ein halbes Jahr ist ;)

Grüßle,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 22.05.2012 16:09:05


Zitat (Pinguin21 @ 21.05.2012 16:25:36)
Ich habe da mal eine Frage ,könnte Ihr mir einen Drucker empfehlen ?

Ähm, das kommt auf Deine Bedürfnisse an, welcher Drucker für Dich der Richtige ist. Überlege Dir, was Du von einem Drucker erwartest und schmeiß dann mal die Suchmaschine an. Der Link von @Sparfuchs ist schon mal sehr aufschlussreich. Den habe ich mir im FeuerFuchs sogar als Lesezeichen angelegt. Weitere Infos sowie relativ neutrale Bewertungen kannst Du Dir unter http://www.chip.de/ einholen.

Denn - wie Du schon gesehen hast - eine Frage und viele Antworten. @Sparfuchs ist mit seinem Canon zufrieden, für mich ist der Samsung perfekt. Wichtige Kriterien sind beispielsweise, welches Betriebssystem Dein Computer hat (Kompatibilität), wofür Du den Drucker einsetzen willst: ob Du Zusatzfunktionen wie kopieren, scannen und faxen brauchst, ob Du mehrere Compis anschließen willst (Netzwerkfähigkeit).

Wenn Du nicht allzu viel druckst, lohnt sich für Dich vielleicht sogar ein Laserdrucker. Argument pro: Toner trocknet nicht ein, im Gegensatz zu Tinte. Argument contra: Verbrauchsmaterial ist teurer als (nachfüllbare) Tintenpatronen. Argument pro: Toner ist ergiebiger als Tinte. Und außerdem sofort trocken; da verschmiert nichts mehr. Die Druckergebnisse sind gestochen scharf. Da verschwimmt nichts mehr. Fragt sich jedoch, ob Du solche Ansprüche an das Druckergebnis hast.

Summa summarum ist das also eine Rechenaufgabe mit den Variablen: Was ist machbar und was davon wird wirklich gebraucht. Natürlich auch noch mit der Unbekannten, die da heißt: Anschaffungs- und Unterhaltskosten.

Grüßle,

Egeria

Danke für Eure ausführlichen Antworten.

In meinem Umfeld gibt es Leute die sind dazu übergegangen ,sich bei billigen Angeboten einfach einen neuen Drucker zu kaufen ,anstatt neue teure Patronen .

Für mich käme sowas nicht in Frage ,weil ich selbst gar nicht weiß,wie man eine Drucker anschliesst.

Anschliesst ist wahrscheinlich das falsche Wort ,aber ich mein damit die Geräte untereinander verbindet ,dass sie sich gegenseitig finden und man sie benutzen kann .

Ich verstehe einfach nicht,warum dieser Drucker nur wegen der neuen Patrone nun plötzlich vom PC nicht mehr gefunden wird.
Ich habe den Druckerdeckel geöffnet ,die alte Patrone raus genommen und die neue rein gesetzt und sonst nicht .
Jetzt ist es so,als sei kein Drucker da ,obwohl alles wie vorher ist.
Mein Drucker ist von HP und die Patrone hat 32,80 Euro gekostet und es ist eine Orginal HP Patrone ,sie würde ja sonst auch nicht da rein passen.
Eine Freundin meinte ich soll mir die Sachen die ich drucken möchte auf einen Stick ziehen und in einen Kopiershop gehen ,aber das ist so umständlich.

Ich drucke Briefe oder Email und Sachen für die Schule aus und mehr will ich damit nicht machen.
Kopieren ,faxen oder scannen möchte ich eigentlich nicht damit .
Einfach nur ausdrucken . :heul:


Hast du schon mal geschaut welchen Status dein Drucker hat ;) erst auf die Schaltfläche Start klicken dann im Startmenü auf Geräte und Drucker klicken.
Vielleicht ist der Drucker durch das wechseln Offline gegangen.


