Gutachten


Hallo,
ich bin neu hier und habe zum Thema Behandlungsfehler Beiträge von 2009 gelesen. Wird dieses Thema noch weitergeführt und ist jemand hier, der Gutachtergeschädigt ist? Wäre super, wenn wir uns austauschen könnten :)

Tschö erst mal, bis denne


Moin Frau Molly,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Was willst Du denn wissen? Warum fragst Du? Könntest Du das bitte etwas konkretisieren?

Gerade Gutachter im Gesundheitswesen sind ein sehr heißes Eisen, das mit äußerst spitzigen Fingern angefasst wird.

Wie Du ja sicher in den Forumsregeln nachgelesen hast - die Du auch bei Deiner Anmeldung akzeptiert hast - dürfen und können die Muttis weder ärztliche Ratschläge noch rechtliche Beratung leisten. Das verstößt gegen die Forenregeln.

Sollte nichts davon zutreffen, so schildere bitte Deine Frage etwas präziser. Dann hast Du auch Aussicht auf Erfolg.

Grüßle,

Egeria


Hallo,

danke für die Antwort. Nee ich brauche weder ärztlichen Rat noch rechtliche Beratung. Ich wollte nur mal in Erfahrung bringen, ob es hier jemanden gibt, der durch Gutachter zu seinen Ungunsten begutachtet wurde und wie Dieserjemand- falls es jemanden hier geben sollte . sich dagegen gewehrt hat.

Vielen Dank und Grüßle zurück

FrauMolly

Bearbeitet von FrauMolly am 28.07.2012 14:55:30


Mon dieu, da meldet sich hier jemand an und fragt einfach, ob es hier Leute gibt, mit denen er sich über ein Problem austauschen kann und schon kommt ein selbsternannter Moderatorenhelfer mit der Anmeldung-Forumsregeln-akzeptiert-Nummer und weist auf Regeln hin, gegen die man verstossen hätte, wenn man anders gefragt hätte.
Meiner Meinung nach ist es bei medizinischen Themen wesentlich schlauer, hier gleich nach ebenfalls Betroffenen zu suchen, als einen Thread zu eröffnen, der dann plötzlich geschlossen wird, weil man mit zu detaillierten Fragen gegen die Forumsregeln verstossen hat, die man bei seiner Anmeldung . . ...


Zitat (FrauMolly @ 28.07.2012 14:53:29)
..., ob es hier jemanden gibt, der durch Gutachter zu seinen Ungunsten begutachtet wurde

Hi, Frau Molly,

stelle einfach (oder lass stellen) einen Antrag auf Befangenheit des Gutachters gegenüber der begünstigten Partei, die von dem Gutachtan profitiert.

Ohne auch nur den Hauch einer Ahnung einer Idee des konkreten Sachverhaltes zu haben, halte ich solche Tipps wie "Mach einfach dieses und jenes" grade im Bereich der Gutachten (die man ja eigentlich ausschließlich für Ansprüche gegenüber den Sozialversicherungsträgern oder in Arzthaftungsfällen braucht) für mehr als nur gewagt.

Bearbeitet von Cambria am 05.08.2012 14:38:19


Deine Frage betrifft ein Gutachterverfahren. Ich hatte jahrzehntelang mit solchen Dingen zu tun.

Deshalb mein Rat (danach hast ja gefragt): Du musst Dich an Deine Krankenkasse und an die Kassenärztliche Vereinigung Deines Bundeslandes wenden. Nur die dürfen und können Dir Auskünfte geben.

Dir wird hier im Forum niemand helfen können, da dieser Sachverhalt nicht gerade täglich auftritt.

Krankenkasse und KV sind gesetzlich verpflichtet Dir beizustehen.

Ich kann Dir auch sagen wo (klick hier) das steht.

Ausserdem hier.

Bearbeitet von labens am 05.08.2012 17:16:24



Kostenloser Newsletter