schlaghosen in oder out?


was haltet ihr davon?? :D schlaghosen oder röhrenjeans?? ;) :lol:


ich persönlich find schlaghosen immer "in". trag sie total gerne. nur findet man die nich mehr so leicht.
und ne röhrenjeans kann mir gestohlen bleiben (nich nur wegen meiner... naja,sagen wir mal...kräftigen figur B) )

edit sagt noch: aber das ist ja geschmackssache und darüber lässt sich ja bekanntlich streiten. ;)

Bearbeitet von stinkstieffelchen am 22.06.2012 20:23:55


willkommen im club :D ich bin auch etwas kräftiger ich trage auch nur schlaghosen.ich finde auch röhrenjeans voll ätzend. :yes:


Bin "kräftig", naja eher zu dick, und liebe Röhrenjeans. OK, se muss ja nicht sooo eng sein das ich vom Kronleuchter reinspringen muss. Schlaghosen sind einfach nicht meins.

"In ist was gefällt!"


beides ist scheußlich. :lol:


Man gut,daß die Geschmäcker verschieden sind. :o :pfeifen: Ich (auch etwas kräftiger),habe sowohl Schlag-als auch Röhrenjeans. :pfeifen:


das stimmt, wir wollen ja nicht alle gleich aussehen. :hihi:


Ich bin ziemlich entsetzt, dass Röhrenhosen wieder eingekehrt sind. Wie mistig sieht das denn aus? Ich seh's an vielen Azubis. Da werden X-Beine, O-Beine, Hüftquellereien und Kurzbeinigkeiten mit Gewalt in enge Schläuche gequetscht und mit zierlichen Ballerinas verfeinert. Sogar jetzt auch noch in bunt.
Andere sehen damit aber auch gut aus, muss ich zugeben. Aber eben nur die, die annähernd Model-Maße haben.
Schlaghosen - also die leichte Form - finde ich für mich persönlich nett (ausdruckslose Unterschenkel, O-Bein-Ansatz). Ich hoffe, die werden zum Dauerklassiker. ;) :blumen:


Ich mag Röhrenjeans ganz gerne. Sie müssen weder das Hüftgold zum Überquellen bringen, noch sonst irgendwie scheiße aussehen. Der Trick ist - wie bei allen Klamotten - sie in der richtigen Größe und im richtigen Schnitt zu kaufen.

Trotzdem mag ich Boot cut, Marlene, Straight und diese Boyfriend-Hosen... boah,w ie heißt der Schnitt noch gleich...? lieber. Kann man entsprechend kombiniert und wenns nicht grade ne Jeans ist, auch ins Büro anziehen.


Also, Armee-Hosen finde ich gut. Die haben so etwas Dynamisches. Irgendwie schick.


Zitat (seidenloeckchen @ 23.06.2012 15:49:27)
beides ist scheußlich. :lol:

Genau :schlaumeier: Frauen sollten Röcke tragen! :pfeifen:

Hm, Cambria hat recht. Aber wer sagt denn den häufig adipösen pubertierenden Jugendlichen Mädchen, dass der Muffineffekt (Fett quillt oben aus der Hose raus) alles andere als chick ist und es auch kein Beinbruch ist, dass man nicht in eine 36 passt, sondern lieber die 40 nehmen sollte???
Sieht schon ziemlich furchtbar aus, was manche Mädels anziehen. Sobald man einen Tannenbaumtrichter benötigt, um in die Hose rein zukommen sollte man sich über die Größenwahl Gedanken machen. Und dies klappt manchmal ähm ja, nicht so ganz zufriedenstellend.

Aber ich für meinen Teil trage auch lieber Hosen mit zumindest etwas ausgestelltem Bein, denn diese enge Bund am Bein finde ich ungemütlich.

Und was ist das für ein seltsamer Trend mit den Chinohosen? Man kauft sich extra schlecht sitzende Hosen? Warum das denn? Meiner Meinung nach auch nur sinnvoll für Mädels ohne Hintern.
Leute, die ohnehin schon einen Hintern haben, weisen in Chinohosen nicht selten eine gewisse Analogie zu dem Hinterteil eines vierbeinigen Helfers in der bierbrauenden Industrie auf...

