Rückeneincremen für Singles: ohne Verrenkungen


Hallo Singles,

nachdem ich mir gestern einen Sonnenbrand geholt habe, weil ich die Rückenmitte (zwischen den Schulterblättern) nicht erreicht habe, kam mir gestern abend im Bad die Idee, einen meiner "vielen" Kochlöffel dafür umzufunktionieren.

Ich habe die leicht nach aussen gebogene Rückseite mit Aftersun-Lotion versehen...und siehe da, es ging perfekt.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich mich das im Schwimmbad traue, aber für zuhause...perfekt :-)

Vielleicht hat ja jemand noch eine bessere Idee....

Sonnige Grüße
nettchen B)


ich find die idee ansich genial...danke dir :D

und im schwimmbad kann man ja jemanden fragen ob der den kochloeffel betaetigt... :pfeifen:

sonnigen gruss :blumen:
shewolf


Ich mache mir die Creme immer auf die Oberseite der geschlossenen Finger (also die Seite, wo die Fingernägel sind) und dann kommt man damit prima zwischen die Schulterblätter.


Ich schaffe es auch immer ohne Schwierigkeiten alleine und ohne Hilfsmittel. ;)


Zitat (tante ju @ 24.07.2012 15:44:03)
Ich schaffe es auch immer ohne Schwierigkeiten alleine und ohne Hilfsmittel. ;)

Boaa, was seid ihr alle gelenkig!

Finde die Idee mit dem Kochlöffel klasse. Es gibt im "Senioren Bereich" so was ähnliches zu kaufen, ist ein Stipp mit einer Art Waschlappen dran.

Auch nicht-Senioren nehmen so einen "Roller" schon mal; die gibt es im Versand und uím Sanitätshaus. Funktioniert ähnlich wie ein Deoroller; in den Behälter kann man Lotion, Sonnencreme oder was auch immer einfüllen und dann verreiben wo man das hinhaben will. Nur, dass es eben so mindestens 8 oder mehr Kugeln sind statt eine wie beim Deo, glaube ich.
Die Idee mit dem Kochlöffel finde ich toll. :daumenhoch:


Zitat (Tamora @ 24.07.2012 15:39:32)
...und dann kommt man damit prima zwischen die Schulterblätter.

Ich nicht. :heul:

Alternativ könnte ich mir noch vorstellen, die Creme mittig auf einen festen Plastikstreifen (Stück vom Duschvorhang ;) ), ca. 1 m lang und 10 cm breit, zu geben und sich damit den Rücken über Kreuz einzuschmieren. So von Schulter zu Hüfte.
Versteht ihr, wie ich das meine? So ähnlich wie man sich auch den Rücken abtrocknet.

Ne, Jeanni nichts für mich. :o
Aber die Idee mit dem Kochlöffel, super.
Danke. :blumen:
Da werde ich nachher einen meiner Kochlöffel
aussuchen und ihm ab sofort diese Rolle zuteilen.
Eincremer, einschmierer, wie auch immer.

LG Urseli


Vielleicht konnte man auch so eine Badebürste benutzen, indem man straff einen kleinen Gefrierbeutel um die Bürste wickelt. Auf den kann man die Creme verteilen.
Kochlöffel ist jedenfalls auch prima.


...habs grad eben nochmal so benutzt...also ich finds praktisch...und man hat ja eh immer mehr kochlöffel in der schublade als man braucht,...oder welche, die ein bisschen "angebrannt" sind und die man nicht mehr zum Kochen benutzen will...

schönen abend euch allen noch :-)


Ich hab auch mal gelesen, dass jemand einen Farbroller (also so eine kleine Schaumstoff-Lackrolle aus dem Baumarkt) benutzt hat. Ob das geht, weiß ich nicht, ich fand es aber ne ganz gute Idee....


ja, vielleicht, aber ich glaub, der saugt sich voll...und den Löffel kann man nach Gebrauch abwischen und fertig...


Coole Sache. Muss ich mir merken :daumenhoch:


Zitat (nettchen @ 24.07.2012 20:12:28)
ja, vielleicht, aber ich glaub, der saugt sich voll...und den Löffel kann man nach Gebrauch abwischen und fertig...

Das mit dem Vollsaugen ist das Problem.
Daher ist dein Tipp mit dem Kochlöffel imho die beste Idee. :blumen:
Ich werds testen.

