Platter Autoreifen. Was tun? Auto steht in heimischer Garage


Hallo liebe FM-Gemeinde!

Wollte grad kurz Einkaufen fahren. War 200 m aus der Garage raus: Komisches lautes Geräusch. SOFORT wieder umgekehrt und wieder in Garage rein. Lief um´s rum : Oh Schreck, rechter Vorderreifen fast ganz platt.
Stehe völlig auf dem Schlauch, was tun. Bin nicht beim ADAC, aber mein Sohn seit 4 Jahren. Der fährt statt seines Golfs auch manchmal meine "FIATine" . Kann ich mit dieser Mitgliedschaft was anfangen? Habe sonst niemanden, der mir mal eben einen Vierersatz Reifen wechselt. Ja, *schäm* ich hab noch die Winterreifen drauf.
Sorry, klingt grad evtl. verwirrt, dumm und hilflos, aber genauso ist es.....

Bitte Hilfe , Tipp oder Rat

DANKE
lg, Moirita
(Hier haben wir grad 30 Grad im Schatten und nun auch noch dieses Dilemma - mir läuft die Brühe runter.... :wacko: )


Mit ADAC und Co. kenne ich mich nicht aus, aber seitdem ich mal um 4 Uhr Nachts direkt vor einer Discothek unter einer Laterne ein Reifen wechseln musste, kenne ich mich aus ;D
das war auch ein Erlebnis, auf das ich besser hätte verzichten können ^^

Im schlimmsten Fall bittest du jemanden dein Ersatzrad, welches du im Regelfall im Kofferraum haben müsstest, zu montieren und begibst dich in die nächste Werkstatt.

Da gibt es einmal diese kleinen Schubkarrenräder, mit denen solltest du nicht so lang fahren.
Wenn du Glück hast, wie in meinem Falle, ist dein Ersatzrad ein vollwertiges Rad und dann brauchst du dir überhaupt keine Sorgen machen, müsstest ledeglich auf kurz oder lang ein neues Ersatzrad besorgen.

Lg

Bearbeitet von Nyke am 29.06.2012 16:19:43


Danke , Nyke , für die schnelle Antwort. :blumen: Nur fehlt mir leider dieser "jemand", der mal eben kurz ein Rad wechselt. Vielleicht fällt mir ja noch jemand ein.
Muß mich erstmal sammeln und kalt duschen.
lg, moirita


Moirita,

Du hast wahrscheinlich einen Ersatzreifen im Auto und das dazugehörige Werkzeug (Wagenheber, Schlüssel). Hast Du in der Nähe männliche Exemplare (Nachbarn, Mitmieter usw.), die Du um Rat fragen kannst?

Das Auswechseln von einem platten Reifen ist eine Sache von 10 Minuten. Wenn ich bei Dir wohnte, würde ich es tun. Frage einfach Leute, mit denen Du sonst auch auf der Straße und sonst so schwätzt. Ich bin mir sicher, jemand kann Dir bestimmt den Reifen wechseln. Übergangsweise, bevor Du einen neuen Reifen in der Werkstatt orderst.

Liebe Grüße, hold on, Pitz :wub: :blumen:


Fuer diesen Fall habe ich uebrigens ein Aufpumpgeraet (mir faellt der deutsche Name nicht ein), dass ich an den Zigarettenanzuender anschiessen kann, im Auto. Das ist wirklich praktisch, wenn man kurz zur Werkstatt fahren moechte oder was auch immer und den Reifen kurzfristig aufpumpen moechte. Geht prima. Selbst bei groesseren Loechern.


Danke , liebe Pitz. Meinst, ich kann das mal selbst probieren? Wo hast Du das gelernt? Learning bei doing in einer Notfallsituation?
Was sollte ich beachten,oder was könnte schiefgehen? Ich glaub , ich trau mich vielleicht doch mal ran und wachse anschließend um ein paar Zentimeter... ;)
Muß nur Wagenheber finden. Tja, und dann halt ich ihn in Händen und spreche einen Zauberspruch, daß FIATine sich erhebt? Wie funzt ein Wagenheber?