Zitat
In meinem Umfeld gibt es Leute die sind dazu übergegangen ,sich bei billigen Angeboten einfach einen neuen Drucker zu kaufen ,anstatt neue teure Patronen .

Der Müllberg ruft :labern:
Zitat

Ich verstehe einfach nicht,warum dieser Drucker nur wegen der neuen Patrone nun plötzlich vom PC nicht mehr gefunden wird.

Das ist nicht immer so einfach, die Hersteller machen das heute kompliziert, damit man nur Originalpatronen verwendet, die maßlos überteuert sind. Angeblich wird sogar ein Verfallsdatum in einigen Druckern eingebaut, da kommt dann plötzlich: elektrischer Fehler und nichts geht mehr.

Schreib doch mal das genaue Modell hier rein, ich schau dann mal bei Druckerchannel, die haben da solche Hilfen.

Pinguin,

fangen wir doch mal ganz am Anfang an.

Am Drucker müssen zwei Kabel angeschlossen sein. Ein Netzkabel, das irgenwo an eine Steckdose geht und meist schwarz oder grau ist. Und ein zweites Kabel, das zum PC geht. Das ist das Datenkabel und dürfte in einem USB-Steckplatz am PC enden.
Die Kabel gehen meist nach Hinten raus, oder aber zur Seite.

Schau mal nach, nicht dass Du im Eifer des Gefechtes ein Kabel gezogen hast.

Edit: wenn Du jemanden mit einem anderen Drucker - USB - Kabel hast, nimm das mal. Vielleicht ist ja auch "nur" das Kabel kaputt und muss ersetzt werden.

Gruß

Highlander

Bearbeitet von Highlander am 22.05.2012 21:32:07


@ Pinguin .
Bei den hp Druckern ist eine CD dabei.
Wenn die Patrone gewechselt wurde, gibt es ein Service Programm um die Patronen auszurichten.
Bei hp gibt es Patronen, die mechanisch passen, aber die Kontakte sind anders.
Da spinnt dann der Drucker. Die Nummer ist zu beachten.
Steck doch mal die alte Patrone rein ob er sich damit wieder meldet.
Bei dem von mir betreuten hp Drucker lasse ich die Patronen nachfüllen.
Schlechte Erfahrung habe ich mit den Patronen, aufgearbeitet von K... gemacht.
Die originalen Patronen können drei bis viermal problemlos nachgefüllt werden.

:pfeifen:

Bearbeitet von alter-techniker am 23.05.2012 03:56:35


Zitat (wurst @ 22.05.2012 17:45:40)
Hast du schon mal geschaut welchen Status dein Drucker hat  ;) erst auf die Schaltfläche Start klicken dann im Startmenü auf Geräte und Drucker klicken.
Vielleicht ist der Drucker durch das wechseln Offline gegangen.

Danke für den Tipp,aber es wird angezeigt ,der Drucker sei bereit.


©Pinguin21

Kabel sind auch alle an der richtigen Stelle .


©Pinguin21

Die Patronen kann ich auch nur in eine Richtung reinlegen,also ist eine Verwechslung unmöglich .


© Pinguin21

Trotzdem leuchtet der Tropfen für die Farbpatrone weiter auf und nichts rührt sich.

Highlander .
Edit: wenn Du jemanden mit einem anderen Drucker - USB - Kabel hast, nimm das mal. Vielleicht ist ja auch "nur" das Kabel kaputt und muss ersetzt werden.

Das werde ich jetzt mal probieren .

Vielleicht probierst du das auch einfach mal aus, versuchen kostet ja nichts. B)

1. Schalten Sie den Drucker ein.
2.Drücken und halten Sie den Einschaltknopf und ziehen Sie das Stromversorgungs-
Kabel an der Rückseite des Druckers ab.
3. Warten Sie 30 Sekunden lang.
4. Stecken Sie das Stromversorgungskabel wieder in den Drucker ein.
Lassen Sie den Einschaltknopf los.
Quelle HP Kundendienst Häufig gestellte Fragen



Kostenloser Newsletter