Mit welchem Waschmittel bleiben Farben erhalten?


Hallo liebe Hausfrauen,

ich muß mich um die Reinigung der Wäsche immer mehr selber kümmern. Außer der Waschmaschinennutzung ist es speziell im Sommer notwendig, dass verschwitzte Wäschestücke, die man schnell wieder anziehen möchte, auch schnell mal im Waschbecken durchgewaschen werden.

Was mich stört, ist, dass die Farben der Wäscheteile nach dem Trocknen deutlich verblassen.
Ich finde es einfach ärgerlich, wenn das teuer gekaufte Zeugs nach jedem Waschen immer schlechter aussieht.

Natürlich geht es mir speziell um Oberbekleidung, wie Pullover, T-Shirts, Nickies u.ä., aber auch um kurze Hosen, die sich sogar noch ungleichmäßig verfärben.

Ich achte beim Kauf stets darauf, dass möglichst ein hoher Baumwollanteil drinsteckt. (100% Plaste [Poly…irgendwas] gibt es bei mir nicht).

Da alle Textilien offenbar nur noch aus Asien kommen, habe den Eindruck, dass dort mit allen möglichen chemischen Tricks gearbeitet wird, um die Wäsche nur für den Verkauf schön brillant aussehen zu lassen. Was hinterher draus wird, ist denen egal.

Vor Jahrzehnten, als noch Textilien in Deutschland hergestellt wurden, gab es nach dem Trocknen solche verblasste und verfärbte Wäsche nicht. Zumindest kann ich mich nicht an soetwas erinnern.

Nun meine Fragen:
(1) Mit welchem Flüssigwaschmittel kann man bei diesen Textilien die Farben dennoch möglichst lange erhalten??

(2) Ist es sinnvoll, dem Spülwasser irgendetwas zuzusetzen, was die Farben wieder herstellt und die Wäsche möglichst auch etwas weicher werden läßt?


Bei der Riesenauswahl an Waschmitteln ist es einfach nicht machbar von jedem Zeugs eine Flasche kaufen, um das ausprobieren. Unmöglich!

Freue mich sehr auf hilfreiche Antworten.

Viele Grüße von Herold


.....ne marke nennen, bei der die wäsche nicht verblasst????

ich glaube, das weiss niemand,da ich auch nicht kenne, das selbige verblasst,wenigstens bei mir nicht.
wenn man aber kleidungsstücke im permanenten gebrauch hat,und somit sehr oft waschen würde,ist das normal, und liegt nicht am waschmittel.


Hallo Herold, wenn du ohnehin schon bewusster einkaufst und Plaste vermeidest, dann versuch's doch mal mit Klamotten aus Bio-Baumwolle. Eine gute Adresse ist da z.B. Hess Natur. Alles, was ich nicht 2nd Hand kaufe, bestelle ich seit Jahren dort und wurde, was die Qualität angeht (und dazu zählt ja auch die Farbechtheit) noch nie enttäuscht. Kostet ein paar Euro mehr, lohnt sich aber, wenn man sich nicht jede Saison neu einkleidet, sondern die Sachen wirklich "aufträgt".

Ich wasche seit Ewigkeiten ALLES (auch Wolle) mit einem einzigen Öko-Vollwaschmittel und pro Wäsche mit einem knappen Eierbecher Citrusessenz. Die sorgt (genau wie Essigessenz, die kann man genauso verwenden) dafür, dass Farben fixiert werden, sprich: leuchtend bleiben und das Wasser enthärtet wird. Das erlaubt, weniger Waschpulver zu benutzen und pflegt gleichzeitig auch noch die Waschmaschine.

Das Waschpulver ist von Ecover, das gibt's im Bioladen oder im normalen Waschpulver-Regal mancher besser sortierter Supermärkte. Es reicht lt. Herstellrangabe für 16 Wäschen. Ich mache etwa 26 damit, allerdings hat meine Waschmaschine auch nur ein Fassungsvermögen von 4 Kilo und ich spare eben ein Drittel der empfohlenen Pulverdosis durch die Citrusessenz ein. Die Farben unserer Klamotten verblassen so gut wie nicht - und das, obwohl wir alles tragen, bis es "durch" ist.

Bearbeitet von donnawetta am 10.08.2012 14:18:38


Normal darf man ja keine Werbung machen ,nur ich möchte Dir helfen : Ariel für buntes ist die richtige Sorte .

Bei 30 Grad wird alles ,auch mit Flecken schön sauber .Habe vorher auch einiges ausprobiert ,war nicht so gut .