Soweit mein Wort zum Sonntag, ich schmeiß mich jetzt in meine stinknormale Jeans :pfeifen:

Bearbeitet von Dorie am 23.06.2012 20:17:09


Zitat (wurst @ 23.06.2012 19:42:57)
Genau :schlaumeier: Frauen sollten Röcke tragen! :pfeifen:

Ach, ja? :no:

Zitat (Dorie @ 23.06.2012 20:13:58)
Hm, Cambria hat recht. Aber wer sagt denn den häufig adipösen pubertierenden Jugendlichen Mädchen, dass der Muffineffekt (Fett quillt oben aus der Hose raus) alles andere als chick ist und es auch kein Beinbruch ist, dass man nicht in eine 36 passt, sondern lieber die 40 nehmen sollte???
Sieht schon ziemlich furchtbar aus, was manche Mädels anziehen. Sobald man einen Tannenbaumtrichter benötigt, um in die Hose rein zukommen sollte man sich über die Größenwahl Gedanken machen. Und dies klappt manchmal ähm ja, nicht so ganz zufriedenstellend.

Aber ich für meinen Teil trage auch lieber Hosen mit zumindest etwas ausgestelltem Bein, denn diese enge Bund am Bein finde ich ungemütlich.

Und was ist das für ein seltsamer Trend mit den Chinohosen? Man kauft sich extra schlecht sitzende Hosen? Warum das denn? Meiner Meinung nach auch nur sinnvoll für Mädels ohne Hintern.
Leute, die ohnehin schon einen Hintern haben, weisen in Chinohosen nicht selten eine gewisse Analogie zu dem Hinterteil eines vierbeinigen Helfers in der bierbrauenden Industrie auf...

Soweit mein Wort zum Sonntag, ich schmeiß mich jetzt in meine stinknormale Jeans :pfeifen:

Chino!! Das war das Wort, das ich suchte!!! Danke :)

Allerdings teile ich deine ANsicht zu Chinos nicht... Ich habe einen Hintern, der - sagen wir es mal so: Eher JLo- als Cate Blanchett-Ausmaße hat ;) und ich mag Chinos. Mir ist es wurscht, ob mein Hintern in Chinos dicker aussieht. Ich hab nun mal Sitzfleisch... so-f'in-what. Vornerum sehen Chinos super aus und ich fühle mich in den Dingern wohl. :blumen:

Röhrenjeans sind super!!! :) Ich habe mir in den letzten beiden Jahren einen Vorrat davon angelegt, weil man nie weiß, auf welche kuriosen Gedanken die Modedesigner in den nächsten Jahren kommen.
Schlaghosen...nun ja, ich bevorzuge eher Bootcut. Vor ein paar Jahren, als Schlaghosen in waren, gab es die leider nie in meiner Länge. Da ich sehr lange Beine habe, endeten die Hosen dann immer auf Knöchelhöhe, was bei einer Schlaghose natürlich ziemlich doof aussieht.
Marlene-Hosen gehen für mich persönlich gar nicht, die finde ich irgemndwie unsexy, genauso, wie Bundfaltenhosen. Darin sieht selbst eine Magersüchtige aus, wie eine Tonne! :ph34r:


Ich war heute mit meiner Tochter auch unterwegs eine Chinohose zu erstehen .

Sie hatte mehrere dieser Hosen an und jede hat anderen Sitz gehabt ,endlich fand sie eine
die ihr im Schnitt und Farbe gefallen hat und dann war sie viel zu weit am Bauch.
Also haben wir über die Filiale diese Hose in zwei kleineren Nummern nachbestellt und ich muss nächste Woche nochmal mit ihr hin.

Ich muss sagen diese Chinohosen gefallen mir besser ,als diese Hosen vom letzten Jahr die
so ganz eng direkt auf der Hüfte gesessen haben .