Zitat (dahlie @ 24.07.2012 17:15:29)
Auch nicht-Senioren nehmen so einen "Roller" schon mal; die gibt es im Versand und uím Sanitätshaus. Funktioniert ähnlich wie ein Deoroller; in den Behälter kann man Lotion, Sonnencreme oder was auch immer einfüllen und dann verreiben wo man das hinhaben will. Nur, dass es eben so mindestens 8 oder mehr Kugeln sind statt eine wie beim Deo, glaube ich.
Die Idee mit dem Kochlöffel finde ich toll. :daumenhoch:

Das gibt es auch bei "die kluge Hausfrau", nur günstiger. Funktioniert aber nicht gerade gut. Allerdings ist es zum spielen in der Badewanne bei Kindern der Hit.

Die Holzlöffelmethode ist denke ich am Besten.

Ich finde die Idee auch nicht schlecht...nur: so richtig die Creme damit einmassieren, geht dann ja auch nicht.
Meist bleiben dann noch Rückstände davon auf der Haut, die man dann in die Kledage schmiert.

Hier wären mal wieder die Erfinder gefragt. Ich stelle mir so ein Gestell an der Badezimmerwand vor mit fingerartigen Ausbuchtungen, die man auf Knopfdruck gegen ne gute Kratzbürste austauschen kann. Die Finger müßten gleichzeitig die Creme absondern. Am besten könnte das Teil dann in der Dusche hängen incl. Adapter für den Duschkopf zwecks Durchspülung. Oben drauf umgestülpt die Flasche mit Bodymilk, die nur bei Bedarf angezapft wird. Und sollte man dann noch auf die Idee kommen, die Fliesen hinter dem Ding putzen zu wollen, sind da so ein paar gummibeschichtete Haken dran, an denen man es über die Duschwand "wirft". Das Ganze sollte aus weichem Material sein und farblich passend zum restlichen Bad.

Ich glaube, das Teil würde bei mir stark frequentiert...


Zitat (horizon @ 25.07.2012 08:54:31)
Ich finde die Idee auch nicht schlecht...nur: so richtig die Creme damit einmassieren, geht dann ja auch nicht.
Meist bleiben dann noch Rückstände davon auf der Haut, die man dann in die Kledage schmiert.

Hier wären mal wieder die Erfinder gefragt. Ich stelle mir so ein Gestell an der Badezimmerwand vor mit fingerartigen Ausbuchtungen, die man auf Knopfdruck gegen ne gute Kratzbürste austauschen kann. Die Finger müßten gleichzeitig die Creme absondern. Am besten könnte das Teil dann in der Dusche hängen incl. Adapter für den Duschkopf zwecks Durchspülung. Oben drauf umgestülpt die Flasche mit Bodymilk, die nur bei Bedarf angezapft wird. Und sollte man dann noch auf die Idee kommen, die Fliesen hinter dem Ding putzen zu wollen, sind da so ein paar gummibeschichtete Haken dran, an denen man es über die Duschwand "wirft". Das Ganze sollte aus weichem Material sein und farblich passend zum restlichen Bad.

Ich glaube, das Teil würde bei mir stark frequentiert...

Liebe Fr. horizon :wub:

...dazu kann ich nur sagen: einfach mal als Patent anmelden und viel Kohle abstauben :pfeifen: ich komme dann um sie mit dir zu verprassen :lol:

Tja, wär ne Überlegung wert. Wird es aber sicher schon geben, vielleicht in abgewandelter Form... ;) und dann wahrscheinlich in Japan. Die haben ja die unmöglichsten Wunderdinge auf´m Klo.

Falls es das doch noch nicht geben sollte, bin ich bereit, meine Idee gegen einen kleinen Obolus demjenigen abzutreten, der sich auf dem Patentamt damit blamieren will. Vielleicht sollte man den Beamten da mal ne entspannende Kratzmassage verpassen, so quasi zur Veranschaulichung des Ganzen ? Wenn sie dann immer noch ablehnen, käme der Kochlöffel dann wieder zu Ehren...


rofl rofl
Zu welchen "Ehren", horizon??

Ich könnnte mir die klassische Verwendung à la Nudelholz vorstellen - oder die hier diskutierte? :unsure: :unsure: :D


dahlie :blumen: : nein, massieren würde ich die Patentbeamten dann eher nicht, eincremen schon gar nicht - pfui Spinne !

Hey, da fällt mir ein, wo Du das Nudelholz erwähnst...das Ding wäre doch noch viel besser zum Rücken-Eincremen
geeignet !
Man müßte halt nur die Griffe was verlängern. Gleichzeitig könnte man sich so einige Rettungsringe wegrollen, auch die von der Frontpartie. Am besten mit Brille auf und vor´m Spiegel. Damit es nicht zu Verwechslungen kommt... :heul:



Kostenloser Newsletter