Man muß nicht alles bei 40 Grad waschen .In der heutigen Zeit ist die Kleidung ,sprich Wäsche nicht mehr so

verschmutzt ,zum Beispiel nach joggen ,als es wie früher bei den Handwerkern waren ,da reichten 30 Grad nicht

aus .

Viel Erfolg !


Und die Wäsche "auf Links" waschen kann auch helfen, die Farben zu erhalten.

Gruß

Highlander


Buntwäsche nicht unbedingt in der Sonne trocknen lassen, die bleicht auch, bzw. auf links nicht nur waschen, sondern auch trocknen.


Und kein Vollwaschmittel nehmen, egal ob Pulver oder flüssig, da diese Bleichmittel enthalten.

Um die Wäsche weich zu bekommen genügt ein Schuss Essig ins letzte Spülwasser oder ins Weichspülmittelfach. Soll auch Farben stabilisieren, aber ob das auch beim Waschen hilft? - Beim Färben von Strickwolle oder anderen Sachen, auch in der Maschine, wird meistens Essig benötigt nämlich.

Wenn die Wäsche nur verschwitzt ist, also keine "echten" Flecke hat, wäre das Schnellwaschprogramm der Waschmaschine angesagt. Das ist für schnelle kleine Wäsche gedacht; höchstens 3 Kilo und bei 30° - es schleudert weniger als ein normales Programm. Dann brauchts zwar länger zum Trocknen, schont aber die Wäsche.


Hallo, hier ich wieder…!

Vielen Dank für alle Antworten!

@silvester:
Es geht mir nicht um permanenten Gebrauch, sondern um Textilien, die schon nach dem ersten Waschen sehr stark ihre Brillanz verlieren …

@donnawetta:
Du hast Dir viel Mühe gemacht. Ich werde morgen mal gucken, ob es in meinem Markt Citrusessenz gibt.
Eines werde ich aber nicht machen können und das ist der Einkauf in solch teuren Läden. Ich habe mal in "Hess Natur" reingeschaut. Die Preise sind für meinen Geldbeutel stark überzogen. Das kann ich mir einfach derzeitig nicht leisten.

Das "Ecover" habe ich mir für die Waschmaschine vorgemerkt, aber was könnte man für die Schnellwäsche im Waschbecken nutzen? Zu Pulver habe ich nicht viel Vertrauen, da das meist sehr aggressiv für die Haut ist.

@Annemaus:
Danke, - gut "Ariel" werde ich mir vormerken.

@Highlander & Tante_Ju:
Ja, wäre das Innere nach außen drehen beim trocken wäre sicher auch 'ne Idee…
Werde morgen bei Tageslicht mal nachgucken, wie das Innere nach der letzten Wäsche aussieht…!

@dalie:
Kein Vollwaschmittel nehmen? Was dann? Bitte möglichst einen konkreten Namen angeben. In dem Supermarkt finde ich fast nie einen Mitarbeiter, der sich wirklich auskennt…
Danke auch für den Essig-Hinweis! Werde ich mit beachten.

Gruß Herold


Vollwaschmittel enthält Bleichstoffe, also lieber ein Waschmittel für Buntwäsche oder ein Feinwaschmittel verwenden.

Vollwaschmittel kommt bei mir nur sehr selten zum Einsatz und eigentlich ausschließlich bei weißer Wäsche.


Stimmt. Feinwasch- oder Colorwaschmittel. Mir ist die Marke ziemlich egal, ich wechsle schon mal.


Zitat (dahlie @ 11.08.2012 07:33:02)
Stimmt. Feinwasch- oder Colorwaschmittel. Mir ist die Marke ziemlich egal, ich wechsle schon mal.

mir nicht. :D

Für weiße und stark verschmutzte Buntwäsche nimmt man ein Vollwaschmittel.
Für Buntwäsche nimmt man ein Colorwaschmittel.

Beides gibts flüssig und und fester Form. Beide Sorten gibts von den großen Marken Persil und Ariel und auch als Eigenmarken von den Discountern und einschlägigen Drogerien.

Wenn die Farben schnell verblassen trotz einsatz von Colorwaschmitteln, liegt es an der schlechten Färbequalität.

Aber auch gut gefärbte Textilien verlieren bei Nutzung von Colormitteln mit der Zeit ihre Farbe. 100 Prozent Schutz vor Farbverlust gibt es halt nicht.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 12.08.2012 15:03:26


Mit Essig spülen wurde ja schon erwähnt.
Ich habe stets in der Waschküche eine Flasche Essig-Essenz stehen.
Davon gebe ich immer in das Fach zum Spülen.
Andere Essigsorten sollte man nicht nehmen.

