Tipps für Kindersitz gesucht: nach einigen Zeit immer Schmerz im Po


Hallo!
Ich habe über die Suchfunktion alle 6 Seiten über Kindersitze durchkämmt, aber unser Problem nicht gefunden:
Die inzwischen 6-Jährige kommt mit keinem Sitz auf längeren Strecken zurecht; sie hat einen mit verstellbarer Rückenlehne, es wurden alle möglichen zusätzlichen Auflagen ausprobiert, aber sie bekommt immer Schmerzen im Po; sogar im Schlaf wacht sie dann davon auf und weint.
Nun hat sie sowieso einen großen Bewegungsdrang; es gibt immer längere Unterbrechungen bei Autofahrten, aber es ist trotzdem ein Problem.
Und hinlegen geht ja auch nicht... Es war daher geplant, dass meine Tochter mit den Kindern mit der Bahn zum Urlaubsort fährt; ihr Mann sollte das Auto mit dem Wohnwagen fahren. Nun haben die Eltern sich getrennt. Das Ausweichen auf die Bahn geht also nicht mehr.
Meine Frage: Gibt es sonst noch irgendwas, womit man der Kleinen helfen könnte? - Gefahren wird sowieso nur etwa zwei Stunden, dann Halt, dann weiter, aber auch wenn die Kinder eingeschlafen sind, tritt bei ihr dieses Problem auf. Dann wird die nächste Raststätte angefahren und übernachtet. Die 8-Jährige hat dieses Problem nicht, auch nie gehabt.


Hmmm... das Problem wird wohl mehr oder weniger bei allen Sitzen auftreten. Bei Fahrradsitzen gibt's Gel-Auflagen, vielleicht gibt es sowas in der Art auch für Stühle und Autositze? Frag doch mal im Sanitätsgeschäft nach, was die so für Rollstuhlfahrer im Angebot haben. Die müssen ja permanent sitzen (wenn sie nicht grad liegen), und grad für die muss der Sitz bequem sein und darf nicht drücken. Weniger wegen Schmerzen, aber wegen Wundsitzen und so.

Vielleicht schafft auch ein Lammfell Abhilfe?


Danke, Estelle; :blumen: heute Abend, wenn die KInder im Bett sind, werde ich mal mit meiner Tochter telefonieren, ob sie - gerade wegen der Sache mit dem Sanitätshaus - deine Anregungen gebrauchen kann. Das leuchtet mir irgendwie ein.
An ein Fell hatte ich auch schon gedacht.


dahlie, aber ein Fell im Sommer :o armes Kind...


Schon mal dran gedacht, mit der Kleinen zum Orthopäden zu gehen?

Beim anderen Enkelchen tritt es doch auch nicht auf. :hmm:


Vielleicht ein Hämorrhoiden-Kissen ;)
oder eine Sitzerhöhung :pfeifen:


Danke für eure Überlegungen! :blumen:

Es ist so - ich habe gerade mit meiner Tochter telefoniert -, dass die Kleine schlicht und ergreifend fast ständig in Bewegung ist, und dadurch sozusagen ihre spitzen Pobäckchen "eingräbt". :huh: Sie hat ja nun wirklich, weder buchstäblich noch in übertragenem Sinne, "Sitzfleisch". Wenn sie eingeschlafen sei, dauere es halt länger bis die Beschwerden da sind, aber sie sind dann nicht weg.
Ihre Schwester ist da anders, sie sitzt viel ruhiger, ist halt ein völlig anderes Temperament.

Aber nun soll erst mal ein Gelkissen ausgeliehen werden um auszuprobieren, ob sie damit zurechtkommt.

Ja, Fell. GEMINI, das sollte aber nicht soo schlimm sein; sollte ja auch nur das Hinterchen schützen, von unten.

Mal gucken.


Liebe Leute,
ich hatte ja die hier vorgeschlagenen Ideen meiner Tochter weítergegeben. Vor allem ein Gelkissen leuchtete ihr ein. Aber: alle Gelkissen sind zu groß für den Kindersitz einer 6-Jährigen. Ich meinte, es gibt ja auch Kinderrollstühle. aber auch diese Kissen passten nicht. Sie hat im Sanitätshaus alles durchgeguckt, und da hatte man dann die Idee, es mal mit einem quadratischen Aufblaskissen zu versuchen. Das ist relativ flach und hat in der Mitte einige kleine Löcher zum Lüften, und das KInd "wibbelt " nicht wenn es darauf sitzt (Ich weiß keinen anderen Ausdruck dafür).
Die Kleine hat es sofort ausprobiert und ist sehr davon angetan. So sehr, dass ihre große Schwester jetzt such eins bekommt; sie kosten knapp 9 Euro nur, und das bekommen sie dann als Urlaubsgeschenk von Oma. ;)

Nochmals herzlichen Dank für euer Mitüberlegen! :blumen: :blumen:

Am kommenden Wochenende kommen sie zu mir zu Besuch. Ich werde dann mal ein Foto davon machen (hoffentlich denke ich daran...), und das könnte ich dann hier einstellen. Womöglich haben andere Kinder das Problem auch.


zAlso, update: Die Fahrt ist prima verlaufen; keine Schmerzen mehr. Und die große Schwester fand es auch angenehm. Kleines Problem: Der Sitz fühlte sich so warm an - aber das kann man beheben durch kurzes Lupfen des Pos. :blumen: Dabei lag das neue Kissen unter der üblichen Auflage.


Zitat (dahlie @ 21.07.2012 01:02:11)
Kleines Problem: Der Sitz fühlte sich so warm an - aber das kann man beheben durch kurzes Lupfen des Pos.

Vielleicht noch irgendwo ein Frotteetuch (das lüftet aufgrund der Schlingenstruktur) dazwischen legen? Am besten unmittelbar unter den Allerwertesten. (met bruk naturlijk!) ;)

Bearbeitet von Jeannie am 21.07.2012 01:11:48

Jeannie, hartelijk dank! :blumen:
Ich habs weitergegeben; die Rückmeldung - leider mussten sie heute schon wieder zurück - war, dass auch die Rückfahrt problemlos verlief.

Bearbeitet von dahlie am 23.07.2012 20:32:20


Sehr gut dahlie, da freut sich die Oma und wir auch, wenn so ein kleiner Spatz keine Schmerzen mehr hat. :)



Kostenloser Newsletter