"Vom Kronleuchter reinspringen muss" - Ela, danke! rofl rofl rofl rofl
Da muss ich dir recht geben; das Hochklettern wäre sicher zu anstrengend. Und bis man dann richtig trifft.... :D :D


Röhre *grusel* geht gar nicht, sieht an mir einfach nur obersch... aus. Ich finde eh, dass es nur wenig Frauen gibt, denen sie wirklich gut steht. In meinem Schrank finden sich ausschließlich Hosen, die mindestens bootcut bzw. noch besser flared geschnitten sind, egal ob für Job oder Freizeit. Ich liebe Schlaghosen :wub:


Schlaghosen sind auf jeden Fall modern, vorallem mit schönen Sandaletten sehen sie toll aus. :)

Ich persönlich trage beide Hosenformen gerne, vorausgesetzt man kombiniert sie richtig. B)


Schlaghosen sind cool :peace:

ich trage aber auch gerne und häufig Röcke oder Kleider, Wurst ;)


Zitat (wurst @ 23.06.2012 19:42:57)
Genau  :schlaumeier: Frauen sollten Röcke tragen!  :pfeifen:

Und Ihr besser nicht. Grausel.
http://www.google.de/imgres?q=schottenrock...29,r:0,s:0,i:69

Zitat (Pitz @ 24.06.2012 11:36:39)
Und Ihr besser nicht. Grausel.
http://www.google.de/imgres?q=schottenrock...29,r:0,s:0,i:69

Pitz, lass das mal lieber nicht den @Highlander sehen.. rofl rofl

Zitat (Pitz @ 23.06.2012 17:56:08)
Also, Armee-Hosen finde ich gut. Die haben so etwas Dynamisches. Irgendwie schick.

Jaaaa, die liebe ich auch! Und am besten dann auch in den "typischen" Farben, d.h. nato-grün, schlamm oder aber auch grau!

Zitat (GEMINI-22 @ 24.06.2012 12:42:55)
Pitz, lass das mal lieber nicht den @Highlander sehen.. rofl rofl

Stimmt ,Gemini diese Detail wollte er uns doch immer verheimlichen . :rolleyes: :ph34r:

Ich denke das Kommt auf das alter und die statur an aber wenn eine dünne Person im alter von 9-25 irgendwo mit einer Schlaghose herläuft, wird ziemlich viel geredet werden.

Ich persönlich mag an mir auch Röhrenjeans lieber aber Schlaghosen sind (leider) auch wieder im kommen..:/

also man kann sagen.. sie sind 'noch' out!


Persönlich gefallen mir die Bootcut-Hosen besser als welche mit großem Schlag. Sie machen schöne lange Beine, vor allem, weil sie oben etwas enger geschnitten sind, aber eben auch nicht so eng wie die Röhren, welche man nur bei schlanken und geraden! Beinen tragen sollte.


Ich habe momentan eher mehr Röhrenjeans im Schrank.
Mag Jeans mit Bootcut auch gern, aber er sollte nicht soo doll sein; also kein Schlag :-P

Ich finde es aber schwer, eine schöne Bootcut zu finden, also nicht von der Größe her, eher von der Ausführung der Jeans. Oftmals sitzt sie einfach nicht gut oder der blauton gefällt mir nicht...


Schlaghosen sind auf jeden Fall in. Ich habe alles im Schrank: Chinos, Schlag, Bootcut, Roehre.


Mein Hosen gehen meistens gerade an den Beinen runter,aber keine Röhren, manche sind unten auch etwas ausgestellt. Röhren kann ich nicht tragen. Sieht so blöd aus, wenn darunter meine große Füße rauskommen. Vielleicht bin ich auch schon zu alt dafür.
Was sind Bootcut- und Chino-Hosen?
Ich bin schlank, habe keine Hüften, dünne Oberbeine, keinen Ar.... in der Hose, aber auch keine Taille. Also alles gerade nach unten. Irgendwie habe ich immer Schwierigkeiten gut sitzende Hosen zu finden.


Zitat (JUKA @ 17.07.2012 22:02:47)
Mein Hosen gehen meistens gerade an den Beinen runter,aber keine Röhren, manche sind unten auch etwas ausgestellt. Röhren kann ich nicht tragen. Sieht so blöd aus, wenn darunter meine große Füße rauskommen. Vielleicht bin ich auch schon zu alt dafür.
Was sind Bootcut- und Chino-Hosen?
Ich bin schlank, habe keine Hüften, dünne Oberbeine, keinen Ar.... in der Hose, aber auch keine Taille. Also alles gerade nach unten. Irgendwie habe ich immer Schwierigkeiten gut sitzende Hosen zu finden.