LG Urseli :blumen:


Zitat (Urseli @ 12.08.2012 16:49:08)
Mit Essig spülen wurde ja schon erwähnt.
Ich habe stets in der Waschküche eine Flasche Essig-Essenz stehen.
Davon gebe ich immer in das Fach zum Spülen.
Andere Essigsorten sollte man nicht nehmen.

LG Urseli :blumen:

Habe ich auch mal so gehandhabt und wurde der Teil von der Waschmittelschublade total rau und mit der Zeit richtig schmuddelig. Ich glaube, man sollte den Essigessenz nicht pur reinschütten. :rolleyes:

Habe mal Werbung für Waschmittell, speziell für schwarze Wäsche, gesehen. Dabei soll die Farbe wieder aufgefrischt werden. Lohnt sich dann natürlich nur für die Leute, die viel schwarze Klamotten tragen .... trifft für mich nicht zu.

Ich gebe auch immer ins Weichspülmittelfach einen Schuss Essigesenz, nicht ins Waschmittelfach, und mir ist - auch bei jahrelanger Anwendung - noch kein Fach davon rau geworden.
Vielleicht liegt es daran, dass du es íns Waschmittelfach gibst ?


Nee, dahlie, habe schon das Weichspülmittelfach genommen. Hatte allerdings davor mangels Essigessenz mal einen Obstessig genommen. Da war die Schublade etwas bräunlich. :pfeifen:
War da noch sehr jung und unerfahren ... -_-


Hallo,

und Dankeschön für die rege "Anteilnahme" an meinem Problem!

Also, wie ich dem Durchschnitt der Antworten entnehme, sollte ich in Zukunft folgendes machen:

(1) Kein Vollwaschmittel mehr kaufen, sondern immer nur Color- oder Feinwaschmittel, möglichst Flüssig-Persil oder -Ariel. (Habe nur Buntwäsche!)

(2) In das Spülwasser möglichst Citrus-Essenz oder Essig-Essenz geben. Das soll die Farben erhalten.

Noch einige Fragen:
(a.) Welche Essenz ist besser?
(b.) Wieviel davon auf wieviel Liter Wasser? (Es geht mir hier um's Waschen im Waschbecken).
(c.) Muß danach nochmal mit klarem Wasser gespült werden oder verfliegt der Essigmief vollständig beim Trocknen?
(d.) Wozu gibt es extra Weichspüler? Ist es notwendig, bei meinen Handwäschen die Wäsche noch in Weichspüler zu tauchen und dann aufzuhängen oder reicht die Essenz-Zugabe, um die Wäschestücke weich und angenehm zu machen?
(e.) Kann ich mit irgendwas die Farben schon leicht verblasster Wäschestücke nachträglich wieder voll herstellen… - und mit was?

Freue mich auf Antwort!

Gruß Herold


Hallo Herold,

zunächst eine Korrektur - das von mir empfohlene Waschpulver ist kein Vollwaschmittel, sondern ein "Universal-Waschpulver Konzentrat". Vollwaschmittel stellen die gar nicht her. Jedenfalls kann man damit alles von 30 bis 60 Grad waschen - und ich koche auch damit, ab und an plus Ecover Bleiche, wenn die Weißwäsche zu vergrauen droht.

(a.) Welche Essenz ist besser?

Das ist egal. Allerdings druftet die Citrusessenz für die meisten Nasen besser. Nach der Wäsche riecht man aber weder das eine noch das andere, von daher ist es Wurst.

(b.) Wieviel davon auf wieviel Liter Wasser? (Es geht mir hier um's Waschen im Waschbecken).

Da reicht ein Spritzer, auf ein halb volles, normal großes Waschbecken vielleicht 1 EL.

(c.) Muß danach nochmal mit klarem Wasser gespült werden oder verfliegt der Essigmief vollständig beim Trocknen?

Verfliegt vollständig, zumindest bei der Maschinenwäsche.

(d.) Wozu gibt es extra Weichspüler? Ist es notwendig, bei meinen Handwäschen die Wäsche noch in Weichspüler zu tauchen und dann aufzuhängen oder reicht die Essenz-Zugabe, um die Wäschestücke weich und angenehm zu machen?

Die Säure (ob Essig oder Zitrone) reicht aus. Weichspüler ist eine Geldmaschine für die Industrie, die viel Geld und Zeit dafür geopfert hat, den Konsumenten per Werbung weiß zu machen, dass Wäsche, die nicht weithin nach Parfum riecht und so weich ist wie ein Samtlappen, ein Zeichen von Schlampigkeit und Dishygiene ist.