Gut, daß wir hier unter uns sind ;) :pfeifen:
Ist mir ein wenig peinlich *schäm*


Das freut mich für dich, Mikro, daß du so ein Gerät hast. Weiterhin gute Fahrt und danke für den Hinweis :blumen:

@ Pitz: auch lieben Dank. :wub: Werde mich selbst rantrauen oder Nachbarn vom Feierabendbier wegholen. Ist ja heute kein Fussball..... :ph34r:


Der Erklärbär ;)

Edit:Ach ja,dein Wagenheber wird wohl zum Kurbeln sein Sowas

Bearbeitet von wurst am 29.06.2012 18:31:30

Falls Du da selbst beigehen willst:
Das Fahrzeug muß sicher stehen, also auf festem Untergrund. Die Handbremse gut anziehen, zur Sicherheit nochmal überprüfen, ob die auch wirklich zieht (manche Leute benutzen die nie, dann gammelt die fest...)
Dann alle 4 oder 5 Radschrauben lösen
Danach Fahrzeug mit Heber anheben, dabei auf richtigen Sitz des Hebers an DEN DAFÜR VORGESEHENEN PUNKTEN (und das ist SEHR wichtig!!!) anheben, bis das Rad frei ist
Danach Schrauben ganz rausnehmen, sauber zur Seite legen. Schmutz im Gewinde ist Gift!!
Rad abnehmen.
Die Nabe mit einer Drahtbürste oder ähnlichem Reinigen, so sie angerostet ist oder das Rad nicht sehr leicht runtergeht.
Das Ersatzrad auf die NAbe stecken. Es MUSS sehr leicht draufgehen, und zwar bis es PLAN anliegt. Geht das nicht, Rad wieder runter und die Nabe weiter bearbeiten!! Sonst wird es sich später wieder lösen!!
Ist das Rad auf der NAbe, die Schrauben wieder eindrehen und ÜBER KREUZ locker anziehen. Das Rad MUSS jetzt komplett plan an der Nabe anliegen! Tut es das nicht, wieder lösen und nochmal ansetzen.
DAnn Wagenheber ablassen, aber nur soweit, bis das Rad aufsteht.
Jetzt die Radschrauben ÜBER KREUZ mit dem richtigen Drehmoment (müßte bei FIAT auch so um die 110NM sein) festziehen.
Wenn Du n icht im Besitz eines Drehmomentschlüssels bist, dann gibt es die Faustregel: 100NM sind ungefähr eine Kraft, die 10Kg auf einem Hebelarm von 1Meter ausüben. Ist dein Schlüssel 25Cm lang, mußt Du also die Kraft aufwenden, die 40Kg ausüben würden. (Bei 110NM also 44Kg)
Wenn Du selbst nur 40Kg wiegst, Dein Schlüssel aber auch nicht länger als 20Cm lang ist, dann laß lieber jemand anders die Schrauben anziehen ;)
Spaß beiseite, das war nur so ein Vergleich, damit Du in Ungefähr weißt, wie fest die Schrauben sein müssen.
FAhr danach unbedingt in die Werkstatt, und laß die mit dem richtigen Drehmoment festziehen.


Ihr seid SPITZE! * Hänschen hüpf"
Vielen lieben Dank für´s Video , Wurst, und Gerrit für die ausführliche Beschreibung.
Ich werd´s morgen mal selbst in Angriff nehmen, sofern ich alle notwendigen Werkzeuge finde....

LG, moirita


Zitat (moirita @ 29.06.2012 21:37:39)
Ich werd´s morgen mal selbst in Angriff nehmen, sofern ich alle notwendigen Werkzeuge finde....


Wünsche gutes Gelingen, moirita :blumen: Du kannst das bestimmt!

Zitat (moirita @ 29.06.2012 17:49:42)
Wo hast Du das gelernt? Learning bei doing in einer Notfallsituation?

Ich war achtzehn. Mein Pappa hatte mir gerade den Führerschein bezahlt und ein Auto gekauft für mich. Er zeigte mir, wie ich Reifen wechseln muss. An meinem und dann auch vor allem an seinem Auto. Es war quasi ein Deal. Handwerkliche Dinge kriegt man manchmal ungewollt als Ausbildung verpasst.