Bootcut: Nach unten hin leicht ausgestellt, also so, daß sie gut über Boots passen, daher der Name. :)
Chinos: In den 80 ern als sogenannte "Karottenhosen" bekannt, also: Am Oberschenkel etwas weiter, nach unten hin enger werdend.
So wie Du Deine Figur beschreibst, sind wir Leidensgenossen. :blumen: Eigentlich sollten für Dich dann Röhren in Kombination mit taillierten, etwas längeren Oberteilen und Chinos (aber nur solang sie am Oberschenkel nicht zu weit sind!) in Kombination mit eng anliegenden Oberteilen ideal sein.

Bearbeitet von Heiabutzi am 18.07.2012 00:05:00

Zitat (Heiabutzi @ 18.07.2012 00:02:24)
Bootcut: Nach unten hin leicht ausgestellt, also so, daß sie gut über Boots passen, daher der Name. :)
Chinos: In den 80 ern als sogenannte "Karottenhosen" bekannt, also: Am Oberschenkel etwas weiter, nach unten hin enger werdend.
So wie Du Deine Figur beschreibst, sind wir Leidensgenossen.  :blumen:  Eigentlich sollten für Dich dann Röhren in Kombination mit taillierten, etwas längeren Oberteilen und Chinos (aber nur solang sie am Oberschenkel nicht zu weit sind!) in Kombination mit eng anliegenden Oberteilen ideal sein.

Danke, dann habe ich also Bootcut-Hosen, wenigstens eine, trage ich auch gerne. Früher hatte ich auch die Karottenhosen, aber da hatte ich noch mehr PoPo, ist teilweise verschwunden und teilweise nach unten gerutscht. Das Blöde ist, im Alter hat alles eine Tendenz nach unten.
Gut, Röhren wären wohl passend, aber die sind ja auch unten eng und dann schauen meine großen, breiten Füße (Gr. 42) hervor, sieht bescheuert aus.
Ich trage gerne Jeans mit Shirt´s oder Top´s und dann eine Bluse darüber die über den Po geht, wie Du beschrieben hast. Dann sieht man auch nicht, daß die Jeans am Po nicht so eng sitzt, wie es eigentlich sein sollte!
Wollte mal von den Jeans wegkommen, aber nur damenhafte Stoffhosen gefunden. Paßt nicht zu mir.

Bearbeitet von JUKA am 18.07.2012 20:32:16

Zitat (Heiabutzi @ 18.07.2012 00:02:24)
Bootcut: Nach unten hin leicht ausgestellt, also so, daß sie gut über Boots passen, daher der Name. :)
Chinos: In den 80 ern als sogenannte "Karottenhosen" bekannt, also: Am Oberschenkel etwas weiter, nach unten hin enger werdend.
So wie Du Deine Figur beschreibst, sind wir Leidensgenossen. :blumen: Eigentlich sollten für Dich dann Röhren in Kombination mit taillierten, etwas längeren Oberteilen und Chinos (aber nur solang sie am Oberschenkel nicht zu weit sind!) in Kombination mit eng anliegenden Oberteilen ideal sein.

Chinos gibt es in vielen verschiedenen Schnitten, nicht nur als "Karotte". Meine ist z.B. gerade geschnitten, genau wie die von meinem Sohn.

:wacko: bundfalte geht ja mal gar nicht.

:D ansonsten bevorzuge ich auch boot-cut.

ich habe aber auch eine schlaghose (geht bei mir nur mit hohen absätzen... bin aber auch nicht so lang wie heierbutzi :lol: )
und einige röhrenjeans die ich zu stiefeln und boots perfekt finde.

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 22.07.2012 16:36:20


:D apropro hosen, da fällt mir eine anekdote ein.

wir waren ein paar tage bei meinen schwiegereltern, deshalb hatten wir alle den gleichen schrank benutzt.

ich schnapp mir in der eile meine kakifarbende piratenhose... schock, der knopf geht nicht zu... bin ich dicker geworden? in zwei tagen?

ich schaue an mir runter... die hose sieht auch viel kürzer aus... bin ich gewachsen? :blink:

es war die hose von meinem sohn rofl



Kostenloser Newsletter