(e.) Kann ich mit irgendwas die Farben schon leicht verblasster Wäschestücke nachträglich wieder voll herstellen… - und mit was?

Nein, das geht leider nicht. Man kann höchstens Grauschleier wegbleichen, aber Bleiche greift auch die Farben an. Einzige Möglichkeit: Nachfärben. Aber Achtung: Wenn die zu färbenden Wäschestücke nicht 100% Naturfaser und aus einem Material sind, können unerwünschte Farbeffekte auftreten.

Liebe Grüße

Donnawetta

Bearbeitet von donnawetta am 13.08.2012 14:39:50


Hallo Donnawetta,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich denke mal, jetzt sind alle Unklarheiten beseitigt und ich kann somit der nächsten Wäsche gelassen entgegen sehen.
Wegen dem Ecover werde ich mich demnächst auch mal umschauen.

So, damit würde ich das Thema abschließen wollen.

Vielen Dank für alle Hinweise und Tipps! Weiterhin viel Spass im Forum und noch ein paar schöne Sommerwochen wünscht Euch

Herold


Zitat (Backoefele @ 12.08.2012 20:22:01)

Habe mal Werbung für Waschmittell, speziell für schwarze Wäsche, gesehen. Dabei soll die Farbe wieder aufgefrischt werden. Lohnt sich dann natürlich nur für die Leute, die viel schwarze Klamotten tragen .... trifft für mich nicht zu.

Das kannste dir schenken. Diese vermeintlichen Spezialwaschmittel für schwarze Wäsche sind ganz normale Colorwaschmittel. Das ist nur Kundenverdummung. :angry:

Das wichtigste bei farbigen sachen ist Color- und Feinwaschmittel. Die Marke ist eigentlich egal wobei ich aber lieber Flüssiges verwende!


1. Speisesalz oder Alaune addieren,
Rayon Waschen, fügen Sie etwas Salz in das Wasser; Waschlappen kann im Wasser und eine kleine Menge von Alaun, was vermieden werden kann oder Ausbleichen Kleidung reduziert vorangetrieben werden.

2. Essig addieren,
Wäschewaschen farbigen Stoffen kann das Reinigungsmittel 1-2 Esslöffel Essig hinzugefügt, verblassen Kleidung verhindert werden.

Bearbeitet von Jeanette am 17.07.2013 13:24:10


Zitat (cassiagaynor @ 17.07.2013 08:42:54)
1. Speisesalz oder Alaune addieren,
Rayon Waschen, fügen Sie etwas Salz in das Wasser; Waschlappen kann im Wasser und eine kleine Menge von Alaun, was vermieden werden kann oder Ausbleichen Kleidung reduziert vorangetrieben werden.

2. Essig addieren,
Wäschewaschen farbigen Stoffen kann das Reinigungsmittel 1-2 Esslöffel Essig hinzugefügt, verblassen Kleidung verhindert werden.


:wacko: :keineahnung: :keineahnung: :wacko:

Bearbeitet von Jeanette am 17.07.2013 13:24:26

mach Dir keine Sorgen, der erste Beitrag von diesem User war nicht besser :P


Zitat (Herold @ 10.08.2012 13:08:22)




Ich achte beim Kauf stets darauf, dass möglichst ein hoher Baumwollanteil drinsteckt. (100% Plaste [Poly…irgendwas] gibt es bei mir nicht).








...das ist das Problem, denke ich.

Selbst durchgefärbte BW - oft ist diese aber oberflächengefärbt - wird früher oder später verblassen.

Falls Du Dich nicht zumindest für Materialmix entscheiden kannst, wirst Du Dich wohl damit abfinden müssen.
Egal, was die Waschmittel-Produzenten so alles versprechen...im Grunde kannst Du alles - außer Kochwaschmittel - verwenden.
Viele verwenden anstelle von Weichspüler im letzten Spülgang Essig (ich bin dagegen, außer ich wasche einzelnes von Hand), der farbfixierend wirkt.

Als normaler Mensch muss man das sicher nicht verstehen. Oder???


@ KlausN: Was jetzt ? :unsure:


Na was "cassiagaynor" dort geschrieben hat..... Oder vielleicht eher versucht hat zu formulieren.


is ja schon wieder wech, der/die/das Gute :P


Zitat (KlausN @ 18.07.2013 18:06:54)
Na was "cassiagaynor" dort geschrieben hat..... Oder vielleicht eher versucht hat zu formulieren.

Habe ich doch glatt überlesen...Danke, KlausN :blumen:

Ich denke, daß sie eine andere Sprache mit ner Art Übersetzungssoftware...oder so... benutzt hat...?


Kostenloser Newsletter