Grüße, Pitz :wub: ;)

@Pitz: Das hat dein Paps geschickt gemacht. :daumenhoch: :daumenhoch:
Allzeit Gute Fahrt! :blumen:

FIATine ist wieder "gesund". Hat neue Schuhe, bzw. alle Sommerreifen montiert bekommen. Hausmeister, der sonst hier die Kehrwoche macht, hatte Zeit . Eins von den vier Rädern durfte ich selbst montieren. Ist wirklich nicht so schwierig, wie ich dachte. Hatte ihm Geld angeboten oder, daß ich einmal für ihn die Kehrwoche übernehme. Geld war für ihn tabu und er freut sich nun, daß er mal "krankfeiern" darf, wenn es mal reinpaßt. Eine Hand wäscht die andere. Das war ein nettes Erlebnis heut.
Danke für eure schnelle, kompetente Hilfe! :applaus:
Schönes, unfallfreies WE wünscht euch
moirita :blumen:


Das hast Du aber gefickt eingeschädelt (Sorry, Tourette-Syndrom). -_-

Dir auch schönes Wochenende, liebe Grüße :blumen:


Ich habe erst jetzt von deinem Missgeschick gelesen und freue mich, dass am Ende alles gut geworden ist. :blumen: :blumen:
Den Beitrag vom FAchmann Gerrit könnte ich mir rauskopieren und IM AUTO ;) aufheben. Ich habe mal vor -zig Jahren einen Pannenkurs-für-Frauen beim ADAC gemacht; aber das ist sooo lange her!
Und als ich es brauchen konnte - waren die Muttern am VW-Bus so fest, dass einige Bauarbeiter das in Angriff nehmen mussten. War auch ein Erlebnis. :wub:

Bearbeitet von dahlie am 03.07.2012 21:37:39


Dahlie, Dahlie, wie haben wir dieses Erröten zu bewerten? ;)

@Moirita: Du kannstin so einer Situation auch als Nicht-Mitglied den ADAC anrufen. Die kommen dann trotzdem und kleben dich vor Ort ein. Kostet dich dann einen Jahresbeitrag, aber deutlich weniger Nerven - vor allem, wenn der Platten nicht in der heimischen Garage, sondern mitten in der Stadt oder auf der Autostrada seinen großen Auftritt hat.


Ja, donnawetta, wie die ankamen, konnten vor Kraft kaum laufen, so breitbeinig, Arme zupackbereit. Und Mienen von: kleine Frau. lass uns dann mal ran. - Und ich halt: aaaah! Habe das mit gespielt; hat schon Spaß gemacht, dann zu sehen, wie sie sich abmühen mussten. Trotzdem. Solche Muckis hätte ich - damals jedenfalls - auch gerne gehabt. :P
Nein, nicht Augenklimpern - hätte mit meinen weißen Brauen und Wimpern auch wenig Eindruck gemacht. :pfeifen: Nur sichtbar und hörbar aufatmen.... Und von unten mit meinen 1.61 m hochgucken :hihi:



Ach Labens, wie nett, das hier wieder zu entdecken! :blumen:

Dahlie, mir scheint, Du hast das gut hingekriegt. Ich finde es konstruktiv. Du hast den Vorteil, staturmäßig zart und ansprechend daher zu kommen. Den Rest komplettierst Du mit netter Kommunikation (leugne nicht). ;)

Ich habe die Last großer Hände und 1,76 m Körperlänge. Aber einen schwachschwätzen kann ich auch. Und ich übe jetzt, den Blick an mögliche männliche Hilfsobjekte charmant nach unten statt nach oben zu schlagen.
Vielleicht klappts. Ich sag' Bescheid.

Viele Grüße Pitz :D

Bearbeitet von Pitz am 05.07.2012 21:02:34


JA, labens, danke! Habs sofort weitergeschickt.

Pitz: Zuviel der Ehre ("zart"); es haben sich leider zuviele Kilos anhänglich gezeigt ;) . Hoffen wir, dass nun das Prädikat "mütterlich" zutrifft. rofl rofl

Bearbeitet von dahlie am 05.07.2012 21:46:07


Zitat (labens @ 05.07.2012 17:23:17)
Scheiss Auto

Danke labens. Lang nicht mehr gehört. Dieser Jodler
ist immer aktuell und immer wieder ein Schenkelklopfer rofl !

@ dahlie: Ja, das mit dem "mütterlich" unterschreib ich sofort und bitte um Adoption. :wub: :wub: